Frage von 228626, 66

Audi oder BMW?Markenvergleich?

Was findet ihr besser ? Mir persönlich gefallen beide , wobei ich eher zu BMW tendiere . Wieso sind die beiden solche rivalen (abhesehen vom Konkurrenzkampf) ist ja bei Mercedes auch nicht so ...

Antwort
von Sabs2012, 29

Ich mag auch Beides, tendiere aber eher zu Audi, besitze selbst einen.  

Wobei ich dazu sagen muss, dass auch mein Dad seit Jahren wieder nur Audi fährt, sowie auch ein paar andere Verwandte, meine Mum jedoch einen Bmw fährt.

Es hat jeder einen anderen Geschmack, mir gefällt Beides abet es hängt halt auch von der Type etc ab, es gibt sowohl Audi Modelle als auch Bmw Modelle welche mir garnicht zusagen.

Es gibt immer Vor- und Nachteile, bei Bmw z.B. die Mischbereifung, kostet gleich mal mehr da man nicht diesen 4er Rabatt bekommt.
Was Reparaturen etc betrifft kann man nicht allgemein einstufen, da es bei beiden Marken bei bestimmten Modellen/Motoren gewisse "Serienleidn" gibt.

Wobei ich dazu sagen muss das ich persönlich bzw. auch meine Familie mehr negative Erfahrungen bei Bmw gemacht hat/haben als bei Audi bezüglich der Reparaturen etc. (Meine Eltern habe lange Zeit hauptsächlich mit Autos gehandelt).

Lg Sabs

Kommentar von Erdbeerman82 ,

Zu Audi- Fahrern fällt mir nur ein, 5 Nullen, 4 am Kühlergrill, die 5. hinterm Steuer xD

Kommentar von tommy40629 ,

Das meine ich immer, wenn ich Autobahn fahre und bei 220 hängt mir ein dummer Mensch im Kofferraum und keinen Kilometer später überhole ich den Kranken wieder.

Oder ohne Blinker Spurwechsel auf der Autobahn, das geht mal gar nicht. 

Auch einen Sicherheitsabstand kennen die wenigsten.

Vom Schulterblick, will ich gar nicht reden.

Mich hat der auf der Autobahn schon mehrmals vor einem Unfall gerettet, weil dann auf einmal links oder rechts ein Auto war, das man im Spiegel nicht sah. Und wenn man dann rüberzieht, scheppert es richtig.

Deshalb sollte man nicht alle Audi Fahrer als Trottel hinstellen.

Man kann sagen: Es gibt....

Antwort
von Sebastian1077, 18

Das ist Geschmackssache
Audi ist top vom Disign und Verarbeitung aber untern strich geht genauso viel kaputt wie bei anderen Marken wie BMW oder Benz.
BMW mag ich nicht wegen Heck antrieb und aus div.anderen gründen.

Antwort
von tommy40629, 28

Wenn man sich zwischen den beiden nicht entscheiden kann, dann macht man mit einer neuen C-Klasse nix falsch.

Ich hatte im Sommer den neuen A4 2,0 TDI Automatik als Mietwagen, wobei ich seit Jahren immer versuche einen Audi zu bekommen.

Ich muss sagen ein heißes Gerät. Geiler Klang der Anlage, schön bequem, gute Beschleunigung. Ich bin im Schnitt 180 und teilweise 210 und habe knapp 8 Liter pro 100km gebraucht.

Nur die E-Klasse 220 auch Diesel brauchte bisher weniger, die hatte ich bei unter 6 Litern. Die ist mir aber einfach zu breit und zu groß.

Mit dem Audi konnte ich schön über die Autobahn fetzen, bei den dicken Karren nimmt man ja die ganze Spurbreite ein.

Antwort
von siciliana1998, 41

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen das BMW schneller kaputt geht als Audi wenn man ihn nicht gut pflegt und dann kann man viel Geld ausgeben für Ersatzteile oder Reparatur ...

Kommentar von tommy40629 ,

Ich finde, dass die BMW's nicht gut in den Kurven liegen. Ich hatte vor ein paar Wochen einen 320i mit dieser M-Ausstattung und der A4 lag viel besser in den Kurven auf der Autobahn.

Außerdem hat der 320i wie eine Sau geschluckt. Über 10 Liter Spritverbrauch hatte ich schon lange nicht mehr.

Antwort
von Herb3472, 34

Wieso sind die beiden solche rivalen (abhesehen vom Konkurrenzkampf) ist ja bei Mercedes auch nicht so ...

Die Rivalität zwischen Audi und BMW ist erst in den letzten Jahren entstanden. Früher gab es nur eine Rivalität zwischen BMW und Mercedes.

Kommentar von 228626 ,

aber wieso ist diese Rivalität entstanden?

Kommentar von AlexausBue ,

Rivalitäten werden zum einen Teil von der Presse gemacht. Wenn im Vergleichstest immer wieder die selben Autos verglichen werden, nimmt der Lesser das so wahr und sieht diese Autos auf einem Niveau.

Ein anderer Teil ist, dass die Hersteller sich mit ihrem Konzept natürlich auch an der Konkurrenz orientieren um das "bessere" Konzept zu haben.

Beispiel: X5 kam super an, dann wurde der Q7 geboren.

Mercedes gehört im Übrigen meiner Meinung nach auch in dieser Rivalität mit dazu.

Klares Beispiel: Aktuelle und frühere A Klasse. Das alte vanartige Ding war nicht gerade der Hit. Die aktuelle A Klasse ist nah am 1er BMW oder Audi A3.

Oder der GLE Coupe, der sieht aus wie ein X6.

Frei nach dem Motto: was woanders gut läuft, machen wir mal nach und versuchen es besser.

Auch bei anderen Automarken findet man das: Opel hat mit dem Zafira ein super Konzept entwickelt, das dann von allen kopiert wurde. (VW, Ford, neuerdings sogar BMW)

Ich persönlich kann gar nicht sagen, dass mir pauschal immer die eine oder andere Marke besser gefällt, das hängt ganz vom Modell ab. Ich mag den 3er BMW überhaupt nicht, der A4 oder die A-Klasse sehen um Längen besser aus. Dafür finde ich die Form vom Audi A3 grauenvoll und der neue 5er BMW sieht wiederum wirklich cool aus...

Kommentar von Herb3472 ,

aber wieso ist diese Rivalität entstanden?

Rivalität gibt es überall, wo es Fans gibt. Egal ob es um Fußball, Auto-, Bekleidungsmarken etc. geht.

jetzt kannst Du noch fragen: "warum gibt es Fans?"

Weil es offensichtlich eine Menge Leute gibt, die es für ihre Identität und für ihr Wohlbefinden brauchen, irgendwo dazu zu gehören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten