Frage von Lissery, 90

Auf Brot schreiben?

Ich wollte heute bzw. morgen mal Brot backen und habe mich gefragt ob es da irgendeine Möglichkeit gibt auf die Kruste gewissermaßen etwas draufzuschreiben? Ich dachte da an etwas ähnliches wie Zitronensaft bei Kuchen oder so  
Weiters wollte ich fragen ob man das Brot am Abend so zu 2/3 durchzubacken und in der früh fertig zu backen damit es quasi noch frisch und warm ist?

Antwort
von Pummelweib, 67

Du kannst das Brot am nächsten tag aufbacken, am besten vorher mit Wasser oder Milch bestreichen, dann wird es schön knusprig.

Du kannst aus dem Teig ein Wort formen und es auflegen und mit backen. 

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von AlbrechtKnabe, 69

Sicher ist hier das Bachen mit einem Automaten gemeint? Im "normalen" Herd kann man bei Mischbrot die Oberfläche vor dem Einschieben mit Wasser streichen und dann Buchstaben mit einem Messer (flach) einritzen oder mit einem Ausstecher stempeln. So machen wir als Handwerksbäcker das. Es braucht etwas Übung den richtigen Moment zu erwischen. Aufbacken geht immer - besser zuerst etwas länger als 2/3 backen. Nach dem Aufbacken wird das Brot aber dann schneller trocken. Gutes Gelingen!

Antwort
von Seanna, 90

Wie wäre es mit einer Art Lack (Gelatine?), den man am Ende abziehen kann so dass die Stellen hell sind?

Kommentar von ghasib ,

Super das könnte sogar gehn ☺☺☺☺☺☺☺

Kommentar von adianthum ,

Lach....

Nein, DAS funktioniert ganz sicher nicht.

Die Schicht würde sich mit dem Brot verbinden und Gelatine .z.B. würde verbrennen. Das müsstest du dann runterpulen und hättest an der Stelle garkeine Kruste mehr.

Kommentar von Seanna ,

Für konkrete Rezeptur vllt eher bei Chefkoch fragen ;)

Antwort
von ghasib, 63

Das mit dem Schreiben hab ich schon gesehen aber das ist nicht ganz einfach da gibt es wohl was dafür. Das Brot vorbacken und morgen fertig backen ist kein Problem nur sollte es schon fast ganz durch sein sonst dauert es evtl zu lange bis es dann durch ist

Antwort
von adianthum, 55

Zum "Schreiben" hat Schwoaze dir die richtige Antwort gegeben.

Nicht ganz fertigbacken im Sinn von nicht ganz durch, und dann am nächsten morgen fertig backen geht nicht. Wenn es ausgekühlt ist, wird der unausgebackene Kern nicht mehr gar, sondern im besten Fall hart und die Kruste wird zu dunkel und steinhart.

Das Brot bei niediriger Temperatur ausbacken, sodass die Kruste sehr wenig bräunt und am nächsten Tag sehr heiß schieben und nachbräunen, ist dafür die richtige Lösung.

Antwort
von Kapodaster, 57

Probier mal, ob man Sonnenblumenkerne oder andere Körner so auf das Brot streuen kann, dass Buchstaben entstehen.

Bei deiner zweiten Frage kann ich leider nicht helfen, habe ich noch nie ausprobiert. vielleicht wissen die anderen User mehr. Wenn es klappt, probiere ich es auch mal aus.

Antwort
von Schwoaze, 52

Das mit dem Vorbacken weiß ich nicht. Aber "Schreiben" auf dem Brot geht mit  Teig-faden - nudel oder ich weiß nicht, wie ich es nennen soll. Einfach aus einem Stück Teig einen langen Faden auf dem Nudelbrett rollen und oben auf den Brotlaib platzieren, reindrücken, alles naßmachen, ins Rohr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten