Frage von superzoker 25.01.2012

auf unserer schule verkauft einer drogen soll ich ihn anzeizen...

  • Hilfreichste Antwort von diddi85 25.01.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    hi Superzoker wen du einen Vertrauenslehrer hast vertraue dich ihm an - er hat eine Schweigepflicht -er kann der Sache -auf den Grund gehen und es in die Hand nehmen so hast du eine gute tat getahn aber der jenige wird nie erfahren von wem es kommt vertau dich dem Lehrer an
    lg diddi85

  • Antwort von Felixie1 25.01.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja,sofort,denn der gefährdet das Leben anderer.Mach es anonym.

  • Antwort von Shogun1000 25.01.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn er auf die Schule geht und Gras vertickt, lass es bleiben.

    Wenn er extern ist, oder harte Drogen vertickt, zeig ihn an.

  • Antwort von AlextheLone 25.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Anonyme Anzeige und die Sache is geregelt

  • Antwort von Woppler 25.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Anzeigen.

  • Antwort von Zarex 25.01.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kauf einfach was :D

  • Antwort von Franz0815 25.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wenn einer an Kinder verkauft gehört er angezeigt, egal ob selbst Kind oder nicht. UND AUCH SCHE...EGAL WAS !

    Problem wird nur, das du nicht damit in Verbindung gebracht werden darfst. Wenn du kannst dann platziere einen Beweis...das kann auch nur die Behauptung sein, das Er Drogen verkauft...natürlich AUSDRUCKEN...ist doch klar

    Ich verwette mein Hinterteil darauf, das der nie mehr an der Schule tickt

  • Antwort von aXXLJ 26.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ...wenn Du Dir in der Rolle des Judas gefällst und das Echo des Angezeigten verträgst...

    Wird denn jemand mit Gewalt gezwungen Drogen zu kaufen?

  • Antwort von KurtCobain1995 25.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würds nicht machen, da die Möglichkeit besteht, dass du mit reingezogen wirst...

    aber wenn es harte Drogen sind würd ichs trotzdem machen...

  • Antwort von WeissNixD 25.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Offiziell lieber nicht (also auf dem SH los schreien: "hey man der verkauft drogen!!!" ;) ) Aber Scherz bei Seite, du solltest es am besten tun, einen Lehrer deines Vertrauen, der das dann weiter gibt.

  • Antwort von DerEinsiedler 25.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Anzeigen - sollte sich halt auch irgendwie nachweisen lassen.

  • Antwort von ILoveJBx3 25.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    lass es^^ was bringt es dir? nur ärger haste ... und sonst..kauf dir doch einf. was :P

  • Antwort von Fliegenfurz 25.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    wenns harte drogen sind JA! wenns nur gras is, spricht ja nix dagegen ;)

  • Antwort von Seestern271 26.01.2012

    Selbstverständlich deinem Lehrer oder Direx melden! Er wird die Sache im eigenen Interesse ohne Namensnennung erledigen. Den Typ solltest du natürlich meiden und keinen Ungang mit ihm pflegen. Denn irgendwann ist er sowieso dran. Das ist nur eine Frage der Zeit. Und dann könntest du mit in den Strudel geraten. Habe Mut! L.g. vom Seestern *

  • Antwort von Ramteit 26.01.2012

    Wenn Du Beweise hast, die es der Polizei ermöglichen, ihn dingfest zu machen, ohne dass Du ihm gegenüber "enttarnt" werden musst, dann auf jeden Fall. Sei aber nicht überrascht, wenn die Drogenfahndung ihn nicht gleich fasst. Ich habe erlebt, dass ein sogar von den eigenen, ratlosen Eltern angezeigter Schüler noch lange weitermachen konnte, weil die Fahnder ihn für einen "kleinen Fisch" hielten und hofften, über seine Beschattung an die größeren Fische heran zu kommen.

  • Antwort von loNgDicK69 25.01.2012

    nein... lass deinen lehrer bloß in ruhe

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!