Frage von Melodyiana, 23

Auf neuem Computer überprüfen ob ich überwacht werde.. Wie geht das?

Hallo! Ich bekomme bald einen eigenen Computer, über dies freu ich mich natürlich auch ganz doll, aber da mein Vater ein Computer-genie ist (er mach das Hauptberuflich) und auch immer sehr vorsichtig, habe ich Angst das er irgendwie überwachen will auf welche Websites ich gehe, was ich dort mache usw. Wie kann ich überprüfen das er nicht irgendwie ein Programm oder so hat, mit dem er mich bewacht? Bzw. wie kann ich es sehen?

MFG Melody

Antwort
von PWolff, 6

Von einem Sicherheits-Live-System starten (gibt's für DVDs und USB-Sticks) und die Festplatte gründlich überprüfen lassen.

Damit sollten die gängigen Stealth-Überwachungstools gefunden werden.

Überwachungs-Hardware ist ein komplett anderes Kapitel. Da hilft nur, Computer und Tastatur aufschrauben und mit bekannt "sauberen" gleichartigen Geräten vergleichen.

Was du im Internet machst - der Router kann prinzipiell jedes übertragene Byte mitschneiden. Da hilft nur noch ein externer Proxy mit verschlüsselter Verbindung; dann sieht der Browser nur noch, dass du Geheimhaltung betreibst.

Antwort
von Stig007, 7

Ahh, das ist ja 'ne blöde Situation für dich.
Wenn du den Computer besitzt, geh auf den Internet Explorer, bevor du ihn öffnest klicke die rechte Maustaste an, wähle "InPrivate Browser" aus.
Damit werden alle Verläufe oder Cookies gelöscht, oder halt nicht öffentlich angezeigt

Kommentar von apophis ,

Die Protokollierung von aufgerufenen Internetseiten bspw. über den Router verhindert dies allerdings nicht. 

Damit verhinderst Du "nur", dass jemand nachträglich in Deinen Verlauf gucken kann, wo Du warst.

Antwort
von ShitzOvran, 6

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man kontrollieren kann auf welchen Internetseiten du warst.

Ein Programm ist auf deinem Computer installiert. Das kannst du natürlich checken, indem du nach bestimmten Prozessen auf deinem Rechner ausschau hälst.

Wird allerdings im Router protokolliert, welche Seiten von welchem Gerät im Netz angesurft  wird, kannst du nichts dagegen tun, solange du über den Router ins Internet gehst. Ob diese Protokollierung auf der Fritzbox zB. aktiviert ist, kannst du an deinem Rechner nicht sehen.

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Welche Router sollen das können?

Kommentar von OlesTutorials ,

Echt mal. Ne Fritz!Box kann nicht die Seiten überwachen.

Kommentar von PWolff ,

Und ein Morse-Telegraphist konnte die Telegramme, die er weiterleitete, auch nicht "mitlesen", und nicht einmal wissen, an welche Gegenstation er sie weiterleitete.

Kommentar von apophis ,

Es ging auch nicht um das Überwachen von Seiten, sondern um das Protokollieren besuchter Seiten.
Auf der Fritzbox lässt sich durchaus ein solches Protokoll aktivieren. Soweit ich weiss gibt es sogar die Funktion eines Livemitschnitts.

Protokollieren heisst eben, dass in diesem Fall (grob gesagt) aufgelistet wird welcher Rechner wann welche Webseite besucht hat.
Verstecken kann man da vom Rechner aus nichts, weil der Router diese Information haben muss, um sich mit der Seite verbinden zu können.

Kommentar von ShitzOvran ,
  • Zyxel ZyWALL-2.
  • Bei meiner Fritzbox 7390 kann ich den Datenverkehr auch mitloggen. Lade ich mir dieses Logfile runter und analysiere das anschließend mithilfe von Wireshark, komme ich auch in die besuchten Seiten.
Antwort
von L0ckey, 7

Suche mal bei YouTube danach da gibt gute Ideen
;)

Kommentar von gonzo1233 ,

Welche der Ideen empfiehlst du uns?

Antwort
von RuedigerKaarst, 5

Hallo,
ich kann mir nicht vorstellen, dass deine Eltern dich überwachen wollen.

Sie werden wahrscheinlich, und das ist richtig, Filtersoftware, wie z.B. Klicksafe installieren.

Klicksafe sperrt Webseiten, die nicht dem Alter entsprechen.
www.klicksafe.de

Antwort
von gonzo1233, 5

Nimm Linux als Betriebssystem (kostenfrei und einfach neben Win zu installieren) und gehe über VPN ins Web. Mit Linux funktionieren die Windows Spionageprogramme und Schädlinge nicht. Der VPN Zugang dürfte 5 Euro im Monat kosten, dafür gehen die Daten unleserlich über den Router.

Unter Windows genügt es, eine PDF-Datei zu öffnen um einen entfernten Beobachter den Vollzugriff zu ermöglichen, das ist also nicht für sicheren Betrieb des Rechners geeignet.

Antwort
von qugart, 6

Wenn er das vernünftig gemacht hat, dann kannst du das nicht sehen.

Wenn er das nicht vernünftig gemacht hat, dann siehst du das an den laufenden Prozesse oder Dienste.


Antwort
von Januar07, 9

Dein Vater ist Dir mit seinen Kenntnissen Lichtjahre voraus!

Wenn er Dich überwachen will, dann macht er das. Da hast Du überhaupt keine Chance.

Kommentar von qugart ,

Lichtjahr ist eine Einheit für Entfernung.

Kommentar von apophis ,

Du kannst auch sagen "Er ist Dir Kilometerweit voraus". Ob nun Einheiten für Entfernung oder Zeit spielt keine Rolle für den Sinn der Aussage.

Antwort
von OlesTutorials, Business, 4

Du könntest bei einer bekannten Person (Freundin, Freunde) Fragen ob du eine VPN Verbindung einrichten darfst. Bedeutet: Du surfst über die Fritz!Box einer anderen Person. Hier siehst du, wie man das einrichten kann:



Diese Variante funktioniert sehr gut, wenn dein Vater probiert von einem anderem PC herauszufinden, was du machst. Wenn er auf deinem PC eine Software hat, sollte es auch funktionieren, nur wenn die Software den Bildschirm überträgt z.b. als Video bist du machtlos.

Kommentar von Haniene ,

Du hast recht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten