Frage von Guanako92, 87

Auf Ebay Artikel verkauft, Käufer zahlt nicht, was kann ich tun kann ich auf den Verkauf bestehen?

Hi,

Der Käufe hält mich sehr lange hin. Seid dem 22.06 habe ich den Artikel verkauft. Der Käufer sagt er zahlt am 24.06 per Überweisung. Bloß seid 10 Tagen ist immer noch kein Geld drauf auf Konto. Schon nach 5 Tagen hatte ich ihm geschrieben das das Geld nicht drauf sei und der Käufer sagte ich könne das Artikel schon verschicken, da das Geld schon geschickt wurde. Natürlich bin ich kein Idiot und habe die Ware noch nicht rausgesendet. So kommen wir jetzt zu Heute. Ich fragte Ihn wieso er mich so länge hinhalte und ob er das Beweisen kann das er die Zahlung vorgenommen hat, darauf hin sagte die Person : "Bin 2 Wochen nicht in der Stadt".

Hab jetzt ein Fall wegen nicht bezahlten Artikels eröffnet, aber was kommt als nächstes ? Bekommt er nur eine Verwarnung und das wars ? Wie weit kann ich gehen und was muss ich tun.

Danke für eure Antworten. Diese Ekelhaften Menschen nerven mich langsam.

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 64

Ob Dich die Spasskäufer nerven oder nicht, Du hast einen gültigen Kaufvertrag mit dem Käufer.

Mehrere Dinge kannst du unternehmen:

  • Bei ebay einen nicht bezahlten Artikel melden (einen Fall eröffnen). Diesen Fall schliesst Du nach vier Tagen mit einer Verwarnung an den Käufer. Du erhältst die Verkaufsprovision gutgeschrieben.Das betrifft jedoch nicht den gem. BGB gültigen Kaufvertrag.
  • Um den Kaufvertrag zu lösen, musst Du dem Käufer einen Einwurfeinschreibebrief senden und eine Frist (ausgeschreibenes Datum angeben) zum Zahlungsseingang auf Deinem Bankkonto fixieren. 10 Tage sind das übliche, dann sind auch Wochenenden und Feiertage mit drin.

Was Du nicht machst:

  • Versenden, bevor das Geld auf Deinem Bankkonto mit Wertstellung gutgeschrieben wurde.
  • Einem per email gesendeten Zahlungsbeleg glauben. Der ist kann gefälscht werden.
Kommentar von haikoko ,

Bei Deinen nächsten ebay-Angeboten solltest Du im Angebot eine Zahlungsfrist angeben, z.B. Ich erwarte Geldeinang auf meinem Bankkonto binnen sieben Arbeitstagen.

Kommentar von haikoko ,

Wenn Du Deine Rechte aus dem gültigen Kaufvertrag durchsetzen möchtest, kannst Du das nur zivilrechtlich, Es lohnt sich aber selten. Für die Kosten musst Du in Vorlage gehen und ob Du Warenwert und Kosten je von solch einem Käufer durchsetzen und erstattet bekommen kannst, sei dahingestellt.

Kommentar von Guanako92 ,

Top Erklärung und geniale Tipps ! Ich danke Ihnen.

Kommentar von haikoko ,

Bitte gerne.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 37

Wenn ein Kaufvertrag zustande gekommen ist - und davon gehe ich jetzt einfach mal aus - dann hast Du natürlich einen Anspruch darauf, dass der Käufer Dir den gekauften Artikel abnimmt und ihn auch bezahlt (§ 433 Abs. 2 BGB). Dieser Anspruch ist auch gerichltich durchsetzbar. Ich denke allerdings, dass dieser Weg nur dann Sinn macht, wenn Du nicht davon ausgehst, den Artikel nochmals zu einem ähnlichen Preis verkaufen zu können.

Du kannst allerdings auch nach Fristsetzung vom Kaufvertrag zurück treten. Wenn Du keine Adresse des Käufers hast, kannst Du natürlich auch eine Email bzw. Nachricht bei Ebay schicken. Die Frist muss angemessen sein. Da es "nur" um die Bezahlung geht, sollten bereist drei Tage ausreichend sein. Ich würde aber auf Nummer sicher gehen und ihm eine Frist von 7 Tagen setzen. Ist nach Fristablauf das Geld immer noch nicht eingegangen, erklärst Du den Rücktritt vom Kaufvertrag.

Unabhängig davon würde ich den Fall Ebay melden!

Antwort
von crazyElfe, 51

Wenn er nicht zahlt, bekommt er eine Verwarnung bei ebay und du kannst den Artikel entweder neu einstellen oder du bietest ihn demjenigen an der unter dem höchstbietenden lag. Ich glaube belangen kannst du ihn nicht aber sicher bin ich mir nicht.

Kommentar von Guanako92 ,

Es ist doch ein rechtlicher Kaufvertrag zustande gekommen. Da müsste ich doch das Recht haben auf den Verkauf zu bestehen ?

Kommentar von dresanne ,

Ja; kannst Du, aber willst Du den Ärger auf Dich nehmen?

Kommentar von ronnyarmin ,

Wenn er nicht zahlt, bekommt er eine Verwarnung bei ebay und du kannst den Artikel entweder neu einstellen...

So einfach ist es nicht. Was ebay unternimmt hat nichts mit dem Kaufvertrag zu tun, der weiterhin besteht.

Ich glaube belangen kannst du ihn nicht aber sicher bin ich mir nicht.

Dann schreibe bitte nicht sowas. Man kann die Erfüllung des Kaufvertrages einklagen und würde in diesem Fall wohl auch Recht bekommen.  Dumm siehts dann nur aus, wenn der Käufer mittellos ist und nicht zahlen kann. Auf den Kosten des Verfahrens bleibt man dann auch noch sitzen.

Antwort
von dresanne, 45

Du musst diesen Fall nach 4 Tagen schließen, dann bekommt er eine Verwarnung als Nichtzahler. Hat er 2 davon, kann er fast nirgenwo mehr einkaufen, weil er da überall gesperrt ist.

Setz ihn auf Deine Blockierliste, damit er nicht wieder kaufen kann:

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

und hier kannst du eine „Nachrichtensperre“ für sie verhängen.
http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten