Frage von Rosie959, 49

Auf einmal Angst?

Hallo zusammen ich bin 14 und seit ein paar Tagen empfinde ich fast nur noch Trauer und Angst. Angst vor dem Erwachsenwerden und dem Tod. Bis vor kurzem hab ich das alles noch so locker gesehen doch auf einmal fühle ich mich wieder so klein wie ein Kind. Ich bin jetzt 9. Klasse und Realschule was soll ich dann machen? Ich denke immer es soll alles so bleiben wie es jetzt ist! Ich weine so viel und ich hab Angst vor dem Tod meiner Mutter, sie ist schon 50. Und vor meinem Tod.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von helfertantchen, 25

Wenn das erst seit ein paar Tagen so extrem ist, solltest du dir keine Gedanken machen. Du denkst zu viel nach - es ist gut über seine Zukunft nachzudenken und was aus einem mal werden soll aber du bist noch 14 und hast so viel vor dir!
Grübel nicht zu viel nach über Dinge, die passieren KÖNNTEN. Alles wird mal sein Ende nehmen, aber nutze doch die Zeit jetzt in deinem Leben und mach das beste drauf. Lern für die Schule, verbring Zeit mit Freunden und Familie, mach Dinge die dir Spaß machen..es werden noch so viele neue Dinge auf dich zukommen aber verrückt machen musst du dich deswegen nicht, das macht dich nur kaputt. Also beruhig dich wieder bitte und denk daran, was ich dir gesagt habe :)

Antwort
von quickskooper360, 11

Genau in der selben Situation bin ich auch wenn du dir das traust rede mit deinen Eltern darüber

Antwort
von heuyjskhhs, 23

Gruß. Das ist "normal". Du befindest dich in der Pubertät, da hat man solche Gedanken mal. Das verschwindet aber wieder. Ich spreche aus Erfahrung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten