Frage von leni3012, 144

Auf der Hunde Suche, nur welcher?

Hallo! Ich kenne mich leider nicht allzu gut mit Hunden aus, abee natürlich erkundige ich mich gerade. Aber bevor ich mir JEDE Rasse Art und deren Eigenschaften durchlese, frage ich hier. Wir suchen einen Familienhund, welcher klein sein sollte. Also eine Mini Rasse, so gesagt. Er sollte liebevoll, verspielt sein, aber auch ein paar Stunden alleine auskommen. Ausgang sollte ca. 2 mal am Tag reichen, wegen Arbeit etc. Könnte mir jemand helfen?

Antwort
von brandon, 28

Wenn man sich nicht so gut mit Hunden auskennt sollte man sich vor der Anschaffung erst mal informieren.

 Am besten man liest eins oder zwei dicke Bücher über Hundehaltung und Hundeerziehung. Das ist sehr wichtig damit Du weißt was auf Dich zukommt und welche Bedürfnisse ein Hund hat. Erst wenn man sich sicher ist das man dem Hund alles bieten kann was er braucht sollte man sich überlegen welcher Hund der richtige ist.

Leider muß ich Dir jedoch sagen das es besser wäre wenn Du Dir keinen Hund kaufst weil Du keine Zeit für ihn hast.

Man sollte einem Hund nicht zumuten länger als vier Stunden allein zu sein und auch das nur wenn er es vorher in ganz kleinen Schritten gelernt hat. Bis ein Hund das gelernt hat und man ihn alleine lassen kann vergehen Monate.

Auch zwei mal täglich Auslauf ist für einen Hund viel zu wenig.

Ein Hund muß mindestens 3-4 mal täglich raus und insgesamt für mindestens zwei Stunden. Das gilt auch für kleine Hunde.

Das was Du einem Hund bieten kannst ist einfach zu wenig.

LG

Antwort
von Achwasweissich, 46

Kein Hund und sei er noch so klein kann länger als 4 Stunden allein bleiben - und auch das nur nach langem Training und wenn er erwachsen ist. Soll der Hund also schon nach recht kurzer Zeit (1-3 Monate) allein bleiben fällt ein Welpe komplett flach.

Die allermeisten Hunde sind auf die eine oder andere Art verspielt, schmusebedürftig und sowiso sind immer die eigenen die besten und klügsten ;) Nicht jeder mag stundenlang Bälle apportieren und einige Hunde zeigen dir sehr deutlich ihre Meinung zum Thema Agility aber etwas findet sich immer.

Aufs "Klo" muss jeder Hund mehr als 2x am Tag, etwa so oft wie ein Mensch der genug trinkt halt (zumindest meine Süße^^) Richtige Runden statt nur eben zur "Pipiwiese" läuft sie 2x am Tag, auch hier ist die Größe (des Hundes!) gar nicht wichtig denn ein kleiner Hüpfer hat oft mehr Power als ein großer Schluffen. Kleine Hunde trippeln schneller aber sie sind ja auch drauf ausgelegt und drehen gerne genauso ausgiebige Runden wie "ausgewachsene".

Wenn du dich noch nicht auskennst kann ich nur zu einem "fertigen", erwachsenen Hund aus dem Tierheim raten mit dem du dann eine Hundeschule besuchst um dich weiterzubilden. Bei der Auswahl der Hundeschule achte darauf das die Hunde miteinander freien Kontakt haben können und die Spielzeit nicht mit 5 Minuten abgehakt wird denn das ist der Teil der deinem Hund wirklich was bringt. Der Rest der Stunde ist vor Allem für die Halter die dort lernen ihre Hunde dazu zu bringen etwas zu tun was ihnen eigentlich in die Wiege gelegt wurde ;)

Denk dran das viele Minihunde und - schlimmer Teacups völlig kaputtgezüchtet sind. Je nach dem was du dir da anlachst kann es sehr schnell bitter werden, sei es weil die Gesundheit nicht mitmacht oder weil bei der Zucht / Vermehrerei nur auf Aussehen und nicht aufs Wesen geachtet wurde.

Kommentar von leni3012 ,

Der Hund hätte ein großes Haus und einen riesen Garten, in welchem er frei laufen könnte. Nur leider kann ich nicht allzu lange Runden mit ihm gehen, da ich langzeit an so etwas verhindert bin. Ball spielen oder andere Arten würden natürlich in unserem Garten gehen.

Kommentar von Achwasweissich ,

Die Größe deiner Wohnung oder des Gartens juckt nur halt den Hund nicht, das ist nur wichtig falls man drüber nachdenkt sich auf 40m² einen Neufundländer o.Ä. zuzulegen weil der keinen Platz hat sich zu drehen oder man selbst permanent drüberklettern muss^^ Wenn ihe Menschen nicht da sind versuchen die meisten Hunde diese Zeit zu verdösen und kommen gar nicht auf die Idee sinnlos Energie zu verbrennen indem sie wie Sputnik durch die Gegend flitzen.

Es gibt schlicht und einfach keine Alternative zum (2-4x) täglichen  Spaziergang. das muss keine Wanderung von 3 Stunden sein aber lockere 45 Minuten, vielleicht mit Spieleinheiten, wasser oder sonstigen spannenden Abwechslungen freuen jeden Hund. Ist die Zeit dafür nicht drin oder geht es  körperlich nicht ist ein Hund nicht das Richtige.

Antwort
von Finchen1991, 33

2 mal pro Tag Gassi???
Gehst du auch nur alle 12h auf Klo?????
Denkt bitte noch mal RICHTIG drüber nach!!!

Kommentar von leni3012 ,

Der Hund hätte ein großes Haus mit einem riesen Garten. Auch spielen werde ich viel mit ihm. Nur die langen Strecken zu gehen wird schwer für mich!

Kommentar von Achwasweissich ,

Meine Mutter kann aufgrund ihrer Gicht nichtmehr schmerzfrei laufen, eine ziemlich gute Alternative ist es für sie den Hund gut zu erziehen (richtig gut!) und dann frei laufen zu lassen so das die Kleine den selben Weg gut 5x läuft während meine Ma ihr Stöckchen wirft, Fährten legt etc. um den Kopf zu fordern.

Trotzdem geht es jeden Tag 2x etwa 2,5km durch den Wald - auch wenn es meiner Ma manchmal schwer fällt. 2x die Woche bin ich samt Hund zu Besuch, dann gibts ne 5-6km Runde um die alten Pfoten mal wieder zum rotieren zu bringen.

Freilauf bekommt meine Hündin auch täglich, ich hab ihr von Anfang an die nötigen Kommandos beigebracht und kann sie abrufen so das es egal ist ob ich im Wald oder zwischen den Wiesen Wild sehe oder fremde Hunde. Geht leider nicht mit allen Rassen, ein Terrier oder Dackel kann sicher keiner Beute so leicht widerstehen wie ein Schäf(er)chen^^

Kommentar von Finchen1991 ,

Egal wie groß der Hund ist 2h Gassi ist bei jedem Hund Pflicht das sollte dir bewusst sein. Und nicht nur spazieren ein Hund will gefordert  werden auch draußen!!!
Und gaaaanz wichtig du musst bei Sonne regen Schnee egal welches Wetter raus!
Mein Hund liebt zB regen

Kommentar von Finchen1991 ,

Und bitte nicht das finanzielle vergessen!!!

Antwort
von Abuterfas, 73

Gegenfrage: Was soll das "ca." bedeuten? 2 mal am Tag ist zu wenig.

Antwort
von FancyDiamond, 57

Wer aus Zeitgründen nur 2 Mal am Tag mit dem Hund rausgehen kann oder will, der sollte sich keinen lebendigen anschaffen. Da wäre ein Plüschhund weitaus angebrachter!

Nur weil ein Hund klein ist, soll dies nicht heissen, dass er keine Bedürfnisse hat.

Es ist ein Klischee, dass Mini Hunde nur auf dem Schoss sitzen, oder mal kurz um den Block laufen wollen.

Die haben Power ohne Ende! Wer sie nicht auslastet, wird keine Freude an dem Tier haben. Er wird nämlich Verhaltensstörungen entwickeln!

Ich habe einen sogenannten "Mini Hund" und der kommt 4 Mal am Tag raus!


Antwort
von Lilliygirl, 13

Pudel

Und nein diese Hunde sind nicht so wie man sich die vorstellt. Sie gehen mit dir bis ans Ende der Welt, sind verspielt, kuscheln gerne und sind sehr sehr sehr schlau 

Antwort
von flicka123, 39

Ein chuck russell terrier- sind fröhliche eher kleine süsse und verspielte Hunde. 

Klick mal hier unten drauf...

https://www.google.ch/search?q=chuck+russell&espv=2&biw=1777&bih=861...

Antwort
von Limmi1, 56

2 mal am Tag mit dem Hund rausgehen??? Holt euch bitte keinen Hund und schon gar keinen Welpen. Man braucht Zeit , wenn man einen Hund halten möchte. Also nicht so viel Zeit für "etc."...

Antwort
von wasgeht1023, 57

Die perfekte hundertste für dich ist zu hundert Prozent der Bologna

Eine kleine Hundertste die sehr verspielt ist , wie ein kleines Schoßhündchen sie können eine ganze weile alleine bleiben aber 2 mal musst du auf jeden Fall raus gehen. Ich hoffe ich konnte dir helfen

WENN ja freut mich das sehr

Kommentar von wasgeht1023 ,

Bolonkas meinte ich die Schreibkorektur stört nur immer

Kommentar von wasgeht1023 ,

Achse vergessen zu sagen außerdem sind bolonkas anfangs Hunde die nicht einmal haaren

Kommentar von FancyDiamond ,

Die haaren nie, da sie keine Unterwolle haben!

Kommentar von wasgeht1023 ,

Genau ist doch gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten