Frage von xSnowWhiteWolfx, 140

Audi A3 Qualmt und hat Ölverlust, jemand eine Idee?

Hallo. Ich war Anfang März in der Werkstatt mit meinem Audi. Es wurde der Zahnriemen , Wasserpumpe, Spannrolle, Thermostat , Ölfilter und Ölwechsel gemacht. Als ich schon aus der Werkstatt gefahren bin hab ich das Starke Qualmen (Weiß) aus dem Auspuff bemerkt. Ich habe praktisch die Werkstatt zugenebelt. Seit dem frisst er Öl wie sonst was .. ist am ruckeln und hat kaum noch Power. Die Zündkerzen sind auch mit Öl beschmiert , was mir vor paar tagen beim Wechsel aufgefallen ist. Ganz abgesehen davon , das ich die Straßen zunebel. Die Werkstatt hatte dafür keine Erklärung ! Hat jemand Erfahrung gemacht damit und weiß jemand was das ist ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 87

Dieser Qualm der Dir als Weiß erscheint wird wahrscheinlich Blau sein, der blaue Rauch ist fast weiss, hat nur einen Blaustich (Unerfahrene sehen dies als Weiß).

Das hört sich ja an als wenn die Werkstatt beim Ölwechsel den Motor wieder schön vollgefüllt hätten.

Auch Möglich dass die den Zahnriemen falsch drauf gemacht haben und der Motor dadurch schwer beschädigt wurde.

Was eigentlich ist dies für eine Werkstatt die nicht feststellen kann woher das Öl kommt das durch den Brennraum geht? Was für eine Werkstatt gibt überhaupt ein Auto raus das so qualmt?

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

Ich war bisher eigentlich immer zufrieden mit der Werkstatt. Ja die haben auf jedenfall ordentlich Öl rein gekippt. Der Ölstand War aber dann trotzdem auf Minimal und haben weiter Öl rein gekippt und hat sich erst nach einer weile was getan und War dann normal. Ich habe es ja direkt gesagt und ja die antworten kennt man ja .. was sollen wir schon falsch gemacht haben ^^ .. naja aber was soll ich da jetzt machen ?

Kommentar von machhehniker ,

Über welche Menge Öl reden wir da wenn die ordentlich reingekippt haben und es dann erst auf Minimum stand?

So ein 1,6L-Benzinmotor dürfte um die 4Liter (geschätzt) haben. Möglicherweise ist da Was mit dem Peilstab nicht in Ordnung und wenn es auf Normal (Maximum) steht ist bereits viel zu viel drin.

Verölte Zündkerzen, Qualm spricht dafür dass das Öl in den Brennraum angesaugt wird, wenn keine Temperaturprobleme herrschen und kein Kühlwasser verloren geht kann dies fast nicht durch die Zylinderkopfdichtung sein, wäre auch ein sehr komischer Zufall wenn es genau dann passiert wenn es in der Werkstatt steht.

Man sollte Mal den Schlauch von der Kurbelgehäuseentlüftung ab machen und schauen ob der voller Öl ist, evtl auch die Ansaugwege nach Ölverschmutzung kontrollieren, wenn es da verölt ist spräche es dafür dass schlicht zu viel Öl im Motor ist.

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

Also die haben ja das ganze Öl abgelassen und wenn ich den richtig Verstanden hatte sagte er nach dem Alles raus War zu seinen Praktikant das er ihm 5 Liter Öl holen soll . Die hat er auch komplett rein gefüllt , dan war er noch auf Minimum und hat noch was nach gekippt.

Kommentar von machhehniker ,

Ich hab jetzt mal nachgeforscht und scheinbar ist die komplette Füllmenge für diesen Motor 4,5Liter Motorenöl. Wenn da jetzt insgesammt 6-7 Liter drin sind könnte es sein dass die Kurbelwelle auf das Öl aufschlägt und es hochspritzt, bei warmen Öl mehr.

Sind jetzt alles nur Vermutungen, kann es sein dass der Ölmeßstab etwas fest saß, man den gezogen hat und der zunächst in seinem Sitz etwas rausgezogen wurde? Die Markierungen nun einfach nicht mehr stimmen weil sie deutlich zu hoch sind?

Hat mal Jemand nachgeschaut ob die Ansaugung ölverdreckt ist? Hat mal Jemand die Gehäuseentlüftung abgezogen und geschaut wie es da aussieht?

Evtl könnte auch die Stelle wo die Gehäuseentlüftung in den Luftfilter geht verstopft werden (zB Flaschenkorken), die Gehäuseentlüftung in einen Behälter gelegt werden und dann mal gefahren werden um zu schauen ob sich da Öl ansammelt und ob der Motor dann noch qualmt.

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

Das Qualmen kommt auch erst bei 60 Grad .

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

Also ich muss erstmal die ganzen Begriffe studieren bevor ich gucken kann :D kenne mich da leider nicht gut aus. und zu einer Werkstatt hmm .. naja glaub von denen hab ich jetzt erstmal die Schnauze voll :D

Antwort
von WOLFSRUDEL001, 109

Es könnte sein dass die zilinder Kopfdichtung durchgebrannt ist dass würde s honlmal den weißen Rauch ärklären da Wasser in.die zilinder kommt und dass der öl frisst sind vielleicht die öl abstreif Ringe kapput aber ich würde den ganzen Motor durcheken lassen wenn noch Fragen melde dich

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

aber muss er bei Zylinderkopfdichtung nicht auch Kühlmittel verlieren ? das verändert sich nämlich nicht.

Kommentar von WOLFSRUDEL001 ,

Dann ist dass wol was anderes aber ich arbeite selbst in einer Werkstatt

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

okay. das ist ja schonmal was :D .. versteh halt nicht .. vorher hat alles super geklappt und zack War ich da raus und nur Probleme .

Kommentar von WOLFSRUDEL001 ,

Tja ich habe ein Pocket quad und da habe ich ähnliches erlebt

Kommentar von xSnowWhiteWolfx ,

steckt man leider nicht drin :/

Antwort
von AnyBody345, 94

Turbolader/ AGR

Antwort
von xSnowWhiteWolfx, 79

Noch nebenbei was ich vergessen habe .
Ist ein Audi A3 1.6 Benziner von 1998.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community