Frage von Lucas113, 55

Auf eine "weiterführende Schule" geht man doch direkt nach der 10. klasse?

Oder muss man vorher noch eine Ausbildung machen?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 7

Hallo Lucas :)

Bei weiterführenden Schulen wird mit zweierlei Maß gemessen: Es gibt einerseits "weiterführende Schulen" nach der Grundschule (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) die zu allgemeinbildenden Abschlüssen führen ---------> und "weiterführende Schulen", für deren Besuch ein allgemeinbildender Schulabschluss pflichtig ist. Das sind dann Berufskollegs unterschiedlichster Art (kaufmännisch, technisch, musisch usw.) oder aber Wirtschaftsgymnasien. Mal gaaaaaaanz grob zusammengefasst!

Hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort
von ErsterSchnee, 35

Auf eine weiterführende Schule geht man direkt nach der vierten Klasse. In manchen Bundesländern auch nach der sechsten.

Kommentar von Lucas113 ,

Achso ja tut mir leid falsch formuliert 😂
Ähm ich meine wenn du jetzt auf einer Realschule bist und deinen Abschluss machst und dann dein Abitur machen möchtest. Macht man davor eine Ausbildung oder hat man direkt weite zur Schule?

Kommentar von ErsterSchnee ,

Kann man beides - wie es einem lieber ist. Einfacher ist es, wenn man direkt im Anschluss weiter zur Schule geht.

Kommentar von Lucas113 ,

Okay danke!!

Antwort
von Raylobeen, 18

Du kannst nach der 10. Klasse auf die FOS gehen und entweder:
- dein allgemeines Abitur nachholen (2.Fremdsprache benötigt)

- dein Fachgebundenes Abitur machen

Antwort
von Frostblume, 14

Wenn man das Abitur machen möchte, macht man das direkt nach der 10. Klasse.

Allerdings kann man auch erst eine Ausbildung machen und dann das Abitur nachholen.

Erheblich einfacher ist jedoch die 1. Variante. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten