Frage von DerEierSalat0, 71

Auf was sollte man achten beim Kauf eines Mountainbikes?

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, Hardtail, ..., 43

Wichtiger als das Design sind die Komponenten.

Die Federgabel (und beim Fully auch der Dämpfer) sollten von Manitou, Rock Shox oder Fox sein. Keinesfalls von Suntour, RST oder Zoom.

Schaltung sollte Shimano SLX, Deore oder XT sein und die Bremsen möglichst auch. Keinesfalls welche von Tektro.

Bei Downhill Bikes oder Freeridern sähe das ganze noch etwas anders aus, hängt immer vom Einsatzzweck ab.

Die günstigsten brauchbaren Hardtails kosten 650€ und bei Fullys (All Mountain) geht es ab 1500€ los. Bei einem Downhill Bike mit Glück für 1800€, eher bei 2000€.

Wenn es immer recht schlammig auf deinen Touren wird, kannst du ja noch Schutzbleche anbringen (würde dann aber solche hier nehmen: http://www.bike-discount.de/de/kaufen/sks-x-blade-shockblade-im-set-fuer-mtb-29-...).

Vorder- und Rücklicht würde ich auch anbringen; wenn es verkehrssicher sein muss, auch die volle Ausstattung, aber am MTB sieht das immer etwas blöd aus.

Kommentar von ghost40 ,

Keinesfalls Suntour ? Na ich denke gegen die Axon dürfte nichts einzuwenden sein! Immerhin ist sie sogar auf einem bike einer Weltmeisterin.

Das ist so wie mit Bulls Rädern. Karl Platt kann über die üblichen Aussagen auch nur den Kopf schütteln, cape epic und trans-alp Erfolge sprechen wohl dagegen.

Kommentar von elenano ,

Die teureren sind natürlich auch nicht schlecht, aber die breite Masse der Bulls MTBs, die man so sieht, sind nunmal diese schlechten billigen wie das Sharptail oder so was.

Antwort
von alpenradlercom, 15

Wenn du dir mal Gedanken darum gemacht hast was du genau möchtest und dir ein Budget gesetzt hast kann die Suche nach Komponenten los gehen - siehe Tipps von elenano. Überlege dir wo du fahren willst (Asphalt, Forstwege, Wald) bevorzugst du den schnellen Uphill oder ist dir Sicherheit im Downhill wichtiger (Hardtail vs. Fully)?

Natürlich sind die Komponenten eines Bikes wichtig aber noch viel wichtiger finde ich die Geometrie und dass das Bike zu dir und deinem Körper passt. Länge der Beine und des Oberkörpers müssen zur Geometrie des Bikes passen sonst kann der Spaß schnell zu kurz kommen wenn du unkomfortabel und unsicher am Bike sitzt.

PS.: die Empfehlung von Komponenten kann schnell mal in einem Glaubenskrieg ausarten ;-)

Antwort
von Nemesis900, 46

Da aus deiner anderen Frage schon hervorging das du es auf der Straße fahren willst solltest du darauf achten das es der StVO entspricht damit du dort überhaupt fahren darfst.

Kommentar von DerEierSalat0 ,

Was meinst du mit 'StVO' ?

Kommentar von DerEierSalat0 ,

Aber ich möchte nicht direkt auf der Straße fahren sondern auf dem Bürgersteig also Fahrradweg oder Fußgängerzone (werde aufpassen)

Kommentar von Nemesis900 ,

Das zählt auch als öffentlicher Verkehr daher muss auch dort das MTB der StVO entsprechen. 

Wenn du nicht jünger wie 11 bist darfst du auch nicht auf dem Bürgersteig fahren (auser dieser ist extra für Radfahrer freigegeben). Und auch in Fußgängerzonen darfst du nur fahten wenn diese für Radfahrer freigegeben sind.

Antwort
von User0000000, 35

das es gut aussieht und das es auf jeden schon etwas aushält

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community