Frage von RebKin, 10

auf nichts lust was ist los?

Hallo Ich bin 17 jahre alt (männlich) und zurzeit in der Oberstufe eines Gymnasiums. Seit ca 7 Monaten habe ich auf nichts lust. Wirklich verstärkt hat sich die Lage in den letzten Monaten. Ich habe wieso auch immer auf nichts lust, dies auch ohne Familien, schulischen oder typischen Kinderbeziehungs Problemen. Ob es nun mein Lieblingsspiel oder mein Lieblingsfilm sei ich habe auf nichts lust (bin kein "emo" oder das komische kind der klasse haha). Kann man das depression nennen oder einfach nur die Pubertät die bei mir wegen einem recht starken Bartwuchs ein ende zeigt.

Antwort
von Ickaruz, 8

Man muss vorsichtig mit der Diagnose "Depression" sein. Das wird heutzutage sofort immer genannt und stimmt nicht immer. Zumal Depression nicht gleich Depression ist, da gibt es unterschiedliche Arten. Ich kann davon ein Lied singen.

Bei mir fing das Ganze mit etwa 15 Jahren an. Ich schob es auch auf die Pubertät, was ja auch plausibel war. Mit 16 war es aber ähnlich, und mit 17. Auch mit 18 änderte sich nicht viel. Im Gegenteil, Ende 2013 ging es mir miserabel. Jetzt bin ich 21 und hab immer noch ziemliche Probleme mit Stimmungsschwankungen und Anfällen von Depressionen.

Ich würde sagen, dass die Dauer des Zustands ein Indikator ist. 7 Monate klingen neben meiner Geschichte wenig, ist aber im Grunde auch schon lang. Aber ich bin auch mal richtig gut drauf in der Zwischenzeit, seit Jahren. Aber es kommt immer wieder. Es ist eine Dysthemie.

Wie ist es denn bei dir? Hält es an? Geht es dir zwischendurch auch mal gut? Was für Störfaktoren gibt es in deinem Leben? Freunde verloren? Nicht über eine Liebe hinweggekommen? Zweifelst du an der eigenen Sexualität, am schulischen Leistungsvermögen? Alles Dinge die zu Depressionen führen können, die aber auch behoben werden können.

Grundsätzlich lässt sich jetzt nicht per Ferndiagnose irgendwas sagen. Dazu ist hier keiner in der Lage. Aber ich will dir den Rat geben, dass dich selbst mal "emotional untersuchst". Dass du über deine Wünsche und Ängste nachdenkst, dass du dir überlegst, was dich glücklich und unglücklich macht.

Antwort
von yungeskidd, 4

hi bin 16 (w) und schwer depressiv haha ehm durch deine beschreibung erfährt man nicht viel.. kannst ja mal versuchen deine gedanken und gefühle erstmal genauer zu beschreiben^^ 

Antwort
von LittleMistery, 9

Woher sollen wir das wissen? Das dürfen und können wir gar nicht beurteilen. Du musst wenn dann zum Arzt der einen Verdacht stellt und dann zum Psychologen der dann, nach mehreren Gesprächen, eine festere Diagnose eventuell stellen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten