Frage von UNGEWISSEKOFFER, 201

Auf neuer Schule offen mit Narben vom selbstverletzen umgehen?

Hallo, ich werde ab nach den Osterferien eine neue Schule besuchen. Ich wurde in meinen bisherigen Leben 12 Jahre in der Schule gemobbt, woraufhin ich jetzt nach einem langen Psychiatrieaufenthalt die Schule gewechselt habe.

Durch das Mobbing bin ich in eine starke Depression und eine Borderline-Störung abgerutscht, wodurch ich mich auch selbst verletzte und zahlreiche Narben von Ritz- und Brandwunden habe.

An der neuen Schule werde ich natürlich auch am Sportunterricht teilnehmen, da ich an der neuen Schule nicht wieder gemobbt werden möchte, würde ich gerne von euch wissen, ob ihr es besser findet, wenn ich zu meinen Krankheiten und meinen Narben stehe, sprich im Sportunterricht T-Shirts trage, oder ob ihr der Meinung seit, dass das wieder ein Grund für Mobbing wäre und ich daher im Sportunterricht immer langärmliches tragen sollte.

Ich Bitte euch wirklich um eure ehrliche Meinung, solange sie nicht direkt abwertend und beleidigend ist. Ihr könnt mir aus eigenen Erfahrungen berichten, oder aber wie ihr darauf reagieren würde, wenn jemand neu in eurer Schule, auf eurer Arbeit wäre und ihr bei diesem jemanden Narben sehen würdet.

Vielen Dank für eure Antworten Ganz liebe grüße UNGEWISSEKOFFER

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von sarlenklo, 67

Hallo!

Ich kann deine Frage total nachvollziehen, ich stand damals bei meinen beiden Schulwechseln vor der selbsen Frage. Das erste Mal war Ende der 8. Klasse, wo ich es dann auch offen gezeigt habe. Die Leute haben es akzeptiert, ein paar nachgefragt. Natürlich wurde es auch kommentiert und manchmal schräg angeschaut, erst Recht von jüngeren Schülern. Ich habe meiner Klasse in der 10. Kl dann sogar erzählt, dass ich in eine Psychiatrie gehen werde, und sogar das haben sie akzeptiert. Das zweite Mal war nach dem Schulwechsel in der 11. Klasse, wo ich auch sehr stark gezweifelt hatte, ob die Anderen mich so akzeptieren würden. Aber das haben sie. Natürlich kommen vereinzelt Fragen und teilweise auch immer mal schräge Blicke, aber das ist einfach eine Gewohnheitssache, mit der man leben muss und die am Anfang auch sehr hart sein kann. Aber so wird es nun einmal das restliche Leben bleiben, und ich werde nur deswegen nicht auf kurzärmliges verzichten. Jedenfalls würde ich laut deiner "12 Jahre Schule" darauf tippen, dass du 10-13 Klasse bist? Je nachdem ob du vielleicht wiederholt hast oder ohne Probleme weiter bist. Aufjeden Fall sind Menschen in dem Alter ja schon ziemlich "reif" und haben ein größeres Verständnis. Klar, es wird immer Leute geben, die es nicht verstehen und akzeptieren, aber normalerweise sollten sie in dem Alter eben so reif sein, um dich in Ruhe zu lassen! Was anderes, vielleicht für dich interessantes ist, dass ich von der 8-10. Klasse sogar eine Lehrerin hatte, die sich in ihrer Jugend geritzt hat. Auch sie hat es vollkommen offen gezeigt, und niemand hat sie deswegen dumm angemacht oder ähnliches. Es wurde immer akzeptiert. Jeder wusste es, aber alle haben es akzeptiert. Sowohl die Schüler, als auch die anderen Lehrer.

Auf jeden Fall würde ich in deinem Fall einfach so ehrlich sein, und es zeigen. Schließlich ist es deine Geschichte, die du auch nicht rückgängig machen kannst. Ich weiß auch aus eigener Erfahrung, dass Mobbing eine harte Sache ist, aber probier es wirklich aus. Irgendwann werden sie es sonst sowieso rausfinden, du kannst es nicht für immer verstecken. Und wie gesagt.. normalerweise wird es akzeptiert, solange du es nicht an die große Glocke hängst und dir erhoffst mehr Aufmerksamkeit dadurch zu kriegen, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Du musst halt eben nur darauf eingestellt sein, dass dich Leute fragen könnten, und dass es auch viele gibt, die in dem Thema sehr unsicher sind. 

