Frage von Joseph2903, 129

Auf Cannabis hängen gebliebenn?

Also Ich bin 14 Jahre alt.Nur mal so Vor rund eineinhalb Wochen habe Ich mit einem Kumpel Hasch geraucht (2-3g) hatte danach nen Badtrip hatte wohl zuviel .Am nächsten Tag war es weg doch mittendrin wieder da .Seitdem denke Ich die ganze Zeit das Ich immernoch High bin es ist schon wieder weg dieses Gefühl immer High zu sein doch jetzt plagen mich unkonzentriertheit und Kreislaufprobleme.Meine Frage :"Hat das was mit dem Konsum zu tun oder sind die Kreislaufprobleme Einbildung oder ähnliches?" Ich mache mir echt sorgen und will endlich das es wieder weg geht nur Ich muss dauernd dran denken und steigere mich da hinein.Hatte jemand von euch schonmal was ähnliches oder so ?Ich kiffe eigentlich so gut wie nie nur mal so

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von ninamann1, 59

Lass es bleiben , Du siehst doch , das es Dir nicht gut tut.

Mit 14 schon gar nicht .Da entwickelt sch das Gehirn noch

http://www.drugcom.de/topthema/hirnveraenderungen-durch-fruehen-einstieg-in-das-...

Kommentar von Blitz68 ,

oder auch nicht mehr - wie man hier vermuten könnte

Antwort
von PeterKremsner, 71

Bist du dir sicher, dass das Cannabis war?

Das klingt für mich eher nach diesen Synthetischen Räuchermischungen wie Spice oder Monkeys.

Kommentar von Blitz68 ,

wer weiss schon was da so genau drin ist,

ausser vielleicht der Pathologe später dann ?

Kommentar von Joseph2903 ,

Junge mach mir jetzt keine anst wegen Leuten wie dir verschlimmert sich das

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja die Sache ist die, dass allgemein bei reinem Cannabis Konsum und dazu auch noch in einer Menge von 2-3g so etwas nur selten auftritt.

Bei so Synthetischen Sachen habe ich das hingegen schon öfters gehört.

Antwort
von watchdog, 57

Dein Kreislauf wird sich wieder beruhigen und deine Konzentriertheit wird sich auch wieder einstellen. Was du erlebt hast, war ein Flashback. Eine normale Erscheinung bei Drogenkonsumenten. 

Du siehst: Drogenkonsum bringt massive Probleme mit sich. Und diese, die du da jetzt erlebt hast, sind noch die harmlosesten.

Aber du scheinst ja draus gelernt zu haben.

Kommentar von Joseph2903 ,

Ja Ich dachte immer Cannabis geil und so ungefährlichste droge . Ja jetzt ist es so mir gehts schlecht durch cannabis also nicht nur durch des hab auch viel stress und so eltern lassen sich scheiden aber hauptsächlich denke Ich das dieses scheiß "unreale" Gefühl von Cannabis kommt

Kommentar von xxThytan ,

Wenn du schlecht gestimmt bist und Cannabis konsumierst, werden alle deine Gefühle die du in dem Moment empfindest verstärkt. Es hat also nichts direkt mit Cannabis zu tun, sondern mit dir.

Antwort
von claubro, 31

Zunächst: das geht vorbei. THC baut sich ab.

Problematisch ist leider immer, dass man nie genau weiß, was noch drin ist, womit das Zeug gestreckt wurde...


Aber bei einer Psychose würde es nicht immer wieder weg gehen. Also versuch es einfach zu ignorieren.

2-3 g mit EINEM Kumpel obwohl ihr sonst nie kifft? Kommt mir arg viel vor.... wundert mich nicht, dass du da an Flahbacks leidest.


Antwort
von IchLiebeAlkohol, 22

Du kannst doch ab und zu kiffen aber übertreib es einfach nicht.
Dass ist so wie wenn du sagst dass du nie wieder trinkst weil du kotzen musstest was einfach von zu viel kommt.
Übertreib einfach nicht mehr so und gut ist.

Antwort
von psych0tropic, 7

Vitamine und Zucker brauchst du, da hilft schon 1O-Saft und 1Snickers. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community