Frage von Melcor, 30

Auf welche Schriften berufen sich die die Neuheiden in Deutschland?

Ich möchte wissen auf welche alten Mythen, Schriften und Sagen sich die Neuheiden in Deutschland und Europa berufen.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 24

Für Wicca, Neo-Paganisten, Druiden und ähnliche Gruppierungen sind weniger traditionelle Lehren, sondern moderne Interpretationen wie Gerald Gardner, Silver RavenWolf, oder Starhawk von Bedeutung.

Wie hier schon gesagt wurde, gibt es praktisch keine direkten religiösen Schriften aus dem vorchristlichen Europa.

Daher hält man sich an entsprechende Neuinterpretationen von Sagen und Legenden. Dabei werden teilweise auch Vorstellungen aus anderen "magischen" Traditionen entlehnt.

Antwort
von Dummie42, 24

Die Wicca-Bewegung hat das "Buch der Schatten", das neugermanische Heidentum gräbt in der "Edda" oder der "Gesta Danorum". Aber das sind keine Buchreligionen. Und oft denken die Anhänger sich auch was aus, und behaupten dann, das war früher so und sei nur wiederbelebt worden.

Antwort
von josef050153, 12

Die germnischen Religionen haben keine schriftlichen Werke hinterlassen. Was als 'neuheidnische Religionen' heute kursiert, ist meist ein Mix aus Phantasie, New Age und Dummheit.

Antwort
von Hamburger02, 30

Bei Kelten und Germanen war es nicht üblich, Geschichten aufzuschreiben. Es gab praktisch nur mündliche Überlieferungen.

Der älteste bekannte germanische Mythos, der schritlich vorliegt, ist das Nibelungenlied.

Antwort
von 1988Ritter, 16

Es gibt keine Schriften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community