Auf Englisch Serien gucken, wie stark verbessert sich die Sprachkenntnisse wirklich?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,

schön, dass du an deinem Englisch arbeiten willst.

Meine Film- und Serien-Favoriten:

- On Golden Pond (youtube.com/watch?v=tvHTLc02XUY)

- I Never Promised You a Rose Garden (movies.msn.com/movies/movie/i-never-promised-you-a-rose-garden/)

- Love is never silent

- Knock on Wood

- Out of Africa

- The Horse Whisperer

- Miss Marple mit Margaret Rutherford

- All Creatures Great and Small (= Der Doktor und das liebe Vieh; auf Grund des Dialektes eher weniger für Anfänger geeignet)

- Upstairs, Downstairs (= Das Haus am Eaton Place)

- Softly, Softly, Taskforce (en.wikipedia.org/wiki/Softly,_Softly:_Taskforce)

Außerdem jetzt auf youtube wieder entdeckt:

- Adventures of Robin Hood (youtube.com/watch?v=BRuIFlAuQqk)

- Follyfoot Farm (youtube.com/watch?v=7PJdbcCjnus)

- The Ghost and Mrs. Muir (youtube.com/watch?v=eVRh4AZBl0A)

- Lou Grant (youtube.com/watch?v=1EWe9y7nyPM)

Ich fürchte aber, passive Berieselung allein wird nicht reichen, man muss auch selbst aktiv werden, um Engl zu lernen bzw. sein Engl zu verbessern.

Deshalb sind andere Lernmethoden ebenfalls wichtig und richtig, wie

- Reisen ins engl.sprachige Ausland, möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor

- Vokabeln effizient zu lernen - d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann - heißt, sie regelmäßig in kleinen Portionen zu
lernen + dabei nicht nur stur auswendig zu lernen, sondern auch Wortfamilien + Beispielsätze zu bilden, sie mit Präpositionen, grammatik. Besonderheiten
usw. zu lernen

- Vokabeln mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) lernen

+ am besten auch noch sprechen, singen, rappen, rhythmisch, in Versen + turnen (typische Handbewegung)

• Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen engl Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

- Vokabeln spielen(d lernen): Stadt, Land, Fluß auf Engl., wer kennt die meisten engl. Tiere, Möbel, Kleidungsstücke usw.?, Teekesselchen,
Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

- Auch privat, mit Freunden, Familie usw. Englisch sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater,
Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

- Beim Spazierengehen, auf dem Weg zur Schule, beim Einkaufen usw. überlegen, wie die Dinge, die man sieht auf Englisch heißen. Wörter, die man nicht
kannte, daheim im Wörterbuch nachschauen.

- engl Bücher, Zeitungen, Zeitschriften lesen

- engl Fernsehen + engl Videos schauen

- engl Radio + engl Podcasts hören

- BBC im Internet, mit Podcast Download

- Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

- BBC Podcast 6 Minute English (Google)

- Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

- Randall's ESL Cyber Listening Lab (Google)

- audioenglish.net

- autoenglish.org/listenings.htm

- englische Sprach- +Konversationskurse (z.B. VHS), Stammtische, Theatergruppen, Lesezirkel besuchen

- sich einer Engl-Deutschen Gesellschaft, einem Engl-Deutschen Freundeskreis anschließen

- Skype einrichten + engl Muttersprachler als Gesprächspartner suchen

- engl Brief-/Email-/Chatfreunde u/o Tandempartner suchen

- engl Tagebuch schreiben

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. elektr Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bay empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei pons.com, navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Min bringt mehr als
wochenlang nichts + dann Endlossitzungen von 1 Std. + mehr.

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es
genauso wichtig, regelm 10 - 15 Min Grammatik zu üben: ego4u.de + englisch-hilfen.de.

Beim Serien/Filme schauen jedes Mal zu stoppen, aufzuschreiben + nachzuschlagen wird schnell lästig + verdirbt den Spaß an der Sache. Ich würde nur dann
anhalten + Vokabeln bzw. Phrasen nachschlagen, wenn du ganz lange Sequenzen nicht verstehst.

Wenn überhaupt, würde ich nur ein paar catch phrases (feststehende Redewendungen) aufschreiben.

Nutze Serien/Filme für das Hörverständnis + die Sprachmelodie, nicht zum Vokabeln lernen. Da gibt es bessere Methoden (siehe oben).

Bedenke bitte auch Übung macht den Meister, wie beim Lesen übrigens auch. Anfangs wird es schwierig sein, aber mit der Zeit hört man sich
ein + es wird leichter.

Ob es dir leichter fällt, wenn du - so die Möglichkeit besteht - Filme mit Untertiteln schaust, musst du für dich ausprobieren. Oft lenken diese eher ab,
als dass sie helfen.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das durchaus dein Englisch verbessert.

Ich hatte in Englisch wirklich die schlechtesten Noten und dachte, ich würde das nie verstehen. Und ich hatte wirklich Probleme. Das erste, mit dem ich mich frewillig auf Englisch konfrontiert habe, war der letzte Harry Potter Band. Ungeduld ist hier das Stichwort. Verstanden habe ich kaum etwas, ABER ich hab es durchgelesen.

Daraufhin waren meine Serien nur der nächste Schritt. Ich wollte nicht mehr auf die Deutschen warten. Also habe ich mit deutschem Untertitel angefangen. Je nachdem, wie gut dein Hörverständnis ist, empfehle ich dir auch zunächst mit Untertitel zu schauen. Lange habe ich mich nicht getraut, auch den Untertitel wegzulassen, denn ich hatte wirklich kein Vertrauen in meine Englischkenntnisse. Zur Erinnerung: ich war wirklich mies im Englischunterricht.

Doch dann wollte ich noch nicht einmal mehr die Woche länger warten die es dauerte, bis die Folge deutschen Untertitel hatte und ich habe es einfach gewagt komplett auf Englisch zu schauen.

Serie sind gut für Hörverständnis, Bücher zu lesen ist gut für Vokabular. Das einzige, woran du nicht arbeiten kannst, ist das eigenständige Sprechen. Dieses Problem wird bleiben.

Man muss auch vorsichtig sein, WAS man schaut. Eine Jugendserie wie Vampire Diaries ist einfacher zu verstehen, als beispielsweise eine Arztserie wie Grey's Anatomie mit all den Fachbegriffen. Such dir also eine Serie, die viel Alttagsdialog hat und eben nicht auf Fachtermini basiert. Das heißt Bones oder andere Krimis sind auch eher nicht zu empfehlen.

Es ist kein Wundermittel, aber es hilft ungemein. Am besten du verbindest es wirklich auch mit englischen Büchern oder Fanfictions. Dadurch bekommst du Vokabular und ein Gefühl für die Syntax, während du bei den Serien das Hörverständnis übst. Wie gesagt, das Sprechen übst du dadurch nicht. Aber auch das lässt sich mit dem Schreiben eigener Texte ausgleichen :)

Viel Glück und gib nicht auf


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es hilft mehr auf Englisch zu sehen und gleichzeitig deutsche Untertitel zu lesen. Ich tue das überwiegend bei Animes und ich kann inzwischen viel besser reden, als jemals in der Schule. Vor allem aber lernst du viel Slang, was nicht unbedingt förderlich für die Schule ist. Dennoch wirst du lernen freier eigene Texte zu verfassen.

Schriftlich, in der Grammatik oder im Satzbau wird es dir weniger helfen. Da würde ich eher einen Englisch-Trainer empfehlen. Ich lerne auch viele Wörter durch leo.org. Dort kann man sich meist die Wörter auch anhören und nachsprechen.

Ich machte das gleiche mit japanischen Serien. Ich konnte kein Wort Japanisch und habe auch nicht geübt. Inzwischen kann ich einfache Worte wie danke, Hallo, Tschüß, Idiot. Wirklich helfen eine Sprache besser zu lernen tut es also nicht. Das Anschauen von Englischen Serien wird deine Note nicht verbessern. Es macht es dir nur etwas leichter in der Schule, aber auch das dauert Monate. Besser wäre Nachhilfe in dem Fach zu nehmen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weis nicht inwieweit es deine Noten verbessert, aber das Verständnis der Alltagssprache wird ganz graviernd besser, besonders bei Sitcoms. Also Historienserien werden dir wenig helfen, aber so ganz normale Alltagssachen  wie  How i met your Mother oder auch Talkshows (Jay Lenno, Conan O'Brien, Jon Stewart, Jimmy Kimmel usw) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich vor allem mit der Sprache beschäftigen und sie auch anwenden. Das Schauen einer (meist) amerikanischen Serie mit einem eher unterirdischen Englisch und minimalistischem Vokabular wird deine Englischnote kaum retten.

Such dir doch lieber einen gemischten Sprachkurs an einer Volkshochschule; die lernen von dir Deutsch und du lernst Englisch vom Muttersprachler. Allerdings üblicherweise auch nur das Umgangsenglisch, also viele Phrasen, aber eben nicht das formale Englisch, das du für die Schule und zum Arbeiten bräuchtest ... Aber dein Sprachgefühl könnte sich dann schon verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es kommt wohl immer drauf an, welche Serie du guckst :) 

Aber ich gucke z.B. super gerne Vampire Diaries oder Walking Dead auf englisch. 

Bei mir verbessert sich weniger die Grammatik sondern eher der Wortschatz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt auf deine Probleme in englisch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe für mein Englisch-Abitur schriftlich im Leistungskurs damals nichts gemacht außer Serien und Filme auf Englisch anzuschauen und habe gut bestanden ;)

Also ja, man kann damit schon sein Englisch verbessern, vor allem in Sachen Verständnis. Nur für das Selbstformulieren von Phrasen ist der Nutzen eher gering, da hilft nur Üben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi!

ja, filme und serien auf englisch schauen hilft sehr gut. ich habe das auch gemacht, erst nur mit serien die ich schon kannte, und jetzt gucke ich alles nur noch auf englisch. sobald man sich dran gewöhnt hat ist es kein problem mehr.

was dir vielleicht auch helfen könnte:
wenn du ein lieblingsbuch hast, dann kaufe es dir nochmal auf englisch und lies es dann. dann wirst du auch mit der rechtschreibung und grammatik vertrauter. lesen ist natürlich schwieriger als fern zu sehen, aber es bringt wirklich sehr viel!

früher habe ich auch oft englische songtexte ins deutsche übersetzt. hat mir auch sehr geholfen.

ich wünsche dir noch viel erfolg und einen schönen abend!

liebe grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das hilft tatsächlich ungemein.

ich war früher in der Orientierungsstufe äußerst schlecht in Englisch, und habe dann angefangen (meist Animes) auf Japanisch mit englischem untertiteln zu schauen.

Auf meinem Abschlusszeugniss stand eine 1 in englisch, und ich legte die beste Prüfung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann tarsächlich nur bestätigen dass sich sowohl der Wortschatz, der Satzbau und das allgemeine Verstehen deutlich sicherer ist.

Aussprache und Rechtschreibung sind natürlich noch ne andere Sachen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wortschatz prägt sich besser aus. Ich gucke zum Beispiel viele englische Videos und bin einer der besten im Englischunterricht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sehr starke Verbesserung, allerdings sollte dir bewusst sein, dass die meisten Serien amerikanisch sind, und du dir daher das amerikanische Englisch angewöhnst. Aber du wirst staunen, wie sehr das hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?