Auf fotos ein auge schaut nach links?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei meinen Hunde- und Pferdepatienten sehe ich sowas von Zeit zu Zeit auch, nur dass die natürlich keine Brille tragen. Meiner Erfahrung nach ist das meist ein craniosacraltherapeutisches Problem, was durch eine leichte Verschiebung der beweglichen Anteile des Schädels entstehen kann. Eine oder mehrere craniosacraltherapeutische Behandlungen können hier wahre Wunder wirken. Hilft auch bei trockenen Augen hervorragend. Anatomisch unterscheidet sich der Mensch in diesen Aspekten kaum von Hund und Pferd - ist im Prinzip dasselbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?