Frage von Werte 16.08.2011

Auf Blutverdünner Marcumar verzichten?

  • Hilfreichste Antwort von DrDralle 16.08.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Aufgrund einer Erkrankung (z.B. Vorhofflimmern, Herzklappenersatz, Thrombosen, Lungenembolie) hat man dir angeraten Marcumar einzunehmen um das Risiko von Folgeerkrankungen wie z.B. Schlaganfälle deutlich zu reduzieren. Marcumar bewirkt eine Hemmung der Blutgerinnung sodass sich „Blutgerinsel“ weitestgehend nicht mehr bilden können, die Blutgerinnung aber noch intakt ist. Bei Vorhofflimmern oder Herzklappenersatz hast du eine 100%ige "Chance" die nächsten 2 Jahre nicht mehr zu erleben, wenn du an dir selbst herumdokterst und deine Gerinnungswerte nicht stimmen!

    Doch eines sollte man sich klar machen: Um auf die Medikamente zur Blutverdünnung verzichten zu können, muss man seine Ernährung komplett umstellen. Es existieren zahlreiche Blutverdünnende Lebensmittel, welche sich hervorragend zur therapeutischen Maßnahme bei zu dickem Blut eignen.

    Unter Blutverdünnende Lebensmittel versteht man nicht nur Rohkost, sondern auch schonend gegartes und zubereitetes Gemüse und Obst. Des weiteren sind Blutverdünnende Lebensmittel auch Vollkornprodukte, pflanzliche Öle und frisches Obst. Im Gegenzug dazu sollte man die Aufnahme von fetten Speisen, Milchprodukten mit hohem Fettgehalt und viel Fleisch reduzieren oder gar meiden. Raffinierter Zucker und Produkte aus Weißmehl sollte man komplett vom Ernährungsplan streichen. Wer sich an diese Tipps hält, kann in den meisten Fällen zwar seinen kompletten Lebensstil und Ernährungsplan umstellen, wird aber wohl längerfristig auf die Einnahme von chemischen Medikamenten verzichten können. In besonders schweren Fällen bleibt jedoch eine begleitende Medikamententherapie nicht aus. Siehe auch: http://www.newsbreaker.de/blutverduennende-lebensmittel/

  • Antwort von turalo 16.08.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn aufgrund bestimmter Erkrankungen Marcumar erforderlich ist, muß man es einnehmen, wenn man nicht Gefahr laufen will, an einer Thrombose zu sterben.

    Es gibt da keine natürlichen Mittel, die dem gleichkämen.

  • Antwort von ichhierundda 25.01.2012

    welche lebensmittel wären das dann?

  • Antwort von HeiPhil 16.08.2011

    Diese Frage kann dir nur dein Hausarzt bzw. Kardiologe beantworten. AAS 100 z.B. ist auch ein Blutverdünnungsmittel, aber seine Essgewohnheiten umstellen, geht gar nicht, wobei man bei der Einnahme von Macumar schon auf Speisen mit hohen Vitamin K Gehalt verzichten bzw. sich einschränken sollte. Aber wie gesagt, dass kann dir der Arzt viel besser erklären.

  • Antwort von Linkenscheuche 16.08.2011

    NEIN!

    das bekommst du ohne chemie so nicht hin, aber bitte, ist nur dein leben

  • Antwort von LondonerNebel 16.08.2011

    Wenn Du Marcumar verschrieben bekommen hast, gibt es keine Alternative! In diesem Fall wäre jedes Misstrauen in die Schulmedizin lebensgefährlich...

  • Antwort von Michel76 16.08.2011

    Das kommt sehr drauf an, wie stark dein Blut verdünnt werden muss. Du kannst das zusammen mit deinem Arzt besprechen und das versuchen. Dein Arzt mus aber unbedingt Bescheid wissen und begleitend die entsprechenden Tests machen.

  • Antwort von jospe 16.08.2011

    das kann nur dein arzt entscheiden -- du solltest nichts von selbst machen-- es hat ja einen grund, warum du den blutverdünner nehmen mußt

  • Antwort von titeroy 16.08.2011

    Das kommt auf die ursaechliche Erkrankung an und kann hier nichtbeantwortet werden - ohne die naeheren Umstaende zu kennen. Kein verantwortungsvoller Arzt wird Marcumar verordnen, wenn es andere Moeglichkeiten gibt.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!