Frage von Zwergenfrau1997, 26

Auf was muss ich mich einstellen - Pille abgesetzt?

Hallo,

Ich ( 19 ) habe mich dazu entschieden die Pille abzusetzen. Nahm sie nur aus gesundheitlichen Gründen, auf Rat von mehreren Ärzten und hab sie jetzt ca. 5 Jahre lang andauernd in einem langen Zyklus von immer 3 Monaten ( hab also nur 4 mal pro jahr pause gemacht ).

Da ich sowieso keinen Freund habe, will ich meinen Körper nicht mehr mit Hormonen vollpumpen, ich will das nicht mehr.

Also seit letzte Woche Sonntag ist sie abgesetzt komplett.

Zudem hatte ich Freitag also vor 2 tagen eine Ausschabung der Gebärmutter, da ich darin Blutgerinnsel hatte die anscheinend von einem Hämatom in der Gebärmutter zurückgeblieben ist, irgendwie so ähnlich.

Das war schon das zweite mal Blutgerinnsel dieses Jahr, solangsam reichts mal.

Auf was muss ich mich einstellen nach dem Absetzen der pille plus Ausschabung?

Wie lange dauert das ungefähr bis der Zyklus wieder normal wird?

Habt ihr Erfahrung damit mit dem absetzen der pille allgemein?

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 11

Die Hormone der Pille verschwinden innerhalb weniger Tage aus dem Körper, dann springt dein eigener Hormonzyklus wieder an.

Wenn du vorher unregelmäßige Blutungen hattest, werden die wiederkommen, wenn du vorher immer Regelschmerzen hattest, werden die wiederkommen, wenn du vorher Akne hattest, kommt die auch wieder.

Wenn du vorher ganz normale Blutungen hattest, wirst du die jetzt auch wieder haben.

Durch Ausschabung plus Absetzen der Pille dürfte sich die erste natürliche Blutung um einige Tage nach hinten verschieben. Die Gebärmutterschleimhaut muss sich ja erstmal ganz neu aufbauen, und das kann sie erst, wenn die körpereigenen Hormone wirken.

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Du weißt schon dass der körper länger wie nur ein paar tage braucht bis er wieder eigene Hormone produziert oder?

 

Schließlich musste der das ja 5 jahre lang nicht mehr alleine machen!!

Kommentar von Pangaea ,

Es ist egal, wie lange er das nicht mehr machen musste - der Regelkreis funktioniert.

Schließlich reicht ja bereits eine einzige zur falschen Zeit vergessene Pille aus, dass der Regelkreis wieder anspringt, die Hormonproduktion kommt in Gang, eine Eizelle reift und springt, und man kann schwanger werden. Nur indem man zum Beispiel die Pause um einen Tag verlängert hat.

Tatsächlich führt bereits die ganz normale 7-tägige Pause zu einer Follikelanreifung https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15504375 , und wenn man die dann noch verlängert - Bingo!

Die Pille unterdrückt die körpereigene Hormonproduktion wirklich nur so lange, wie man sie immer korrekt nimmt.

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Ich hab sie jahrelang korrekt eingenommen, NIE vergessen. Und auch keinen Tag länger Pause gemacht. Da war ich immer sehr genau.

Antwort
von paolita, 4

Also Pangeas Antworten auf diese Fragen finde ich immer wieder erstaunlich. Klar, die Hormone sind aus dem Körper raus. Aber das heißt noch lange nicht, dass dein Körper auf Knopfdruck wieder ganz wie vor der Pille funktioniert!

Oft braucht er einfach einige Zeit, um die eigene Hormonproduktion wieder hochzufahren, die er ja unter der Pille meist komplett eingestellt hat. Das ist auch mit einigen Nebenwirkungen verbunden, was sich oft wie PMS anfühlt.

Das kann, muss aber nicht bei jeder Frau so sein. Bei mir war es so: Ich hatte anfangs stärkere Regelschmerzen und verstärkte Blutungen, die sind aber dann nicht ganz so stark geblieben. Auch ein paar Pickelchen sprossen, die habe ich aber mittlerweile ganz gut mit natürlichen Produkten im Griff.

Es ist auch nicht ganz richtig, dass alles so wird wie vor der Pille. Der weibliche Hormonhaushalt verändert sich mit den Jahren. Wenn du also mit 14 Akne hattest und einen unregelmäßigen Zyklus, muss das mit 19 längst nicht genau so bleiben. Da würde ich also erstmal abwarten und schauen, was genau kommt.

Bei mir war das Absetzen überwiegend positiv: Meine Libido kam wieder, ich habe abgenommen, meine Migräne blieb aus und die Depression ging auch weg. Ich habe mich insgesamt sehr viel wohler gefühlt!

Gegen dieses Post-Pill-Symptome kannst du - wenn erforderlich - mal Zyklustees trinken. Die sind oft gegen PMS gedacht, helfen aber beim Absetzen genau so gut - und lindern viele der möglichen Beschwerden. Da gibt es eigentlich eine ganze Reihe Präparate, ich kann dir den Zykluszaubertee empfehlen, mit dem bin ich sehr gut klar gekommen.

Kommentar von Zwergenfrau1997 ,

Was bewirkt dieser Zykluszaubertee eigentlich?

 

Bis jetzt merk ich nur, dass meine Stimmung extrem launisch und schlecht ist, seitdem ich die pille abgesetzt habe, ich nehme ab ohne was großartig zu tun,  ich gottseidank nichts mehr und die Übelkeit ist endlich ganz weg, was mich gestört hat immer, ich musste einmal wegen so extremer Übelkeit über einen Zeitraum von einem dreiviertel Jahr ein Praktikum abbrechen, leider das wäre so schön bezahlt gewesen.

 

Und ich merke dass meine haut etwas unreiner wird, aber keine Pickel, sondern nur Unreinheiten.

 

Naja wird schon werden.

 

Danke für deine ausführliche und gute Antwort.

Kommentar von paolita ,

Gerne doch!

Also der Tee ist wie gesagt eigentlich für (bzw. gegen) PMS gedacht. Darin sind eigentlich nur bestimmte Heilkräuter, die dafür bekannt sind gewisse hormonelle Prozesse anzuregen oder auszugleichen.

Als Beispiel: Der Tee enthält Frauenmantel, ein Kraut das den Eisprung anregen kann und regulierend wirkt.

Eine genaue Auflistung der Zutaten findest du sonst auch hier: http://shop.babyzauber.com/fur-vims/33-zyklustee-zykluszauber.html

Dadurch, dass dein Körper durch den Abbruch der Pille in einem PMS-ähnlichen Zustand ist, kann so ein Tee da z.B. gut helfen.

Zumindest ist da nichts drin was schadet ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten