Frage von mylife22022001, 17

Auf das Wirtschafsgymnasium wechseln?

Heii, Ich habe vor, nach der 9. Klasse auf das Wirtschafsgymnasium zu wechlen ,ich habe dann halt G9 . Oder soll ich einfach ganz normales Abitur machen. Der Neustart wäre kein Problem, und die Freunde auch nicht. Ich bin dann halt von dem Fachabitur abhängig und kann nicht studieren was ich will. Ich bin mir eigentlich schon sicher, dass ich BWL studieren will, was denkt ihr? P.S: ich melde mich ja dann mit dem Halbjahreszeugnis an und, das(dieses ) kommt ja bald.

Antwort
von Matschy1501, 17

Ich habe vor 25 Jahren selber den Wechsel auf das Wirtschaftsgymnasium vollzogen, da das Interesse für Wirtschaft bereits ausgeprägt war. Der Abschluss war die allgemeine Hochschulreife, welche keine Einschränkung bei der Studienwahl mit sich führte. Habe dann direkt BWL studiert. Nicht zu unterschätzen ist jedoch die praktische Erfahrung. Daher sind verschiedene Praktika sehr zu empfehlen. 

Kommentar von mylife22022001 ,

vielen Dank, also kannst du es empfehlen?

Antwort
von ideenmaster89, 17

Hi, ich gehe selbst auf ein Wirtschaftsgymnasium (WG) und es ist so, dass man dort Fachabitur (in 2 Jahren) und das normale Abitur (in 3 Jahren) absolvieren kann.
Ich bin nach der Realschule auf das Gymnasium gewechselt und im ersten Jahr (Eingangsklasse) werden alle Schüler auf den gleichen Wissensstand gebracht, dass in der J1 und J2 alle die gleichen Voraussetzungen haben.
Wenn du BWL studieren willst kann, dass auch nicht schaden. :) auf dem WG wirst du aber auch VWL haben. Das Profilfach (VBWL) ist meines erachtens eine tolle Mischung.
Ich hoffe, dass ich Dir etwas helfen konnte
Liebe Grüße Ideenmaster

Kommentar von mylife22022001 ,

vielen danke, sie haben mir geholfen.

Kommentar von ideenmaster89 ,

falls du noch irgendwelche Fragen hast, kannst du dich gerne bei mir melden, auch per PN. (P.S.: darfst mich gerne duzen, bin wahrscheinlich kaum alter als du:) )

Antwort
von RicVirchow, 12

An einem Wirtschaftsgymnasium kann man ganz normal Abitur machen. wie auch an einem "normalen" Gymnasium. Ein Wirtschaftsgymnasium ist ein Gymnasium, nur mit Schwerpunkt Wirtschaft. Nach dem Absolvieren der 13. Klasse erwirbst du die allgemeine Hochschulreife und kannst mit einem bestimmten Schnitt auch Medizin studieren. Wirtschaftsgymnasium bedeutet nur, dass beispielsweise Mathematik nicht nur reine Oberstufenmathematik ist, sondern auch ein bisschen in Richtung Finanzmathematik etc. . Aber es gibt dort auch Sprachen, NaWi etc., alles ganz normal.

PS.: Vor dem Wechsel an ein Wirtschaftsgymnasium brauchst du wahrscheinlich vorerst die mittlere Reife, es sei denn es ist eine Schule mit Mittelstufe. 

Viel Glück

Kommentar von mylife22022001 ,

danke, ich darf auch nach der 9.klasse wechseln und brauche den Abschluss der 9.und nicht der 10 Klasse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community