Frage von b4dcrim3, 42

Audi A6 3.0 TDI 2004-2008?

Hi Leute,

Ich möchte von Mercedes auf Audi wechseln, nur habe ich so gut wie keine Ahnung was Audi angeht. Gedacht habe ich an einen A6 3.0 TDI bj. 2004-2008. Ausgeben möchte ich höchstens 8.000€. Was muss ich denn beachten beim Kauf, wo sind die schwachstellen bzw. Krankheiten bei dem Auto.

Danke im Voraus.

Gruß Konrad

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franneck1989, 14

Schwachstellen sind, soweit ich weiß, die typischen Diesel-Krankheiten, z.B Injektoren, verrußte Ansaugwege, verstopfte DPF, Ladedruckregelung und Turbolader. Dazu kommen sicher das ein oder andere Elektronikproblem. Für 8.000 Euro findet man womöglich viele Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen oder Wartungsstau. Würde auf jeden Fall auf ein volles Scheckhheft wert legen, und dass die Karre nicht verheizt oder verbastelt wurde

Kommentar von Klaudrian ,

Du hast die Drallklappen vergessen. Sie sind so grottig verschweißt, dass sie abbrechen können, wenn zu viel Ablagerungen drauf haften. Das Resultat, wenn sie in den Brennraum fallen ist ein Motorschaden.

Antwort
von Nico63AMG, 16

Schau mal im motortalk Forum. Da solltest du dann einfach das Auto suchen und dir springen alle Krankheiten des Autos raus. Generell fällt mir jetzt bei den Autos keine richtige Krankheit ein. Lass dich aber auch nicht verrückt machen, weil jemandem dies passiert ist und jemandem das. Oftmals sind es Einzelfälle.

Kommentar von b4dcrim3 ,

Danke für die Antwort, werd ich so machen :)

Antwort
von kenibora, 13

Seltsam, möchtest von Mercedes zu Audi wechseln und fährst aber einen Opel !???

Kommentar von b4dcrim3 ,

Mercedes C180, Opel Winterauto :)

Antwort
von WosIsLos, 7

Besser grundsätzlich keinen Diesel PKW mehr kaufen.

Die EU hätte das eh verboten, nur die deutsche Regierung erlaubt es noch um die Autohersteller, aber nicht die Bürger, zu schützen.

Kommentar von b4dcrim3 ,

Mit der Antwort komme ich auch nicht weit, klar Diesel ist schädlich aber was die Regierung oder die EU macht geht mir Ehrlich gesagt am a*sch vorbei, die drehen ja sowieso immer alles wie es denen passt. Da ich ein Vielfahrer bin komme ich um einen Diesel nicht herum. Solang die mit Ihren Kraftwerken und Pestiziden die Umwelt vergiften, werde ich einen Diesel fahren. So nun bitte wieder zurück zum Thema

Kommentar von thehangover42 ,

Es gibt nichts besseres als einen Diesel. Die EU soll sich nicht in jeden sch... einmischen

Antwort
von Hemerocallista, 13

google dir doch einfach testberichte und vergleiche die unterhaltskosten. auch dazu gibts infos im netz

Kommentar von b4dcrim3 ,

Ich suche nicht nach Unterhaltskosten, die sind mir bewusst. Testberichte kann man nicht wirklich mit Erfahrungsberichten vergleichen. Trotzden danke für die Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten