Frage von xenos93, 31

Aufbau des Bodens unter Fermacell-Platten?

Wir sind derzeit im Umbau unserer Küche und in wenigen Wochen wollen wir auch den Fußboden erneuern. Das ganze ist in einem ca. 100 Jahre altem Haus und derzeit ist noch ein Dielenfußboden drin, auf dem Linoleum ist. Das ganze Zeug soll raus und es entsteht dabei ein ca. 15-16 cm tiefer Hohlraum am Boden, der ausgefüllt werden muss. Darunter befindet sich die Kellerdecke.

Wir waren da heute in einem örtlichen Baufachhandel und uns wurde dort ein Angebot gemacht. Jedoch macht mich ein Punkt ziemlich stutzig. Und zwar wollen wir auf jeden Fall als Oberschicht Fermacell-Estrichplatten verlegen. Eigentlich war geplant unter diese die Fermacell gebundene Schüttung zu verbauen. Der Mitarbeiter in dem Baufachhandel hat jedoch als Ersatz dafür "Styrocrete Leichtbeton" in das Angebot gepackt. Jedoch liegt dies preislich meilenweit von der Fermacell gebundenen Schüttung entfernt. Diese kostet 28€ pro 80l. Dieser Leichtbeton kostet jedoch nur 11,13€ pro 200l, also ein sechstel der Fermacellschüttung.

Angesichts dieses enormen Preisunterschiedes frage ich mich, ob dieser Leichtbeton überhaupt das passende Material für unser Vorhaben ist. Eignet sich solcher Leichtbeton überhaupt als Untergrund für die Fermacell-Platten?

Gruß, David

Antwort
von Kuestenflieger, 19

100 liter wärmedämmschüttung femacell -obi = 13,00€

lesen sie auch die anleitungen zu den materialien ! folie oder ohne ? welche wenn , ja ?

im netz nur preise vergleichen ist sinnlos .


Antwort
von tuedelbuex, 16

Keine Ahnung! Aber gibt es keine technischen Unterlagen dafür? Was sagt der Mitarbeiter des Fachhandels dazu (der doch sicher vom Verkauf des teureren Materials auch profitieren würde)? Schon mal auf den Internet-Seiten der Hersteller nach Verwendungsmöglichkeiten, Eigenschaften und Ausschluß-Situationen geschaut? Vielleicht eignet sich das günstigere Material für Eure Zwecke genausogut wie das teure.....

Antwort
von nocheinnutzer, 15

Beides kannst du für den Bereich einsetzen. Da entscheidet man sich Natürlich für die günstigstere Alternative.  

Fragt sich natürlich auch wie die Unterschiede bei der Verarbeitung sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community