Frage von daniel991980, 89

Auf YouTube habe ich gesehen, dass ein 11-Jähriger mit dem Moped welches nicht im gehört fuh Ist das jetzt illegal was der macht und wenn ja, wer wird bestraft?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Savix, 42

Hallo daniel991980,

natürlichst ist das Führen eines Fahrzeugs ohne Fahrerlaubnis und dann auch noch als minderjähriger, illegal. 

Hier würden im Falle einer Strafanzeige die Eltern zur Verantwortung gezogen werden, da der Junge mit 11 Jahren nicht strafmündig ist und somit seine Eltern für ihn haften (müssen).

Für beteiligte Aufsichtspersonen (z. Bsp. seine Eltern, bzw. die eines Freundes/ einer Freundin), kommt evtl. eine Anzeige aufgrund der Verletzung der Aufsichtspflicht dazu.

VG,
Savix

Kommentar von augsburgchris ,



Hier würden im Falle einer Strafanzeige die Eltern zur Verantwortung gezogen werden, da der Junge mit 11 Jahren nicht strafmündig ist und somit seine Eltern für ihn haften (müssen).



Glücklicherweise wurde die Sippenhaft nach 1945 abgeschafft. Nein die Eltern haften natürlich NICHT für ihr Kind.

Kommentar von Savix ,

Echt? Dann entschuldigt bitte meinen Fehlbeitrag oben in der AW.

Was man nicht immer wieder alles dazulernt... :-)

Antwort
von RuedigerKaarst, 21

Illegal ist es, das Kind ist jedoch nicht strafmündig.
Das Kind wird von der Polizei bei den Eltern abgegeben, eventuell wird das Jugendamt informiert.

Es wird ermittelt, wie er am das Fahrzeug gekommen ist.
Hat ihm jemand das Fahrzeug gegeben, so wird diese Person eine ordentliche Strafe erwarten.

Kommt es zu einem Unfall, dann wird es auch für das Kind heftig.
Das Alter schützt zwar vor einem Strafverfahren, jedoch nicht vor Schadenersatzansprüchen.

Eltern müssen nur haften, wenn sie die Aufsichtspflicht verletzt haben.
Ein 11jähriger muss jedoch nicht ständig beaufsichtigt werden.
Das Kind müsste sich im klaren sein, was alles geschehen kann und ist somit auch Schadenersatzpflichtig.

Der Schaden kann per gerichtlicher Zahlungsaufforderung geltend gemacht werden.
Dieser Titel hat eine Gültigkeit von 30 Jahren.

Ab 18 Jahren wird wohl gepfändet.
Ist nichts zu holen, muss einmal im Jahr die eidesstattliche Versicherung abgegeben werden.
Wird diese nicht abgegeben, kann Erzwingungshaft angeordnet werden.

Hat man die eidesstattliche Versicherung abgegeben, so wird man keine Handyverträge und keine Kredite erhalten, Ratenkäufe werden natürlich auch abgelehnt.

Man sollte sich genau darüber im klaren sein, was man macht und über Konsequenzen nachdenken.

Kommentar von Diddy57 ,

..soweit ich informiert bin muß die EV nur alle drei Jahre abgegeben werden. Und das auch nur auf Antrag hin des Gläubigers.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Dankeschön, da google ich mal.

Kommentar von Diddy57 ,

..dann mach das mal! :-)

Antwort
von augsburgchris, 48

Der 11 jährige ist strafunmündig, der Besitzer kommt bis zu einem Jahr in den Knast oder Geldstrafe wenn er davon wusste.

Kommentar von daniel991980 ,

Die Besitzerin wusste bescheid aber sieh dir das Video selbst an https://www.youtube.com/watch?v=aO4SwAq9f3M

Kommentar von augsburgchris ,

§21 StVG

Kommentar von Savix ,

Der 11 jährige ist strafunmündig, [...]

Richtig!

Kommentar von augsburgchris ,

eben, daher ist der 11 Jährige strafunmündig.

Kommentar von Savix ,

Ich hab zu rasch gelesen, pardon. Habe meinen Kommentar deiner korrekten Antwort angepasst. :-)

Kommentar von daniel991980 ,

Seht euch das Video selbst an https://www.youtube.com/watch?v=aO4SwAq9f3M

Kommentar von Diddy57 ,

..das Video wurde vom Nutzer entfernt. Steht zumindest bei mir so.

Antwort
von maxim65, 40

In welchen Land ist er gefahren?

Kommentar von daniel991980 ,

Österreich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community