Frage von HenrikhMaurer, 64

Auf eine Bewerbung nicht antworten - dürfen Schulen das?

Also ich hab mich glaube zwischen Januar - Februar auf etwa 10 Schulen in meiner Stadt beworben und auch etwa an 10 Ausbildungsstellen jede einzelnde Ausbildungsstelle hat nach nicht so langer Zeit direkt geantwortet (5 absagen 5 bewerbungsgespräche wurde aber nix draus) aber bei den Schulen habe ich nur von 6 eine Rückmeldung bekommen (davon 3 zusagen und 3 absagen) von den restlichen habe ich nicht's bekommen wieso? Dürfen die einfach sagen juckt uns nicht und schmeißen meine Unterlagen weg ?

Antwort
von LiselotteHerz, 17

Es ist nicht verboten, unhöflich zu sein. Leider! Aber wenn sich eine Schule nach so langer Zeit nicht gemeldet hat, kannst Du davon ausgehen, dass Du dort nicht angenommen wirst.

Sie hätten Dir zumindest eine kurze Mail schicken können, dass Sie bedauern, Dich nicht aufnehmen zu können. Schlechter Stil halt, greift langsam um sich.

Rufe dort im Sekretariat an, Du möchtest Deine Unterlagen wieder haben. lg Lilo

Antwort
von Kuhlmann26, 2

Es gibt einen Unterschied, ob Unternehmen/Institutionen nach Leuten suchen oder ob man sich "blind", also ohne Aufforderung, bewirbt. Im ersten Fall gebietet es schon die Höflichkeit, dass man Bewerbern ansagt, die nicht in engere Wahl kommen und ihnen in dem Zusammenhang auch ihre Bewerbungsunterlagen zurücksendet.

Wenn man sich dagegen unaufgefordert bei einem Unternehmen meldet, kann man das nicht erwarten. Ich kriege wöchentlich unaufgefordert mindestens eine Bewerbung per E-Mail auf Stellen, die es bei uns gar nicht gibt. Inzwischen habe ich einen Standardtext geschrieben, den ich immer wieder verwende.

Ja, Bewerbungen zu schreiben, ist ein teure Angelegenheit; übrigens auch für die Unternehmen, die die Unterlagen an die Absender zurückschicken (Arbeitskraft, Umschläge, Porto usw.). Manche Unternehmen scheuen diesen Aufwand. In Zeiten zunehmender E-Mail Bewerbungen nimmt dieses Problem natürlich ab.

Bewerbungen sind zwar die häufigste, aber gleichzeitig auch ineffektivste Methode, um an eine Stelle/einen Schulplatz zu kommen. Erfolgversprechender sind persönliche Gespräche. Und zwar, wenn sie langfristig vorbereitet werden. Du wirst ja vermutlich nicht erst seit den Ferien wissen, welchen beruflichen oder schulischen Weg Du gehen willst.

Wenn Dein Ziel eine weitere schulische Laufbahn ist, warum bist Du dann nicht schon im letzten Schuljahr zu den Schulen Deiner Wahl gegangen und hast das Gespräch gesucht? Ja, das ist in Schulen unüblich, in Unternehmen allerdings nicht und gerade deshalb erfolgversprechender als klassische Bewerbungen. Hier begibst Du Dich in maximale Konkurrenz. Jemand, der mehrere Tage lang nichts anderes macht, als Bewerbungen zu lesen, verfällt in eine monotone Routine und überliest auch mal was.

Wenn Du Erfolg haben willst, musst Du nicht besser sein, sondern anders als die Mitbewerber. Solltest Du den Aufwand nicht scheuen, sieh Dir mal dieses dreiteilige Video an. Es ist sicher nicht alles relevant für Dich, manches aber sehr informativ. Unter dem Video gibt es eine Art Inhaltsverzeichnis Oder Du gehst auf finde-deine-aufgabe.de.

Gruß Matti

Antwort
von herzilein35, 5

Du musst wissen niemand ist verpflichtet uu Antworten! Du hast doch ein Schulplatz.

Antwort
von Mignon4, 12

Ja, das dürfen sie. Niemand kann die Schulen zwingen, Briefe zu beantworten. Ich finde es allerdings auch ziemlich mies und unhöflich. Gerade Schulen sollten mit gutem Beispiel vorangehen.

Antwort
von DarkGreyRose, 8

Wird man bei einer Ausbildung nicht einer Schule zugeteilt?
Ich dachte, dass der Betrieb sich darum kümmern würde, oder so xD

Such Dir erstmal einen richtigen Ausbildungsplatz, dann sieh weiter.

Mach Dir nicht so einen Stress

Kommentar von aninomi ,

sie/er meinte wahrscheinlich eine weiterführende Schule in der sie Den real Schulabschluss oder das Abi nachmachen kann

Antwort
von pemmel123, 14

Ja dürfen sie, im besten Fall kriegst du halt nur eine Absage und das war es auch schon

Antwort
von MindShift, 7

Sie sind nicht gezwungen zu antworten - das ist aber sehr unhöflich und wirft kein gutes Bild auf die Schule :/

Antwort
von GiannaS, 4

Anrufen, nachfragen: was anderes bleibt Dir leider nicht übrig...

Antwort
von Jersinia, 9

Es gibt kein Gesetz, dass Schulen zum Antworten zwingt.

Höflicher ist es natürlich auf jeden Fall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community