Frage von Kayak620, 58

Auf dem Steuererklärungsbescheid finde ich den Posten 'ab stfr. ersetzter Betrag'. Wie setzt sich dieser Betrag zusammen?

Antwort
von PatrickLassan, 49

Zu wenig Informationen. Wenn das bei der Ermittlung der Einkünfte bei den Werbungskosten auftaucht, handelt es sich wahrscheinlich um vom Arbeitgeber steuerfrei ersetzte Fahrtkosten.

Kommentar von Kayak620 ,

Ich hätte gern mehr Infos gegeben, aber es war nicht gestattet. Es fällt unter den Posten der 'Mehraufwendungen doppelter Haushalt' wie der ersten und letzten Fahrt zum Beschäftigungsort, wöchentliche Heimfahrten, Kosten der Unterkunft und Pauschbetrag der Mehraufw. Verpflegung. Jedenfalls wird nirgends erläutert woraus sich die 2992 Euro zusammensetzen.

Kommentar von PatrickLassan ,

Ich hätte gern mehr Infos gegeben, aber es war nicht gestattet.

Wenn du eine Frage stellst, dann kannst du unter dem Kasten, in den der Titel der Frage gehörte, auf 'Weitere Details' klicken und dort kannst du halbe Romane schreiben.

Jedenfalls wird nirgends erläutert woraus sich die 2992 Euro zusammensetzen.

Das sind Beträge, die der Arbeitgeber dir erstattet hat und die i.d.R. auf der Lohnsteuerbescheinigung stehen.

Antwort
von Omikron6, 43

Zu wenige Infos von dir!!! Ich gehe aber davon aus, dass es hier um die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit geht und weiter um die Werbungskosten. Wenn der Arbeitgeber dir z.B. Fahrkosten ersetzt, dann mindert dies natürlich deine eigenen Aufwendungen. Der Betrag ergibt sich aus der dem Finanzamt elektronisch übermitttelten Lohnsteuerbescheinigung. Du findest ihn auf dem dir vom Arbeitgeber ausgehändigten Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung.

Kommentar von Kayak620 ,

Ich hätte gern mehr Infos gegeben, aber es war nicht gestattet. Der Arbeitgeber hatte lediglich pauschal 350 Euro Fahrtkosten erstattet, aber abgezogen wurden mir 2.992 Euro.

Die Mehraufwendungen für den doppelten Haushalt machen für die Fahrten 1.386 Euro aus. Kosten der Unterkunft 1.143 Euro. Pauschbetrag Verpflegung 1.584 Euro. Das wären zusammen 4.113 Euro, die durch den oben genannten Abzug auf 1.121 Euro schrumpfen.

Da stellt sich mir schon die Frage wie sich diese 2.992 Euro errechnen.

Kommentar von Omikron6 ,

Da müsste man schon die vollständige Steuererklärung haben und den vollständigen Bescheid, um sich ein Urteil bilden zu können.  WIESO IST DIR NICHT GESTATTET, MEHR INFOS ZU GEBEN???

Kommentar von Kayak620 ,

Tja, weil gutefrage.net mir zu den geschriebenen nur noch 39 Zeichen zugebilligt hat...  :-) Wahrscheinlich liegt es daran, weil es sich um meine 1. Frage handelt...

Werde mich wohl im FA selbst erkundigen, die müssen es ja wissen...  Werde dann die Antwort nachreichen.

Danke für Deine Hilfe!

Kommentar von PatrickLassan ,

Wahrscheinlich liegt es daran, weil es sich um meine 1. Frage handelt...

Nein, sondern weil du übersehen hast, wie man mehr Text eingeben kann.

Antwort
von Birdistheword, 41

Aus den steuerfreien Arbeitgeberleistungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten