Frage von Glubschy, 41

Auf Kopf gestürzt; Arzt konsultieren nötig?

Kurzfassung der Dinge die ich als wichtig erachte:

Ich m/16 bin vorgestern gestürzt. (Erinnerungslücke, Kopfschmerzen; große Beule)

(--> aus dem Stand auf Kante einer Hantel gefallen; einige Sekunden bewusstlos)

Gestern früh war mir dann übel und ich war sehr müde. (Müdigkeit nicht entfernbar; Abends erbrochen als ich aufstehen wollte von kurzem Liegen)

Mittlerweile ist mir dauerhaft schwindelig, schlecht und ich bin körperlich leider kaum noch belastbar. Die Beule ist zum Glück nahezu weg.

Mein Vater sagt, dass er als Kind/Jugendlicher auch oft grundlos Bewusstlos wurde und als Folge stürzte. Als Kind bin ich auch ziemlich oft grundlos umgekippt. (nicht in letzter Zeit)

Seit wenigen Wochen nehme ich auch Ritalin ein.

Der Ablauf ist an sich fast immer dieser:

  • schwindelig
  • schwarz vor Augen
  • Gefühl der Schwerelosigkeit
  • schmerzhaftes Erwachen ohne Erinnerung (diese kommen oft wenige Tage später)

Frage an sich:

  1. Sollte ich zu einem Arzt gehen oder legen sich die Symptome wieder in nächster Zeit?
  2. Könnte ich es geerbt haben? Wenn ja, wie würde sich dies nennen? (für Information)
  3. Könnte es am Ritalin liegen? Sollte ich die Dosis reduzieren?

Ich freue mich über jede Antwort!

Antwort
von AriZona04, 11

Wenn Du nicht erbrochen hättest und keine Übelkeit hättest, würde ich sagen: Ist nicht so schlimm. Beim Lesen Deiner Symptome aber habe ich immer größere Augen bekommen. Ich bin kein Arzt, aber wenn Du mein Sohn wärest, würde ich Dich sofort zum Arzt schicken! Ich weiß nicht, was der machen kann, aber ich würde mir anhören, was der zu sagen hat! Was Du absolut brauchst ist Ruhe! Das Erbrechen führe ich auf eine Gehirnerschütterung zurück.

Kommentar von sommerfrage ,

Ist vllt. trotzdem schlimm, weil die Symptome auch erst später kommen können!  ::-)

Kommentar von AriZona04 ,

stimmt

Antwort
von eni70, 13

Da fragst du noch?

Du zeigst alle Anzeichen einer schweren Gehirnerschütterung, Schlimmeres kann man nicht ausschließen. Hirnschwellugn, Hirnblutung......

Du solltest sofort ins Krankenhaus fahren. Es ist egal weswegen du gestürzt bist, das muss auch abgeklärt werden, aber wie und was danach kam, ist entscheidend und alarmierend, vor allem die späten Symptome, die jetzt auftreten! 

Das dien Vater das falsch einordnet, ist schier unglaublich. Wenn du heute Nacht an einer Hirnblutung stirbst oder schwer geschädigt weiterleben musst.................

Antwort
von sommerfrage, 6

Bin kein Arzt, aber als Laye bin ich der Meinung, es ist eine Gehirnerschütterung/Schädelhirntrauma! Guck mal hier: http://www.netdoktor.de/Bildergalerie/Wadenkraempfe-das-steckt-dahinter-318/1.ht...  !

Die Gehirnerschütterung - eine unterschätzte Gefahr: http://www.praxisvita.de/unterschatzte-gehirnerschutterung   ! 

Also sollte dabei eine unbemerkte Hirnblutung entstanden sein, könnten Schäden entstehen. Deshalb zum Doc./am besten KH, so bald wie möglich. Kannst ja auch erst mal anrufen und fragen, was die sagen. Sicher das wie ich!

Gute Besserung!  ::-)

Kommentar von sommerfrage ,

::-)

Antwort
von KhushRaho, 8

Für mich klingt das nach Gehirnerschütterung deine Symptome nach dem Sturz. Bitte lass es von einem Arzt checken.

Antwort
von Tigerin75, 8

du hast vielleicht eine Gehirnerschütterung. Geh ins Krankenhaus.

Antwort
von LorelaiMilo, 8

Ich denke, das ist eine Gehirnerschütterung.  Du solltest aber auf jeden Fall mal einen Arzt aufsuchen,  es könnte ja noch schlimmeres sein..

Antwort
von typ2015, 11

Du solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen, bzw. ins Krankenhaus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community