Frage von 22zweiundzwei, 103

Auf einmal essanfälle?

Ich leide seit Jahren unter Anorexie, war schon oft auch in stationärer Behandlung deshalb. Ich war immer die, die "super gut" verzichten könnte und absolut nicht essen wollte etc. mittlerweile hat sich das total gewandelt. Ich habe oft essanfälle. Keine richtig schlimmen wie bei Bulimikern. Es geht dann um 1000-2000 Kalorien dir ich dann am Abend verteilt esse. Ich frage mich nur, woran das jetzt auf einmal liegt. Klar bin ich älter und durch die jahrelange Essstörung körperlich viel schlechter drauf als früher, aber warum kann ich auf einmal nicht mehr restriktiv sein? Denkt ihr? Mein Körper mag einfach nicht mehr? Also er will von sich aus endlich gesund sein? Normalgewicht hatte ich seit ungefähr 4 Jahren nicht mehr und das letzte mal halbwegs nah dran ist auch schon zwei Jahre her. Denkt ihr es liegt daran? Ich versuche mich gerade mit dem Essen und zunehmen mal wieder anzufreunden und hoffe, dass es klappt unter Tags mehr zu essen, damit ich Abend keine Anfälle mehr habe wo ich so viel esse und mich furchtbar fühle.

Antwort
von Vivibirne, 33

Iss regelmäßig
Genug
Und abwechlungsreich
Iss alle 2 Stunden etwas
Zb nüsse / obst / gemüse / brot / saft / kakao
Und nach 1-2 wochen müsste es klappen!
Ps: bei bulimie kommt man manchmal sogar auf 10.000 kcal und mehr.
Ich denke auch dein Körper kann und will nicht mehr! Zieh nen Strich und hol dir Unterstützung! Viel erfolg und Kraft
Lg

Antwort
von sonnymurmel, 38

Hey 22,

wenn du seit Jahren unter Anorexie leidest, dann weist du sicher auch, dass du aus dieser schlimmen Krankheit nicht ohne ärztl. Hilfe rauskommst.

Anorexie im Wechsel mit bulimischen Anfällen ist bei dem Krankheitsbild nicht ungewöhnlich.

Der erste Schritt ist, dass du einsiehst, dass du dringend ärztl. Hilfe brauchst.

Es ist auch möglich dass du bereits einige Therapien hinter dir hast....

egal.... dann musst du noch eine weitere machen......

Es lohnt sich dagegen zu kämpfen- dasLeben ist so schön - ohne Essstörung.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute . Lg

Antwort
von Thaliasp, 70

Du solltest eine ambulante Therapie machen um deine Essstörung in den Griff zu kriegen. So lange das nicht passiert hören die Anfälle nicht auf. Der Körper braucht um richtig zu funktionieren Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, sowie ausreichend Fette, Eiweiß und Kohlenhydrate. So lange er das nicht bekommt holt er sich halt immer mal wieder eine Ration durch solche Essanfälle. Glaube mir, ich schreibe aus eigener Erfahrung. Mein Essverhalten hat sich erst normalisiert als ich die Magersucht im Griff hatte. Die Anfälle wurden weniger und hörten nach einiger Zeit ganz auf. Es lohnt sich immer bei einer Essstörung eine längerfristige Therapie zu machen. Ein Klinikaufenthalt ist ein Anfang, aber man ist nicht über den Berg nach der Entlassung.

Kommentar von 22zweiundzwei ,

Ich bin in ambulanter Therapie. Sowohl Psychotherapie als auch beim Psychiater. Ich habe heute mal unter Tags mehr gegessen, und hoffe es klappt so! Danke für deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community