Auf was bezieht sich der NC (numerus clausus). Bezieht der sich auf die Note in einem Fach, oder den Notendurschnitt vom ganzen jahr?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ein Notendurchschnitt - Numerus clausus bedeutet etwas anderes! - von 2,5 verlangt wird, dann kannst Du mit einem Notendurchschnitt von 2,0 das gewünschte Fach studieren. Geht es um ein Physikstudium, dann solltest Du aber in Mathe eine Leistung deutlich über Deinem Durchschnitt hingelegt haben, sonst wird das sehr sehr schwer für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spundi
07.06.2016, 16:49

Ok ich bin etwas verwirrt (komme aus Luxemburg, kennen mich nicht mit dem Deutschen Schulsystem aus)

Wird num von der Uni ein NC gefragt, und gesagt dass dieser letztes Jahr bei 2 lag (was meistens bedeutet dass er dieses Jahr wieder so ähnlich sein wird), brauche ich dann eine Note von 2 im Fach das ich studieren will, oder brauche ich eine 2 als Durschnittsnote von meinem Jahr, also alle Noten zusammengerechnet?

0

Das Kürzel "NC" hat umgangssprachlich mehr als 10 verschiedene, teils unsinnige Bedeutungen. Deshalb sollte man seinen unvermittelten Gebrauch vermeiden.

Sollte ein Physik-Studienangebot ausnahmsweise einmal zulassungsbeschränkt sein, dann wird im Falle eines Bewerberüberhanges (d.h. mehr Bewerber als Studienplätze) ein Auswahlverfahren durchgeführt. Dabei wird üblicherweise eine Qualifikationsqote und eine Wartezeitquote festgelegt. Dabei zählt als Qualifikation die auf dem Abiturzeugnis amtlich ausgewiesene Durchschnittsnote, wie immer die auch zustande kommen mag. Als Wartezeit gilt die Zahl der studienfreien Halbjahre nach dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung.

Für beide Quoten wird jeweils eine Rangliste der Bewerber angelegt, anhand derer die Studienplätze ausgezählt werden. Die Rangletzten, die noch zugelassen sind, bilden die jeweils aktuelle Auswahlgrenze nach Note und Wartezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung