Auf die Uni mit Fachhochschulreife wo noch möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das ist eine Ausnahme, die sich nur auf Bachelorstudiengänge an Hessischen Unis beschränkt.

In Niedersachsen wird FHR als Fachgebundene Hochschulreife von den Unis anerkannt.

In NRW laufen z.B. an den Unis Siegen und Paderborn sowie Wuppertal (nicht an der Uni !) spezielle Kurse, die auf eine Zugangsprüfung für Leute mit FHR vorbereiten.

In BaWä kann man der Uni Mannheim eine Sonderprüfung ablegen, die dann zum Unistudium in BaWü berechtigt.

Leider ist ja die Durchlässigkeit im Berufsschulbereich von der FHR zum Abitur in vielen Bundesländern (ausser z.B. Bayern) nur mangelhaft gegeben. Diese Leute sind wirklich zu bedauern, da sie nicht mal eine faire Chance haben (Gleichheitsgrundsatz, Grundgesetz !) .Gymnasiasten, die mit FHR abbrechen oder durchs Abitur fallen, bedaure ich hingegen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fachhochschulreife befähigt zum Studium an Fachhochschulen (die sich inzwischen meist "Hochschule" nennen). Um mit Fachhochschulreife an einer Universität studieren zu können, muss man in der Regel noch sonstige Voraussetzungen erfüllen (Zwisachenprüfung der FH, besondere Tests an der Uni, usw.). Lass´Dich am besten mal von einer Hochschulstudienberatung über die für Dich passenden Möglichkeiten informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung