Frage von ThEHooooD, 48

Audi A3 vs. Golf TSI?

Hallo Leute,

aktuell stelle ich einige Überlegungen an, mir ein neues Auto zu zulegen.

Dabei habe ich mich auf 2 Möglichkeiten eingeschossen:

VW Golf (2014/2015 Baujahr)1,4 Liter TSI 150 PS mit einem DSG Getriebe

Audi A 3 (2014/2015 Baujahr) 1,4 Liter S-tronic / oder Schaltgetriebe ebenfalls mit 150 PS

Jetzt meine Frage:

Welcher Motor von beiden (im Zusammenspiel mit dem Getriebe) macht am wenigstens „Macken“

Ich selbst habe bereits durch ein wenig Recherche herausfinden können, dass der TSI Motor und das Getriebe relativ souverän läuft und der Motor relativ langlebig ist.

Wie aber sieht es mit dem Audi aus? Ist dieser eher im Gegensatz zum TSI „mit Vorsicht zu genießen“ oder ist dieser auf Augenhöhe?

Bei beidem bin ich mir auch nicht sicher was am ehesten günstiger in der Versicherung / Steuer ist. (Tendenz Golf?)

Vom Fahrverhalten her werde ich beide demnächst Probe fahren, möchte vorher allerdings von beiden die „Typischen Macken“ kennen, damit ich weiß, was häufig das erste Teil ist, was kaputt geht. (Außer Zahnriemen o.ä. was eh irgendwann gewechselt werden muss)

Ich hoffe ihr könnt mir ganz viele Infos zu beiden geben und diese Möglicherweise sogar vergleichend werten! 

Vielen Dank an Euch und einen schönen Tag noch  !!!

ThEHooooD

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrillbitTaylor, 48

Meines Wissens handelt es sich um den gleichen Motor. Wer einmal DSG gefahren hat, möchte nicht mehr darauf verzichten. Überleg Dir doch mal die SEAT-Alternative (auch gleicher Motor)...

Die Unterschiede zwischen Audi, Golf u. SEAT betragen jeweils ca. € 5000,-

Kommentar von ThEHooooD ,

Ja, das weiß ich ja mittlerweile auch, dass die Preisunterschiede doch sehr groß sind xD
Ich denke nämlich auch, dass durch das DSG Getriebe sehr viel Spaß beim Autofahren vorhanden ist :) 
Allerdings bin ich mir nicht sicher, wenn mal was kaputt geht (ein Kommentar meinte ja lass die Finger davon) wirds natürlich teuer... :( 
Deswegen bin ich mir echt unsicher :-/ 
Aber danke für deine Antwort! :)

Kommentar von DrillbitTaylor ,

So macht halt jeder seine Erfahrungen. Ich hatte einen 1.8l 160PS Leon mit Schaltgetriebe und danach einen Altea, gleiche Motorisierung, aber mit DSG. Ich würde nicht mehr darauf verzichten wollen. Obwohl der Altea eher eine Familienkutsche ist, hat er mehr Spaß gemacht als der Leon. Du wirst Dir bis zum Schluss unsicher sein... Fahrspaß oder Vernunft! Das ewige Engelchen/Teufelchen-Spiel.

Kommentar von ThEHooooD ,

Ja, das hast du allerdings Recht. 
Also lt. deiner Erfahrung hast du bisher keine Probleme mit dem DSG Getriebe?
Natürlich am liebsten die sportlichere Variante, bin noch kinderlos und nicht verheiratet, also gib ihm ;-) 
Mitterweile kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Getriebe so schnell kaputt gehen. Allein der Golf ist seit 2012 (7er) draußen, entsprechend hätten die ja sonst einen Gewissen Ruf weg, oder? 
Aber die gewisse Unsicherheit, welches Auto am besten wäre, bleibt natürlich. 
Das Herz sagt A3, die Vernunft Golf und der Geldbeutel Leon :D 

Kommentar von DrillbitTaylor ,

Für nen A3 bekommst Du einen Leon Cupra...

Ich muss dazu sagen, dass ich meine Auto's "nur" 3 Jahre fahre. Seat m. DSG ohne Probleme.

Kommentar von ThEHooooD ,

Achso, okay
Ich wollte meinen Wagen mind. 5 Jahre fahren, daher wäre es sehr gut, wenn das Getriebe in der Zeit heile bleiben würde :D
Was ich bisher so lese ist irgendwie auch eher gegen ein DSG Getriebe, auch wenn ich sehr gerne eins haben würde. 
Aber nach den Meinungen im Netz ist es doch eher ratsam einen Handschalter zu kaufen :-/.

Kommentar von DrillbitTaylor ,

Ich finde - objektiv betrachtet - , wenn Audi's, VW's u. SEAT's DSG Schrott wären, würden sie die Produktion sicherlich einstellen. DSG sind anfälliger als Schaltgetriebe, das ist klar. Dass aber grundsätzlich vom DSG abrät, verstehe ich nicht. Das ist so, als wenn jemand bei einem Arzt schlechte Erfahrungen gemacht hat und alle Ärzte meidet...

Hier wird geraten, nach schlechten Erfahrungen mit DSG zu googeln. Google doch mal nach guten Erfahrungen. Schlechte Erfahrungen breiten sich immer schneller aus und plötzlich ist alles schlecht...

Antwort
von Deniz2011, 39

Das sind zwei identische Motoren und Getriebe, da gibt keine Unterschiede :)

Kommentar von ThEHooooD ,

Danke für die Antwort! :) 
DSG geht schnell kaputt, stimmst du der Aussage zu? :( 
Macht soweit ich das hören kann, wohl viel Spaß, aber wenn es schnell kaputt geht (entsprechend teuer), würde ich wohl doch beim Handschalter bleiben :/

Kommentar von Deniz2011 ,

Ja, das stimmt schon das die Getriebe nicht immer halten, aber ich würde mir trotzdem DSG kaufen, macht einfach Spaß damit zufahren. Früher waren die die DSG Getriebe viel anfälliger, aber heute sind die doch schon stabiler.

Kommentar von ThEHooooD ,

Wie lange halten die denn so ca.?
Ich will damit ungefähr die nächsten 5 Jahre fahren, hält das das Auto durch? (Dann ca. 50.000 - 60.000 km gefahren)

Kommentar von Deniz2011 ,

Sollte halten, es auch kommt darauf an wie man mit dem Getriebe umgeht z.B wenn das Getriebe kalt ist sollte man nicht Vollgas geben, erstmal warm fahren und natürlich immer zum Service mit dem Auto, dann sollte es keine Probleme geben, wenn du dir ein Neuwagen kaufst kann es dir Eigentlich egal sein, wenn es kaputt geht hast dann schließlich Garantie.

Antwort
von CaptnCaptn, 34

Zweimal derselbe Motor. Getriebe jedoch NIEMALS DSG. Google einfach mal DSG-Probleme kein besonders gutes Getriebe.

Kommentar von ThEHooooD ,

Danke für deine Antwort! :) 
Jetzt bin ich etwas skeptisch was das DSG-Getriebe an geht :( :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten