Frage von CanGSbln, 50

Auf abitur vorbereiten?

Ich mache mein abitur nach den sommerferien also in 2 wochen und wollte fragen wie man sich am besten vorbereiten kann darauf ich habe zB maphe physik leistungskurs und was kann ich schonmal vorlernen

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur, 25

2 Wochen ist wohl zu knapp für dicke Bücher.

Kannst mal bei thesimpleclub.de reinschauen. Da gibt es sowohl Mathe als auch Physik.

Ansonsten würden nur die Abi-Aufgaben der letzten Jahre in Deinem Bundesland vielleicht noch was bringen.

Antwort
von Schachpapa, 14

Wieso machst du nach den Sommerferien in zwei Wochen Abitur?

Dann kommst du in die Oberstufe oder in die letzte Klasse. Die Prüfungen sind doch in alle Regel erst nach den Osterferien.

Oder ist das bei dir anders?

Kommentar von CanGSbln ,

Es sind noch 2 wochen bis zum abitur die dauer ist wie bei allen gleich ich mache nicht 2 wochen lang mein abitur

Antwort
von Gundi96, 24

Guck dir die Vorgaben auf standardsicherung nach.
Und leih/kauf dir die Bücher von stark.

Kommentar von HanzeeDent ,

Ja, die Aufgabenbücher von Stark sind großartig!

Antwort
von Yigit44, 25

Schnauze einfach direkt aufgeben

Kommentar von 7ASAS ,

nice

Kommentar von CanGSbln ,

Nein man einfach pumpen 💪🏽

Antwort
von Simoris, 25

Ich würde nicht "vorlernen".

Ich empfehle eher nochmal den Stoff der letzten Jahre zu wiederholen und zu schauen, das man da fit ist, gerade Mathe wirst du auch für Physik brauchen.

Ich finde es auch hifreich ohne GTR/CAS zu arbeiten (wenn ihr ihn an euren Schule benutzt), also Gleichungen von Hand umstellen; generell fit sein, was rechnen bzw umstellen im Kopf angeht (Logarithmen- und Potenzgesetze, pq/abc-Formel, etc.)...

Kommentar von HanzeeDent ,

Als das CAS-System vorgestellt wurde fand ich es eigentlich noch ziemlich cool, ich habe mich sofort in einer entsprechenden Klasse angemeldet, die ihren Unterricht damit gestaltet. Mitlerweile bin ich froh, dass ich nicht genommen wurde, da ich mir denke, dass ich jetzt fitter im Rechnen bin, als vorher. Außerdem wird man im Studium auch komplexere Aufgabenstellungen im Kopf rechnen müssen, da ist man ohne gewisse Fertigkeiten aufgeschmissen.

Antwort
von 7ASAS, 16

Pumpen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community