Frage von humbaligadi12, 64

Auf was muss ich beim zusammenstellen eines Computers achten?

Es dauert zwar noch ein bisschen bis ich ihn letztendlich da habe, aber worauf genau muss ich dabei achten?

Antwort
von HenrikHD, 18

Regel 1: Immer in die CPU investieren da diese wesentlich länger vo der leistung reicht.
Aktuelle Preisleistungwunder:
I5 4460 (180€)
Xeon E3 1231v3 250€

Finger weg von AMD cpus

Regel 2: 500W am netzteil reichen, aber ein hochwertiges netzteil ist gut. Um veraltete Netzteile wie das BeQuiet L8 sollte man einen bogen machen.
Ich empfehle Corsair.
3. Das mainboard sollte zum chipsatz passen. Für nicht übertaktbare cpus (bei intel ein K im namen) ist ein b85 / h97 board optimal, Z-Boards bringen es nur mit K cpus.
4. Die Grafikkarte. 4GB Vram sind sinnvoll.
Herstellerempfehlung bei mir: MSi bei nvidia und sapphires nitro-versionen bei amd.
5. Das Gehäuse: Man sollte immer ein großes gehäuse mit platz für Kabelmanagement nehmen, ist einfach schöner. Nimm aber nie den grösten billigplastikbomber.
6. RAM: fürs gamig sind 8GB 1600mhz mehr als genug.
7: Festplatten: Wenn man denn eine SSD nimmt, sollte man bei 250GB + anfangen. Dabei sollte man TLC speicher vermeiden, mlc ist besser. Ich empfehle die Crucial Mx200
Bei festplatten: Seagate festplatten!
Sind nicht schnell, sind nicht leise, aber sehr zuverlässig.

Und die Komponenten sollten natürlich kompatibel sein.

Kommentar von FullhouseNr1 ,

Wieso Finger weg von AMD Cpus?

Kommentar von JonasMargraf ,

Dem stimme ich so weit zu aber wenn man nicht in 4k spielt, reichen auch 2gb in der GraKa obwohl es falls möglich einen kleinen Aufpreis (ca. 30 €) wert ist.

Ansonsten stell einfach die fertiege konfiguration nochmal hier rein dann gucken einfach nochmal ein paar Leute rüber.

Kommentar von HenrikHD ,

Weil AMD CPUs grausige, schlechte und veraltete architekturen nutzen.

@Jonas in Full HD wirds mit 2GB Vram auch knapp.

Kommentar von grumbl ,

Ergänzung: AMD versucht es mit höheren Taktraten, mehr Speicher etc. wieder gutzumachen.

Die betrifft aber die CPUs, nicht die GPUs

Antwort
von Namevergessen, 14

1. Das Mainboard: CPU-Sockel muss gleich sein (z. B. Intel 1156 CPU auf Mainboard mit 1156-Sockel), nicht jeder Arbeitsspeicher passt, das Board muss ins Gehäuse passen.

2.
Das Netzteil: Es sollte ausreichend Leistung haben. 500 Watt aufwärts
würde ich empfehlen, je nachdem, was man einbauen will. Des Weiteren
kann man sich bei einem stärkeren Netzteil sicher sein, dass man alle
Kabel hat und keine Adapter braucht.

Empfehlen würde ich auch ein
klassisches Netzteil, kein modulares Netzteil (mit abnehmbaren Kabeln).
Klassische Netztteile haben den Vorteil, dass sich die Kabel besser
verlegen lassen, da es nur einen Kabelstrang gibt.

3. Hardware kombinieren, die zusammen passt. Keine alte Hardware und die neueste Grafikkarte zum Beispiel.

4.
Gehäuse sollte alle Funktionen haben, die man braucht. Zum Beispiel
wenn man zwei DVD/ Blu-Ray-Laufwerke verbauen will, wäre ein Gehäuse mit
einem Schacht falsch. Beim Gehäuse sollte man auch beachten, wo man es
hinstellen will. Nicht jeder hat Platz für einen Big Tower.

Gehäuselüfter sind nicht unwichtig.

5. Grafikkarte muss ins Gehäuse passen.

6. CPU-Lüfter darf nicht zu hoch sein. Das Problem gibt es in erster Linie bei einem kleinen Gehäuse.

Mehr fällt mir spontan nicht ein.

Kommentar von Agentpony ,

Gut gesagt. 

Ich würde noch anführen, sich beim Mainboard nicht allzu billig verleiten zu lassen. gerade im Kernbereich €80-€150 kann es signifikante Unterschiede geben, was die Bauqualität und zusätzliche Aggregate wie USB 3.0-, SATA-, PCIe- und onboard-Soundunterstützung angeht.

Antwort
von TheAllisons, 38

Das du alles richtig anschließt und die Komponenten auch gut zusammenpassen. Dass alle Kabel an der richtige Stellen angeschlossen sind. Das war es auch schon. Viel Spaß beim Zusammenbau

Kommentar von USBFinger ,

Er wollte wissen worauf er beim Zusammenstellen achten muss nicht beim Zusammenbau

Kommentar von TheAllisons ,

Steht doch in meiner Antwort (und die Komponenten auch gut zusammenpassen. ).

Kommentar von Agentpony ,

Das ist ja auch nicht falsch, nur im Sinne der Frage ungenügend.

Im Sinne von
"Worauf muss ich beim Kauf eines Autos achten?"-"Dass es halt fährt!"

Antwort
von wolfram0815, 18

Von der richtigen Hardware, die natürlich zusammen passen muß, dann noch die richtigen und aktuellen Treiber. Das wichtigste aber beim Computer zusammenbauen ist, dass man wen zur Hand hat, der sich damit auskennt, wenn es Probleme gibt. Dieser jene Helfer muß aber gratis sein, sonst kannst du dir gleich einen fertigen PC im Fachgeschäft kaufen.

Kommentar von USBFinger ,

Er wollte wissen, worrauf er bei zusammen stellen achten muss. Und nich beim Zusammenbau

Kommentar von wolfram0815 ,

aha !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten