Frage von AFIH123, 108

Auf der Autobahn gedrängelt, jedoch nicht vorsätzlich?

Folgende Situation: Ich war mit meinem ML auf einer zweispurigen Autobahn unterwegs. Ich fuhr dann mit vorschriftsmäßigem Abstand mit ca 160km/h jemandem hinterher. Rechts war Lastwagen an Lastwagen (Die haben Abstand jedoch nicht wirklich eingehalten, wisst ja wie das ist). Nach ca 3 Minuten kam dann ein Audifahrer der extrem dicht aufgefahren ist. Ich schätze zwischenzeitlich waren es keine 15 Meter bei 160km/h. Ich habe dann also das Tempo auf circa 175 erhöht weil ich echt Schiss hatte das der Audifahrer mir gleich hinten drauf fährt. Ich kam also immer näher an das vor mir fahrende Fahrzeug ran, welches sein Tempo beibehalten hat (ca. 160km/h) ran. Ich hatte zwischenzeitlich auch nur um die 20 Meter Abstand (ich weiß viel zu wenig) jedoch konnte ich nicht langsamer fahren denn hätte ich auf 85 abgebremst un mich rechts zwischen den LKW's einzuordnen, wäre mein Hintermann aufgrund des niedrigen Abstands mir reingefahren. Nach ca 45 Sekunden des Drängels ist mein Vordermann auf die rechte Spur gefahren. Ich habe ihn dann noch überholt und den Audi vorbeifahren lassen. Nach 30 Sekunden hat mich eine Zivilstreife auf den Parkplatz gebracht. Die Beamten meinten dann vonwegen, sie hätten alles gesehen und ich wäre ihnen sofort aufgefallen. Die standen wohl irgendwie in so einer Ausfahrt. Aber meine Frage ist wie wollen sie mir nachweißen wie groß mein Abstand war (sie waren ja nicht hinter mir). Außerdem wieso haben sie mich rausgezogen und nicht mein Hintermann das ergibt für mich wenig Sinn, weil er ja der wahre Täter ist.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 35

Ich hatte zwischenzeitlich auch nur um die 20 Meter Abstand (ich weiß viel zu wenig) jedoch konnte ich nicht langsamer fahren...

Das hätte schon gereicht. Der Rest des Textes ist überflüssig und tut nichts zur Sache.

Tatsache ist also, dass du den Sicherheitsabstand massiv unterschritten hast. Bei 160 km/h hätten 80 m eingehalten werden müssen. Dafür bist alleine du verantwortlich und sonst niemand.

Du "konntest" nicht langsamer fahren ist nur eine billige Ausrede, die dir keiner abnimmt. Millionen von Autofahrern schaffen es täglich, den Abstand einzuhalten, bloß du nicht. Dass hinten einer drängelt ist kein Grund, den unbeteiligten dritten vor dir ebenfalls zu bedrängen. Oder gehörst du auch zu denen, die sich beschweren, dass gar nicht mal so viele von hinten drängeln sondern die meisten unheimlich dicht vorne weg fahren?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 49

Du bist nicht verantwortlich dafür, dass dein Hintermann genügend Abstand hält. Wenn der drängelt rechtfertigt das nicht, dass du schneller wirst und den Sicherheitsabstand zu deinem Vordermann unterschreitest.

Die Polizisten müssen dir doch erklart haben, wie sie die Unterschreitung deines Sicherheitsabstandes festgestellt haben.

Hättest du mal deinen Abstand beibehalten, dann wäre den Polizisten der hinter dir Fahrende als 'wahrer Täter' aufgefallen.

Antwort
von Rynak, 71

Erstmal hat sich dein Hintermann falsch verhalten UND du auch. Du darfst nicht drängeln, nur weil du gedrängelt wirst, du kannst halt nur deinen Hintermann anzeigen, was dir jedoch nicht hilft. Du Polizei müsste dir ja gesagt haben, woher sie wissen dass du drängelst, ohne Grund ziehen die auch keinen raus.

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Auto & StVO, 63

Aber meine Frage ist wie wollen sie mir nachweißen wie groß mein Abstand war

Das wird geschätzt.
Von der Schätzung wird dann noch ein großzügiger Toleranzwert zu Deinen Gunsten abgezogen - das was bleibt macht man Dir zum Vorwurf.

Das Verhalten Deines Hintermannes spielt keine Rolle.

Antwort
von Artus01, 32

Die standen wohl irgendwie in so einer Ausfahrt.

Klar und da haben sie dann bei drei Fahrzeugen die 165 Sachen gefahren sind genau gesehen das Du gedrängelt hast und das auch noch zwischen den rechts fahrenden LKWs hindurch.

Eine kleine Märchenstunde ist immer wieder erheiternd und wird gerne genommen.


Antwort
von Pfaffenhofener, 30

Du hast gedrängelt. Fertig. Erzähl die Geschichte genau so der Polizei, und Du hast auch noch den Vorsatz an der Backe. Du drängelst weil Dein Hintermann drängelt, klasse Ausrede.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community