Frage von MiaLG, 78

Auf was muss ich beim Kauf von Eheringen beachten?

Hallo, Ich heirate im kommenden Jahr und mein Verlobter und ich wissen nicht worauf wir beim Kauf von den Ringen beachten müssen. Anlässlich zur Verlobung kaufte er zwei silberne Ringe beim Juwelier. 925er Silber. Nach nun zwei Jahren sind sie sehr verkratzt und sehen lang nicht mehr so schön aus wie zu beginn. Gibt es qualitative Unterschiede? Ich finde schon, dass ein Ehering einiges aushalten sollte, schließlich trägt man ihn für den Rest des Lebens (wenn alles gut geht, was bei der heutigen Gesellschaft nicht mehr der Fall ist, dennoch ist es unser Ziel). Mein Ring sah bereits nach wenigen Monaten sehr zerkratzt aus, allein von der Hausarbeit. Ich bin über nützliche Antworte sehr dankbar!

Antwort
von Seanna, 47

Finger weg von Silber und Gold - die sind sehr weich und zerkratzen schnell!

Setzt auf Platin oder Palladium. Auch Wolfram. Ebenfalls eine Alternative wäre Titan, wobei da die matten Ausführungen öfter mit nem speziellen Schwamm nachpoliert (matt) werden müssen.

Wahl Nummer 1 sollte aber Platin sein.

Kommentar von Bewerbergirl ,

Titan als Ehering macht wenig Sinn, denn Titan lässt sich in der Größe nicht mehr verändern. Erfahrungsgemäß muss so ein Ehering aber geändert werden nach einigen Jahren/Jahrzenten. 

Antwort
von MaraMiez, 38

Nunja...man könnte Geld ausgeben und Platin oder Titanringe nehmen. Silber ist sehr weich, Gold allerdings auch.

Wir haben Edelstahl mit Titanbeschichtung und Silbereinlage. Allerdings tragen wir die nahezu nie, weil es im Alltag einfach viel zu störend ist. Das war damals nur dieses symbolische Ringe tauschen. Ich find meinen nicht mal mehr, der ist beim Umzug irgendwie verloren gegangen (werd den wohl irgendwann mal nachbestellen).

Antwort
von Bewerbergirl, 30

Da gibt es viel zu beachten. 

Vor allem sollten Euch die Ringe gefallen!

Wenn Ihr Angst vor Kratzern habt, kauft eure Ringe in einem Oro Vivo Store. Dort gibt es den Service die Trauringe einmal im Jahr kostenlos aufzuarbeiten. 

Von Titan und Edelstahl sollten ihr Abstand halten, denn diese Materialien lassen sich später nicht mehr in der Größe verändern. Aber über die Jahrzente werden sich auch eure Hände und Knochen verändern. Wäre doch schade, wenn man ihn dann nicht mehr tragen kann. 

Besonders kratztest wäre zb. Platin, da müsst ihr aber mit 2.000,-€ Minimum rechnen. 

Ich würde nichts besonders ausgefallenes nehmen. Denn die Ringe sollten euch bis ans Ende des Lebens begleiten und gefallen. Je schlichter, desto besser eigentlich. 

Und keine zu dünne Ringschiene, sonst kann der Ring leicht verbiegen. ZB. wenn man einen Wasserkasten trägt, wenn einer zu fest die Hand drückt etc. 

Ich hoffe ich konnte helfen. ;) 

Antwort
von sippo833, 23

Hi zusammen,

also 925 Silber ist ja auch schon eine sehr hohe Reinheitsgrad, da kann es eben schneller sein das die Ringe zerkratzen, denn je höher der Reinheitsgrad, desto weicher, bei Silber und vor allen Dingen bei Gold.

Ich wollte für meine Frau und mich zuerst auch Ringe mit 9xx Gold, jedoch wurde mir davon sehr schnell abgeraten. Danach haben wir dann 750 genommen und haben bis dato keinerlei Probleme damit. Natürlich hat man mal den einen oder anderen Kratzer, aber hey, es ist ein Gebrauchsgegenstand, den man Tagtäglich trägt.

Worauf ich viel eher achten würde, ist die Herkunft des Goldes, denn oftmals wird dieses unter nicht so tollen Bedingungen zu Tage gefördert. Wir hatten uns damals daher ganz bewusst für http://www.oekofaire-trauringe.de/ entschieden. Hier hat man einen Nachweis darüber dass das Gold auch guten Quellen stammt und unter guten Bedingungen gefördert wird. Darüber macht man sich nämlich als Konsument in den seltensten Fällen Gedanken.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen einen kleinen Denkimpuls geben!

Antwort
von jule2204, 36

Ich denke nicht das man beim Kauf von Eheringen groß etwas beachten muß.
Qualitativ gibt es natürlich unterschiede. Immerhin gibt es welche für 200 Euro und auch welche für 2000 Euro.
Last euch einfach bei einem Juwelier eurer Wahl beraten.

Antwort
von wiki01, 36

Silber ist nun mal sehr weich. Deshalb zerkratzen (nicht verkratzen) diese Ringe leicht, zumal man diese Ringe mit einem hohen Silbergehalt kauft.

Wenn du das nicht willst, musst du schon zu Gold oder Platin greifen, wobei diese Ringe nach mehreren Jahren auch "Gebrauchsspuren" zeigen.

Das härteste Material, welches auch noch edel aussieht, ist Edelstahl, und ist für einen Laien nicht von Weißgold oder Platin zu unterscheiden.

Antwort
von Feuerherz2007, 35

Silberringe sind schrecklich als Ehering. Geht zu Nissing, dort gibt es eine Kugel aus Feingold, ich glaube es waren 50 Gramm. Aus diesen beiden Kugeln werden zwei Ringe gefertigt, für jeden Ehepartner einen. Die Ringe werden von Jahr zu Jahr schöner, wenn man sie trägt und halten ein Leben lang!

Kommentar von Biberchen ,

50 Gramm Gold das sind  rund 2000,- € die sollten wirklich einige Zeit halten.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Das reicht nicht, ich glaube es waren auch etwas mehr, aber die Kugel kostet heute bei Nissing so um die 5000 Euro, aber das muss das Symbol für die Ehe einfach wert sein.

Antwort
von kingako, 24

Wenn du möchtest, dass der Ring für den Rest deines Lebens aussieht wie am ersten Tag, dann musst du ihn zB bei Hausarbeit (vor allem auch, wenn du mit scharfen Reinigungsmitteln arbeitest) abnehmen. Ich kenne auch Paare, da hat die Frau einen Alltags-Ehering und einen festlicheren, den sie nur zu speziellen Anlässen trägt.
Ich persönlich finde ja, dass man gerade einem Ehe-Ring das Alter schon auch ein bisschen ansehen darf ;)

Wie stabil ein Metall ist hängt von der Legierung ab - d.h. welche Metalle in welchem Verhältnis gemischt wurden. Ein guter Juwelier sollte euch da auch beraten können.

Antwort
von Biberchen, 22

sie sollten passen! Du kannst auch Ringe aus Keramik nehmen- Alles ist möglich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten