Frage von MiScHeHe, 72

Auf der Ausbildung heulen ohne richtigen Grund...Was ist los mit mir?

Ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen...

Ich bin 18 Jahre alt und mache eine Ausbildung seit August 2014 zur Medizinischen Fachangestellten.

Am Anfang war alles super...ich dachte ich habe für mich den passenden Beruf gefunden.Ich war so happy und jetzt ist es so..ich weiß wirklich nicht was mit mir los ist..

Ende 2014 Anfang 2015 sind viele Kollegen gegangen wegen einer Umstrukturierung.Seit dem geht es mit meiner Motivation den Berg runter...

Ich fühle mich manchmal einfach wie der letzte Dreck..man bekommt wegen Nichtigkeiten ärger und wird angeschrien vor dem Patienten...man darf sich ja auch nicht mal rechtfertigen...wenn man danach versucht was zu sagen wird einem sofort der Mund verboten..eine Zeit lang war es mal besonders schlimm(Habe auf Arbeit eine Freundin im selben Lehrjahr und sie war mal eine Weile krank (3 Monate ca)...da war es furchtbar mit keinem habe ich weiter geredet außer dann wo ich endlich zu Hause war. Ich hatte auch schon  2 Gespräche einmal mit dem Chef und mit meinen Vorgesetzten Kollegen(Weil sie bemerkt haben das ich nicht mehr so motiviert bin)...da musste ich dann auch heulen..(schon ehr unangenehm)...viel haben die aber auch nicht gesagt...nur runterschlucken meinten sie...

und bei meinem Chef war es absolut sinnlos der hat mir glaube nicht einmal richtig zugehört..

seit dem es mal so schlimm war komme ich aus dieser Phase nicht mehr raus...sobald ich an Arbeit denke könnte ich heulen...

Freitag denke ich schon an Montag und nach jeden Urlaub zähle ich die Tage bis zum nächsten...

Es muss nicht mal wirklich was sein...mir kommen einfach so die Tränen weil ich so unglücklich bin oder so..

Heute war mein erster Tag nach fast 3 Wochen Urlaub. Und es war schrecklich..frühs hatte ich schon ein flaues Gefühl im Magen und als ich dann ankam kamen mir schon wieder die Tränen..früh ist es besonders schlimm...Als ich dann heute endlich nach Hause gekommen bin konnte ich mich wenigstens bei meinem Freund ausheulen...

Wenn ich darüber nach denke kommen mir schon wieder die Tränen..

ich versteh einfach nicht wie das kommen kann ich war an Anfang so glücklich und jetzt?

Ich hoffe mir kann jemand helfen..

Vielen vielen Dank schonmal...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sabbsi, 30

Ich weiß nicht, wie das bei MFA ist, aber ihr habt doch in der Berufsschule bestimmt auch einen Ansprechpartner, an den ihr euch wenden könnt, wenn irgendetwas nicht stimmt. Das darf nicht sein ,dass man vor dem Patienten angeschrien wird, da würde ich als Patient dazwischen gehen.

Aber du hast doch bestimmt einen Klassenlehrer oder so, an den du dich wenden kannst. Erzähl ihm, was bei dir auf Arbeit los ist, dass du schon versucht hast, mit deinem Chef zu reden. Vielleicht kann dein Klassenlehrer sich mit deinem Chef zusammensetzen oder dir zur Not helfen, die Praxis zu wechseln?

Kommentar von MiScHeHe ,

Danke für die Antwort. 

Ja das wäre ein Idee..obwohl ich nicht denke das die viel machen können.

Über Praxiswechsel habe ich auch schon nachgedacht, habe bloß Angst das es wieder so wird..

Antwort
von takeiteasy96, 40

Macht dir die Ausbildung Spaß? Ist auf der Arbeit irgendwer der dir die Arbeit schwer macht?

Ist privat irgendwas was dich verunsichert?

Kommentar von MiScHeHe ,

Mehr Infos kommen gleich, hatte einen Text geschrieben doch der ist jetzt weg...-.-

Antwort
von TheRoad97, 24

Ich hab auch schon mal dort geweint, aber ich hatte einen Grund, den meine Kollegen gut nachvollziehen konnten und nachvollzogen haben. Jeder weint mal. Wir sind nur Menschen :) .

Antwort
von Chudder666, 35

Mehr Infos

Kommentar von MiScHeHe ,

Sind drin..

Kommentar von Chudder666 ,

Waren die vorher schon drin?!?

Nun zu deinem Problem, ich weiß nicht wie lange Deine Ausbildung noch geht, aber brich sie nicht ab, zieh sie durch, du hast sonst Zuviels Jahre Deines Lebens vergeudet, du würdest es Dir das ganze Leben vorwerfen! (Nur schon finanziell gedacht, denn am Ende gehen wir alle nur des Geldes wegen arbeiten!)  Bei mir hieß es immer: Lehrjahre sind keine Herrenjahre!
Ich weiß, dass ist dir momentan keine Hilfe!
Vielleicht kannst Du diese Ausbildung in einem anderen "Betrieb" beenden!
Ich wünsche Dir trotzallem viel Erfolg!

Kommentar von MiScHeHe ,

Ich möchte sie auch nicht abbrechen...

Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten