Wie kann man sich auf Hochbegabung testen lassen ohne IQ Test ( wissenschaftlicher Test )?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,ganz eindeutig - es gibt keinen anderen Weg als über den Test, und zwar nicht einen der Internet-Tests, sondern einen wissenschaftlich validierten Test, und den nur bei einem Psychologen, der Erfahrung mit Intelligenztests hat. Die Testsituation muss so sein, dass du dich sicher fühlst, es sollte keine defensive Herausforderung da sein.

Etwas Anderes ist es, mit dem Testergebnis umzugehen und sich über seine Bedeutung klar zu werden. Hochbegabung und Hochleistung sind zwei ganz verschiedene Dinge, Begabung trägt nur etwa ein Drittel zu der Leistung eines Menschen bei, der Rest liegt bei Persönlichkeitseigenschaften und sozialer Umgebung. Am interessantesten an einem Testergebnis sind die verschiedenen Teilergebnisse, die ein Intelligenzprofil über verschiedene Aspekte der Intelligenz ergeben. Darauf sollte die Erläuterung des Testleiters besonders eingehen.

Und: Nein, es werden zwar "nur" Fähigkeiten getestet, das sind die Leistungen bei den Aufgaben des Tests. Diese Leistungen sind aber wissenschaftlich validierte Indikatoren für kognitives Funktionieren, und zwar bei modernen Tests das Funktionieren, das genetisch angelegt ist (die sogenannte fluide Intelligenz); also nicht die durch Förderung entwickelte Leistungsfähigkeit (schau mal hier: http://www.hochbegabtenhilfe.de/?p=125).

Also: Ein Intelligenztest kann hilfreich sein, wenn persönliche Probleme mit Verhalten oder Leistung vorliegen, für die es keine naheliegende Erklärung gibt. Wenn aber eine Hochbegabung vorliegt, dann ist die wichtigste Aufgabe, die Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und herauszufinden, wo die Herausforderungen der Umwelt möglicherweise im Konflikt stehen mit den Lern- und Arbeitsbedürfnissen der Person. Das ist die Aufgabe der psychologischen Beratung nach Intelligenztests. - Ein Schlaumeierkurs hilft da übrigens wenig.

Überlege dir also, ob du einen Test brauchst und was du danach eventuell anders machen würdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
05.01.2016, 15:24

Hallo,

danke erstmal für Deine Antwort.

Es wird dann auch ein wissenschaftlicher Test sein, so jedenfalls "meine Beraterin". Es wird aber kein IQ Test sein, sondern eben ein wissenschaftlicher Intelligenztest aus mehreren Teilbereichen.

Der Test wird dann auch mit einem Psychologen durchgeführt.

Bei mir wird Hochbegabung vermutet, weil wohl die typischen Probleme auftreten. Das Ziel ist es in erster Linie, nicht zu messen wie intelligent ich bin, sondern um meine Stärken herauszufinden und welche Lernumgebung für mich geeignet ist. Dann natürlich auch um herauszufinden ob ich hochbegabt bin oder eben nicht.

0

Hochbegabung ist genauso nur ein Begriff wie Intelligenz - es werden lediglich Kompetenzen geprüft und bewertet, aber nicht, ob die auch sinnvoll eingesetzt werden.

Und ein Hochbegabung muß sich zwangsläufig auch in einem zertifizierten Intelligenztest abbilden - ein durchschnittlich oder gar unterdurchschnittliches Ergebnis schließt Hochbegabung eher aus.

Und isolierte Hochleistungen sind nicht Ausdruck einer generellen Hochbegabung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
04.01.2016, 21:41

Vielen Dank für Deine Antwort,

ich habe nämlich schon ähnliches gelesen .

Ich schätze mich unter den Durchschnitt ein oder im Durchschnitt , was ein Intelligenztest angeht . Deswegen meinte ich auch , dass wenn ich z.B. ein durchschnittliches Ergebnis hätte , dass dann ehr eben eine Hochbegabung ausgeschlossen wird und man dann sowieso keine Chancen hat gefördert zu werden und mehr ?

0

Hallo
Also vorerst bist du scheinbar sicherlich eine der intelligenteren Personen, wenn man deine Grammatik und Schreibart betrachtet. :)

Vor etwa zwei Monaten habe ich so einen Test gemacht. Das waren drei Testtermine bei meinem Psychologen. Ich habe verschiedene Tests gemacht, pro Termin zwischen 40 und 90 Minuten. Die Tests sind auf verschiedene Bereiche ausgelegt. ZB. Merkfähigkeit, Logik, Kurzzeitgedächtnis...
Eine Aufgabe war zB. eine komplexe, eher geometrische Figur, die man ein paar Minuten betrachten durfte, zu zeichnen. Eine andere bestand daraus, sinnlose Wörter aus bis zu zehn Silben nachzusprechen. Oder auch mehrmals 15 zuvor erwähnte Begriffe zu wiederholen, bis man alle kann.

Am Ende habe ich Werte in den einzelnen Kategorien gekriegt und da war zu erkennen, dass mir die Lernfähigkeit sehr liegt, hingegen aber die Logik etwas schwächer ist. Dann gab es noch eine Gesamtskala, die den Durchschnittsbereich zeigte, ebenso den unter- und den überdurchschnittlichen Bereich. 
Tatsächlich bin ich ziemlich stark darüber und bin jetzt auch froh, dass ich das gemacht habe. (Den Test hatte ich aufgrund psychischer Probleme absolviert.)

Jaa, ist auf jeden Fall nicht einfach so ein Test mit zehn Fragen, sondern schon aus komplexen Aufgaben aufgebaut. Äusserst empfehlenswert!

Überlegs dir! ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
04.01.2016, 21:44

Hallo ,

Ich fühle mich gerade nicht so gut und das kann eventuell auch auf meine Schrift im Moment zurückzuführen sein , aber ich will mich hier nicht rechtfertigen ^^ .

Von mir aus mache ich den Test mal mit , werde aber von mir eh nicht so viel erwarten und dann sieht man eben weiter .

Danke das Du das Verfahren oder deines kurz beschrieben hast .

0

Viel wichtiger wäre es, deine Schulprobleme im Gespräch mit einem Psych. zu klären; nebenbei kann dann auch noch dieser oder jener Test gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, der Intelligenzquotient sagt nichts über die Intelligenz, sondern über Wissenheit aus! Nein mal im ernst: Dein kleiner Text liest sich eher so, als ob du deine Selbstüberschätzung testen solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
04.01.2016, 21:36

Okay, danke für die Erläuterung und wieso klinge ich als ob ich mich selbst überschätze ?? Danke!

0

Kurz und knapp es gibt keinen anderen Test um eine Hochbegabung zu testen. Da die Hochbegabung über den IQ definiert wird.

Was der IQ aussagt ist lediglich das Potenzial, was damit gemacht wird steht noch auf einem anderem Blatt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naajed
05.01.2016, 15:25

Ich habe mich informiert und das ist falsch, nur ein IQ von >130 ist noch keine Hochbegabung .

0
Kommentar von einfachichseinn
06.01.2016, 11:02

natürlich ist das dann eine Hochbegabung im kognitivem Bereich. mehr auch nicht. Der iq sagt nichts aus, obtdu ein hochleister bist oder hochbegabt im Sport/in der Kunst oder Musik bist.

0