Generell muss man halt auch sagen: JA! Es kann immer nach hinten losgehen, aber du trägst halt auch deinen Teil dazu. Solange du dich normal verhältst und nicht einen auf "Psycho" (sag ich jetzt mal) machst, ist alles gut. Aber wenn du dich auch noch komisch verhältst, dann ist das für die halt auch nicht leicht mit der Situation umzugehen. Im Endeffekt musst du halt einfach sehen, was für dich das Richtige ist. Es gehört schließlich auch Mut dazu etwas zu zeigen, was man sonst immer versteckt hat. Bis heute habe ich auch immer noch Tage an denen ich kaum Selbstvertrauen habe und deswegen langärmlich rausgehe, obwohl ich weiß, dass niemand mich deswegen erniedrigen wird. Außerdem musst du dich halt auch durchsetzen können und dazu stehen. Allgemein kommt es halt aber auch auf die Leute an.. Menschen sind sehr unterschiedlich. 

Du kannst auch warten, bis du Anschluss gefunden hast, und es dann zeigen.. aber deine Entscheidung.

Denk auch immer daran, dass es deine Sache ist. Nur weil es vielleicht Leute wissen, heißt es nicht, dass du ihnen alles aus deinem Leben erzählen musst. Du musst dich vor niemanden für deine Handlungen rechtfertigen. Es war deine eigene "Entscheidung" und es ist dein Leben.

Ich wünschr dir echt total viel Glück, und hoffe, dass du deinen Weg findest. Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden :-)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke für die Antwort, ich bin in der 12 klasse, natürlich würde ich es nicht an die große Glocke hängen, ich würde eher dafür beten, dass es keinem auffällt. vielen dank, ja ich weiß, dass ich nicht jedem alles erzählen muss, aber ich hab einfach so angst davor das ich mich falsch entscheide. wenn ich es zeige der eben wenn ich es nicht zeige und sie es raus finden. denkst sie akzeptieren es, wenn ich auf Nachfrage sagen würde, dass ich noch nicht drüber reden möchte, warum ich es mache?

Kommentar von sarlenklo ,

Also wie gesagt.. verstehe total wie du das meinst.. Natürlich kann ich deine Mitschüler nicht einschätzen, da ich sie nicht kenne. Ich persönlich habe einfach erlebt, dass Narben akzeptiert werden. Und dass es auch akzeptiert wird, wenn du nicht darüber reden möchtest. Wie gesagt.. Menschen sind auch verschieden.. Manche vielleicht neugierig, andere eingeschüchtert, manche interessiert.. und wieder anderen sind deine Narben total egal. Egal im Sinne von: "Ja egal, dass sie die hat. Trotzdem ganz normaler Mensch." Weißt du? Ich denke wirklich sie würden das alles akzeptieren.. Aber wie gesagt. Du musst für sich selbst rausfinden, was genau du willst, denn niemand kann dir die Entscheidung abnehmen. Uch denke halt nur generell, dass sie es irgendwann eh rausfinden... von daher.. jetzt oder irgendwann. :-)

Kommentar von sarlenklo ,

Habe allerdings gerade festgestellt, dass du es teilweise immernoch machst? Und da würde ich eben aufpassen, weil das kann sonst leicht problematisch werden, dieses typische "Aufmerksamkeit" halt.. Also in den Augen der Mitschüler. Zeige auf jeden Fall keine offene und frische Wunden. 

Antwort
von Lalala1718, 103

Ich stehe vor einer ähnlichen Frage momentan. Ich bin auch auf eine neue Schule, allerdings aus beruflichen Gründen, und weiß immer noch nicht ob ich meine Narben zeigen soll. Sowohl auf der Arbeit als auch in der Schule. Es kann immer gut gehen das die Mitschüler verständnisvoll sind oder eben auch einfach das es ihnen egal ist. Leider kann es aber auch sein das dies wieder ein neuer Mobbing Grund ist. Auf meiner alten Schule habe ich die Narben offen gezeigt. Ich würde zwar nicht anders behandelt als sonst, empfand es allerdings trotzdem als hohe Belastung. Es ist schwer dir einen Tipp zu geben, da wir deine neuen Mitschüler nicht kennen. Lass dir nur gesagt sein das es leider auch nach hinten los gehen kann. Du musst für dich entscheiden ob es das Risiko wert ist.
Viel Glück und alles gute

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, du zeigst deine Narben also auch nicht offen? Genau davor habe ich Angst das es nach hinten los geht, aber ich hab halt auch Angst das der Sportlehrer oder die Schüler irgendwas sagen werden, wenn ich immer lange Sachen trage. oder falls mal jemand ausersehen meine Narben entdeckt

Kommentar von Lalala1718 ,

Nein momentan trage ich sie nicht offen. Geht auch momentan schlecht 😅.
Ja das ist eben das Problem bei dem ganzen weshalb ich mich auch nicht entscheiden kann. Bei mir im Sportunterricht war das mit den langen Klamotten nie ein Problem. Ich hab halt gesagt das mir kalt ist und so. Das haben sie so hingenommen und gut war. Du kannst im Sommer auch so Bandagen tragen und so. Sieht zwar albern aus aber man sieht die Narben ebenfalls nicht

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, super Tipp :)

Antwort
von neoooen, 46

Heyo,
also letztes jahr haben wir einen neuen schüler bekommen der sich auch geritzt hat hat eig nimand von uns so gestört.

Also ich würde an einer neuen schule meine narben zeigen WENN du es nicht mehr machst wenn du es immer noch machst dann nicht.

Ich wurde auch gemoppt seid der 1 klasse heute (9 schuhljahr) bin ich magersüchtig, bulimikerin, mach SVV und hab deprissonen

Bin immer noch an der gleichen schule wie in der 1klasse und ich werde nur noch seltener gemoppt früher hatte ich auch nur 3freunde und dann in der 2 keinen (musste die 2 widerhollen)

Ich würde sie zeigen
Sind sie so... auffällig?
Unser neuer schüler hat sich geritzt aba nimand hat die narben so richtig gesehen obwohl er sehr dunkel ist und seine narben nicht wenig und weiß sind haben wir es nicht grmerkt, bis er uns gefragt hat

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, ja das ist das Problem, dass ich es noch mache. Naja tut mir leid für dich mit dem mobbing, ich bin auch seit der ersten Klasse Opfer davon. War deshalb auch Magersüchtig, hab Depressionen, svv und eben Borderline .... Naja an sich würde ich sie auch zeigen um zu vermeiden, dass sie irgendwann mal ausersehen auffallen. ja Sie sind schon ziemlich auffällig, da es Alles Narben sind die genäht werden hätten müssen und daher ziemlich breit sind und naja sie gehen über die ganzen unterarme und die Brandwunden sind auch sehr auffällig auf den armen. Schön das ihr sie bei ihm nicht gesehen habt. bei mir fallen sie leider extrem auf da sie extrem lila und dick sind. und zahlreich.

Kommentar von neoooen ,

ich würde sie auch zeigen aba ich tus ja noch Danke wissen es deine eltern svv

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

ich tu es auch noch, ja meine Mama weiß, dass ich das mache seit ich in der Psychiatrie war

Kommentar von neoooen ,

uh oke..... das ist hart naja dannn hm.... ist echt schwer zu sagen zeig deine narben oder doch net wenn du aufhörenwillst dann jeig wenn net dann auch lieber net (MEINE meinung aba ist schwer ich weiß...)

Antwort
von TorDerSchatten, 69

Trag das, worin du selbst dich wohl fühlst, ohne Rücksicht auf andere.

Es ist DEIN Leben und DEIN persönlicher, privater Bereich. Du mußt nichts erklären. Du musst dich nicht rechtfertigen. Du musst nichts erzählen.

Das wäre genauso, wenn ich zu jedem der mich mit kurzen Ärmeln sieht, sagen würde "ach ja ich hab hier eine Narbe auf dem Arm, da hat mein Hautarzt einen bösartigen Leberfleck rausgeschnitten. War kurz davor, in Hautkrebs auszubrechen. Und ja, hier auf der Hand habe ich eine alte Brandnarbe, weil meine Mutter nicht auf mich aufgepasst hat, als ich 18 Monate alt war. Sie hat mich an den Tisch gesetzt und ist rausgegangen und ich hab mir die heiße Teekanne übergeschüttet und mich verbrüht. Deswegen ist da eine Narbe."

Verstehst du, was ich sagen will? NIEMAND musst du deine Lebensgeschichte erzählen - es sei denn, DU willst es.

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Denkst du also das ich tshirts tragen kann ohne dann direkt wieder gemobbt zu werden? selbst wenn ich niemanden sage woher die Narben kommen kann es ja sein,dass sie mich dennoch mobben. aber danke für die gute Erklärung

Antwort
von Sanja2, 39

Mach es so wie du dich wohl fühlst. Es ist nämlich völlig egal was du machst. Die Narben verstecken kann zu mobbing führen (weil du sich seltsam bewegst, weil du ständig komisch angezogen bist, weil es jemand entdeckt und damit eine vermeintliche Schwachstelle) die Narben zeigen kann aber auch zu mobbing führen. Was dich vor Mobbing schützt ist eine positive Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstes auftreten, zu sich selbst stehen und das bekommst du am besten wenn du dich so bewegst und kleidest wie du dich am wohlsten fühlst. Also mach das was dir gerade gut tut.

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, dass ist eine gute Einstellung!

Antwort
von Ronnie2708, 77

Also ich hab mich schon mal geritzt und bin ganz offen vor meinen Freunden gewesen das war schon am Anfang so hab es relativ schwer gehabt und sie haben mich immer wieder aufgefangen glaube ich. Nicht anders sein.Ich wäre für TShirts.Viel Glück

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, eigentlich bin ich auch dafür von Anfang an ehrlich und offen zu sein, aber ich möchte halt niemandem einen Grund geben auf der neuen Schule mich zu mobben. bist du vom ritzen weg gekommen?

Kommentar von Ronnie2708 ,

Ich hab es nur einmal oder zweimal mit Steinen gemacht und hab gemerkt es nützt nichts aber ich bin noch nicht ganz weg aber es bringt nichts wünsche dir Viel Glück

Antwort
von Konoeshidan, 41

Hallo UNGEWISSEKOFFER

Interessanter Name schon mal.

Also, ich erzähle dir mal meine Geschichte:

Ich hatte, vor allem in meiner Schulzeit und meiner Ausbildungszeit, ganz extreme Akne auf dem Nacken, Rücken und Gesicht.
Mich hat das teilweise auch fertig gemacht, ich wurde aber deswegen nie gemobbt. Heute bin ich dadurch aber nur viel selbstbewusster geworden. 
Das Beste: Da du (ich) dieses Problem hattest (teilweise noch habe) wirst du niemals auf die Idee kommen so etwas einem anderen anzutun (das Mobben).

Was kann man dabei schon tun? Es hat halt nicht jeder das Glück das ''perfekte'' Aussehen zu haben.

Heutzutage laufen viel zu viele falsche Menschen durch die Gegend. Die passen sich an, um nicht selbst als Mobopfer zu enden. Wenn ich diese ganzen Milchbubis sehe, wird mir schlecht.

Ich bevorzuge da lieber den echten Charakter, auch wenn das Äußere nicht so ''normal'' ist. 

Mein bester Freund wohnt auf einem Bauernhof, legt keinen Wert auf ''Stil'' etc. Aber sein Charakter ist halt super, und das ist das einzig Wichtige.

Ich finde, du solltest deswegen keine Scheu haben. Also mir hat es zumindest geholfen.

Und alle, die dich deswegen blöd angucken, kannst du eh ignorieren.

Das einzige Problem ist, dass unsere Gesellschaft immer weiter ins Schlechte abdriftet.

Gib' aber einfach dein Bestes!

Beste Grüße aus Tokyo!

Konoeshidan

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, es gibt leider zu wenig Menschen wie dich mit dieser Einstellung! Ich fände es auch schön wenn die Menschen auf den Charakter und nicht auf das aussehen achten würden. freut mich das du deshalb nicht gemobbt wurdest

Kommentar von Konoeshidan ,

Ich wurde in der Schule nicht gemobbt, weil ich zu Anfang das Problem nicht hatte. Zu Anfang meiner Lehre haben es 2 versucht, mich da rein zu schieben. Denen habe ich aber gleich gezeigt, dass das so nicht läuft.

Du darfst niemals Schwäche zeigen, sonst wirst du in der heutigen Welt (also was Schule angeht, denke ich) zerrissen. 

Du musst immer für dich selbst einstehen und dich niemals unter jemanden stellen.

Viel Erfolg!^^

Antwort
von SJ7IFVQ5, 29

Also ich an deiner Stelle würde es verdecken oder übermalen... Tut mir leid das zu sagen aber ich glaube Leute die sich Ritzen wirken irgendwie nicht so auf einen das man sie unbedingt kennen lernen will... Sry aber überleg mal was du denkst wenn du jemanden mit Narben vom ritzen hat... Du kannst das ja zeigen wenn du Anschluss gefunden hast

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke für deine ehrliche Meinung ich glaube nämlich auch das Menschen die sich ritzen nicht gut ankommen

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Ich meine es jetzt nicht irgendwie negativ oder so ... sie kommen nicht schlecht an aber man hat halt quasi Vorurteile... ich hoffe das wird richtig verstanden :)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

ja ich habe dich richtig verstanden, und ich versteh das vollkommen. wirklich Danke für deine ehrliche Antwort : )

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

ich hoffe :)

Antwort
von guywithbigdick, 36

Würde es verstecken, zu große gefahr das da wieder was schief geht :-)

Sage den lehrern mit hilfe deiner eltern einfach das du im sportunterricht langärmlige tshirts tragen möchtest :-!

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke, dass ist eine gute Idee das der Lehrerin zusagen, damit sie Bescheid weiß

Kommentar von guywithbigdick ,

jap! :-)

Antwort
von pugxii, 57

Ich würde T-shirts tragen. Und vllt erklären, was alles passiert ist undso.

Antwort
von UNGEWISSEKOFFER, 21

Danke für deine ehrliche Meinung! Das glaube ich nämlich auch das menschen die sich ritzen nicht so gut ankommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community