Frage von melinchen1000 19.02.2010

Aufbau einer Halbleiterdiode??

  • Antwort von lindenau 20.02.2010

    Unter dem URL: http://www.helmutdisse.de/dioden.htm findest Du eine gute Erklärung.

  • Antwort von Martinmuc 19.02.2010

    Halbleiter (im wesentlich Silizium) werden dotiert (d.h. technisch gezielt verunreinigt) um ihre elektrischen Eigenschaften zu veränderen.

    Bei der p-Dotierung entstehen im Silizium positive Ladungsträger, die zum Stromtransport beitragen können. Bei der n-Dotierung enstehen negative Ladungsträger.

    Eine Diode ist ein Übergang zwischen einem p- und einem n-dotierten Gebiet. Legt man das p-Gebiet an positive Spannung, das n-gebiet an negative, so leitet die Diode.

    Umgekehrt sperrt sie und es fließt nur ein sehr geringer Strom.

  • Antwort von atomix001 19.02.2010

    Eine Halbleiterdiode besteht aus zwei verschiedenen Schichten, zwischen denen sich die sogenannte Grenzschicht befindet, welche durch einfache Diffusionsbewegungen(Rekombination der Elektronen) zustande kommt, womit aber weitere Diffusionsbewegungen verhindert werden. In der n-Schicht befinden sich negativ geladene Ladungsträger, in der p-Schicht befinden sich Defektelektronen, die wie positive Ladungsträger wirken. Eine Halbleiterdiode besitzt zwei verschiedene Modi, in denen sie geschalten werden kann:

  • Antwort von DrPsy 19.02.2010

    das ist entweder aus silizium oder germanium. Eine seite ist p- dotiert, die andere n-dotiert. somit kann der strom nur in eine richting fließen, extrem einfach erklärt...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!