Frage von Pathfinder182, 66

Audio Endstufe 20W Anleitung?

Im Rahmen meiner Projektarbeit muss ich eine Audio Endstufe ohne Leistungs-IC mit einer Versorgungsspannung von +15V/-15V. Die leistung sollte ca 20W rms haben. Leider finde ich keine Schaltpläne dafür und die Zeit zum selberentwickeln ist zu kurz. Daher bitte ich , falls Ihr da einen Plan von habt, helft mir.

Antwort
von unlocker, 43

kommt nicht ganz hin (40V Spannungsversorgung) http://elektroniktutor.de/analogverstaerker/qukompl.html 20W Class A Verstärker (+/- 20V) http://sound.westhost.com/project10.htm

Kommentar von Pathfinder182 ,

Danke für deine Antwort. Die habe ich auch schon gefunden. Leider bin ich an die Spannungsversorgung +15V/-15V angewiesen

Kommentar von unlocker ,

mit 4 Ohm-Lautsprecher könnte sich das möglicherweise nicht ausgehen https://home.zhaw.ch/hrt/EK2/AudioEndstufen/AudioEndstufen.pdf  Speisung ±15V, 4V-Abfall, 4Ohm-Lautsprecher Prms = 15W Außer man "rechnet" PMPO, dann könnte man auch noch eine Null anhängen...

Kommentar von ghost40 ,

Warum soll das nicht gehen? P=U²/R als Ansatz

Kommentar von unlocker ,

du machst aus einer Gleichspannung eine Wechselspannung, da fällt einiges weg (abgesehen vom Spannungsabfall an den Transistoren). 

Spitzenleistung (dynamische Ausgangsleistung) 
Angenommen, das Netzteil liefert eine Versorgungsspannung von +/-30V. Ein Verstärkerkanal könnte daraus einen Sinus mit maximal 60 Vp-p (Spannung zwischen den Spitzen des Sinussignals) erzeugen. Das ist eine Wechselspannung mit 21,2 V AC. 

Antwort
von soiza1000, 46

Mir würde nur eine dicke MOSFET Stufe einfallen. Klingt zwar wahrscheinlich beschissen aber ist relativ einfach aufzubauen.
Schaltpläne hab ich spontan keine da.

Kommentar von Pathfinder182 ,

schade....

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 44

soll das ein Witz sein, ohne Leistungs-IC?

Ohne Leistungs_IC baut das kaum noch jemand, außerdem welche Eingangswerte soll die Endstufe bedienen können.

Mein Vorschlag, du suchst im Netz nach Servicemanual von ehemaligen Radios z.B. von Grundig, Saba, Telefunken o.ä.
Dort findest du fertig entwickelte Schaltungen, an denen deren Entwicklungsabteilung mit etlichen Mannstunden entwickelt haben.

Eventuell findest du ähnliches auch bei Radiomuseum.de

Kommentar von Pathfinder182 ,

Im Rahmen meiner Projektarbeit im Fach schaltungstechnik ist es meine Aufgabe eine Endstufe mit Differenzverstärker und Leistungstransistoren aufzubauen. Ich habe mir hierfür das Buch Audio-Schaltungstechnik von Robert Sontheimer gekauft aber die enthaltene Endstufe funktioniert nicht. Da mir die Zeit im Nacken sitzt und ich den neuen Medien nicht fremd bin, bitte ich um konstruktive Ansätze. So als tipp: Differenzverstärker, Spannungsverstärker, Stromverstärker... so baut man die analog ohne IC auf. Leider fehlt mir dazu eine Idee. Und die Aufgabe heißt nicht, bau eine überdimmensionierte Analge eines Radios nach. Die Endstufe ist teil eines Audiomischpultes mit Klinkeneingang für PC und handy. Nach der Klang-Regel-Strecke ist die Endstufe geschaltet und geht an eine 4 Ohm box

Kommentar von realistir ,

tja so detailiert war deine erste Frage nicht. habe das Buch nicht, kenne deinen gebauten Verstärker nicht, kein Schaltplan usw.

Kann somit nicht nachvollziehen wo genau dein momentanes Problem liegt. Was genau funktioniert nicht, was hast du gebaut, was wie messtechnisch überprüft?

Kommentar von Pathfinder182 ,

hab mir aus dem buch die 20W universal Endstufe rausgesucht. Schaltplan kann ich leider nicht posten. die schaltung ist der kleine bruder von dieser hier:

http://www.brunt.de/Elektronik/280W_Verstaerker/280W_Verstaerker.htm

Das Problem ist, ich hab die Schaltung in Multisim aufgebaut und sie funktioniert. Die Platine wurde von 2 Leuten überprüft und die Messungen auf der Platine parallel zu Multisim waren mit Toleranze  identisch. Ich habe ein 1kHz Testsignal vom PC in die Endstufe geschickt und diese hat es nicht mal interessiert. mein Signal wurde asymetrisch verfälscht. Die Darlington Transistoren schalten nicht und es hört sich einfach nur grauenhaft an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten