Frage von WieButter, 79

Auf was muss ich achten wen ich einen Goldbarren kaufe?

Ich will mir einen kleinen Goldbarren zulegen. Ich dachte an einen 100 g Barren. Die Auswahl ist da ziehmlich groß.

Kann mir jemand sagen, worauf genau ich achten muss. Hersteller, Verpackung, Versicherung.....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Apfelwerfer, 53

Achte auf eine namhafte Schmelze wie Hereaus, Degussa etc. und auch auf den Händler. Bei der Bank zu kaufen, ist meist am Teuersten, aber auch am Sichersten. Da kannst du ganz sicher sein, dass der Barren echt ist. Ansonsten nicht im Ausland kaufen, sondern von einem deutschen Händler. Sollte der Barren von einem Kurierdienst geliefert werden, darauf achten einen Zeugen bei der Übergabe dabei zu haben und noch im Beisein des Kuriers die Verpackung öffnen. Kinebarren haben ein Hologramm, das die Echtheit garantieren soll. Wenn du ihn stoß- und kratzfest aufbewahrst, damit das empfindliche Hologramm unbeschädigt bleibt, kann das bei einem späteren Verkauf hilfreich sein, da dann meist die Echtheitsprüfung entfallen kann.

Kommentar von Apfelwerfer ,

Danke für das Sternchen.

Kommentar von mineralixx ,

Am sichersten kauft man direkt beim (namhaften) Hersteller. Degussa hat ein recht dichtes Filialnetz in Deutschland.

Antwort
von bistdunet, 31

Bei Goldbarren zählt einmal der Feingehalt, heute ist 999,9 Standard, einige Türkische Hersteller bieten in Deutschland aber noch 999,5er Barren an. Von diesen besser die Finger lassen. Dann kommt es natürlich noch auf die Barrengrösse an, je kleiner der Barren, umso teurer pro g Gold, und ob Du lieber einen geprägten Barrenhaben möchtest oder einen gegossenen (Geschmacksache). Prinzipiell ist der Hersteller Wurst, solange er bei der LBMA gelistet ist. Früher war Degussa der Platzhirsch, leider hat sich die Firma aber 2004 aus dem Edelmetallbereich zurückgezogen. 2010 hat ein Milliardär zwar die Namensrechte erworben und prägt seit dem wieder hochstaplerisch Barren mit Degussa Logo, inzwischen hat sich in Deutschland aber Heraeus an die Spitze gesetzt. International ist Valcambi http://www.valcambi.de der größte Goldbarrenhersteller.

Kommentar von mineralixx ,

Unsinn! Degussa Goldhandel (mit Filialnetz in Deutschland) gibt es immer noch.

Kommentar von Kuqi91 ,

Kein Unsinn.

Der ehemalige Betrieb der Degussa gibt es nicht mehr.

Das einzige was davon übrig geblieben ist, ist die Firma. Also der Name "Degussa", der vor einigen Jahren veräußert wurde und nun wieder langsam aufgebaut wird. Die jetzige Degussa ist allerdings nur ein großes Handelsunternehmen mit einigen kleineren Betriebsstätten.

Antwort
von dandy100, 46

Auswahl?

Wenn man Geld anlegen will, geht man zur Bank und kauft Goldbarren von Degussa, dabei muss man auf gar nichts achten.

Was denn sonst?


Kommentar von Liveitup ,

Wieso Degussa und nicht Heraeus oder Umicore?

Ich habe mein Gold bei einem Onlineshop gekauft und war sehr zufrieden.

Kommentar von dandy100 ,

Tja, dann mach das mal, wenn Du meinst .

Dass Gold, dass Du bei Bank kaufen kannst, ist 100% Gold, und der Degussa Stempel wird weltweit anerkannt - ob das bei allen anderen Anbietern so ist, ist die Frage, für Dich als Privatperson ist es jedenfalls nicht nachvollziehbar, ob Du wirklich Gold in den Händen hast.

Genauso ist es mit dem Krügerrand, der ein weltweit anerkanntes Zahlungmittel ist und für den Du immer und überall den gleichen Preis bekommst im Gegensatz zu irgendwelchen Sammlermünzen.

Nur Gold, das bei einer Bank gekauft wird, garantiert den Wert und die weltweite Akzeptanz

Kommentar von WieButter ,

ich hab mich jetzt umgeschaut und würde gerne hier bestellen:

http://www.goldsilbershop.de/goldbarren.html?p=1&f=795

Meinungen?

Kommentar von WieButter ,

Schließe mich der Frage an, warum Degussa?

Und warum Bank? Ich hatte mich eigentlich auch schon bei Onlinehändlern umgeschaut.

Focus Money hat gerade die neuesten Bewertungen von Goldhändlern rausgebracht. Das hörte sich nicht schlecht an.

Kommentar von dandy100 ,

tja, wenn Du online Händlern vetraust....

Habe die Frage im Kommentar oben beantwortet

Antwort
von Strottensack, 43

Golbarren sind zu gross. Man sollte auf kleine Stückelung achten. Bei kleinen Münzen kann man viel leichter sagen ob die echt sind.

Kommentar von Lohengrimm ,

...naja, ein 100-Gramm-Barren ist jetzt auch nicht sooo groß...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten