Frage von MrHuman, 29

Auf was achten bei Lattenrost Kauf?

Guten Tag,

Ich möchte mir ein neues Bett zulegen. Das Bett ist erst einmal Nebensache und richtet sich nach dem Lattenrost/der Matratze.

Ich wollte zunächst die Maße 1,60mx2,00m, aber dafür muss ich (so wie ich das verstanden habe) 2x einen Lattenrost mir 0,80mx2,00m kaufen.

Wenn ich jetzt "nur" 1,40mx2,00m nehmen würde, wäre ein Lattenrost ausreichend.

Habt ihr Erfahrungen damit? Sind die Qualitäten alle gleich, wenn man vom selben Modell eine schmale oder breite Variante nimmt? Die Tage möchte ich in ein Möbel/Bettengeschäft, aber ich war schon in verschiedenen und alle waren sehr daran interessiert auf jeden Fall etwas zu verkaufen. Und nicht daran ordentlich und fachgerecht zu beraten...

Auch stehen bei den Lattenrosten im Internet oft Belastbarkeiten von ca 100kg bis mal 120kg, wenn aber "Besuch" da ist werden doch 100kg schnell überschritten, wie ist das zu sehen? Es kann doch nicht sein, dass der Lattenrost bricht nur weil man ... das hatte ich ja noch nie :D

Bei der Matratze ist man flexibler, die gibt es in fast jeder Größe, ob jetzt 1,40 oder 1,60...

Antwort
von MatthiasHerz, 16

Ich habe in über vierzig Lebensjahren schon diverse Lattenroste testen dürfen.

Mein eigener ist ein Sieben-Zonen-Dings mit oben liegenden Latten, weil es mich genervt hat, dass die seitlich eingehängten früher oder später immer wieder rausfallen, und weil ich so ein Komfortteil ausgiebig testen wollte.

Mein Bett hat die Ausmaße 120 • 220 qcm.

Ab 140 cm Breite solltest tatsächlich zwei Lattenroste kaufen, weil unter der großen Fläche die Stabilität leidet.

Mein Fazit: Ein einfacher Rollrost mit entsprechender Härte tut's auch, den Schlafkomfort macht nur die Matratze aus und die sollte hochwertig und auf den Schlafenden individuell abgestimmt sein.

Es lässt sich allerdings nirgendwo besser und bequemer Schlafen als in einem Wasserbett. Da brauchst dann auch keinen Lattenrost.

Antwort
von Nayes2020, 22

die KG beziehen sich ja pro Person. wenn du ein Doppelbett hast dann nimmste das eben mal 2.

Je kürzer die Stäbe sind, desto härter ist es nunmal, es dei denn man kompensiert das mit weicheren Federstäben. was wohl wahrscheinlich ist. deswegen sollte da kein großer Unterschied sein.

Ich habe aber viel Über lattenroste gelesen. und viele Testberichte, auch die Stiftung Warentest sagt das es keinen Unterschied zwischen teuren und billigen Lattenroste gibt was das Stützen angeht.

deswegen würden sich teure nicht lohnen.

Ich kann das auch bestätigen das bei einer guten Matratze es echt egal ist was für ein Lattenrost man hat. (außer jetzt das 12 Euro teil von ikea)

Manche gehen sogar soweit das sie behaupten es wäre günstiger und genau so gut die selber zu machen.

Antwort
von wuerfli, 14

Die Stiftung Warentest hat kürzlich Lattenroste getestet und heraus kam - Testsieger war der Selbstgebaute mit Latten aus dem Baumarkt.

Obwohl die Konkurrenz-Lattenroste bis über 1.000 Euro kosten.

Es reicht also offensichtlich wirklich ein billiger Rollrost oder ein einfacher mit 28 Federleisten.

Bei der Breite von 140cm geht  i.d.R. ein Lattenrost, es sei denn Ihr seid etwas schwerer als Durchschnitt, dann sind zwei Stück sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten