Auf was beim Kauf eines Kapodasters/Capo für Gitarre schauen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst darauf achten, ob das Capo für ein flaches oder für ein gewölbtes Griffbrett angelegt ist.

Für eine Konzertgitarre benötigst du ein Kapodaster für flache Griffbretter, für E-Gitarren und die allermeisten Westerngitarren hingegen ein Capo für gewölbte Griffbretter.

Welches Material und welche Mechanik dü bevorzugst, ist persönliche Ansicht.

Ich habe einen Dunlop Trigger und einen Kyser Quick Change im Einsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau, dass SHUBB draufsteht, dass die Auflagefläche zur Krümmung Deines Griffbretts passt; gerade bei den meisten Konzertgitarren, gekrümmt bei den meisten Western und E-Gitarren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest schauen dass er dir nicht allzu instabil und klapprig vorkommt, aber vor allem solltest du drauf achten, dass er auf deine Gitarre passt!!!

Klassische Gitarren brauchen einen anderen Capo als Westerngitarren und E-Gitarren, da der Hals breiter ist und eine andere Form hat! 

Für E-Gitarren und Westerngitarren kann man normaler Weise den selben verwenden. 

Frag am besten im Geschäft nach, welcher am besten auf deine Gitarre passt, oder schau (falls du ihn im Internet bestellst), was dabei steht, also für welche Gitarren er sich eignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt's nicht viel zu achten, stabil sollte er sein und so bedienbar sein das er beim an und ab legen den hals nicht zerkratzt

grösse ist universal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung