Auch in Wirklichkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage kann man nicht pauschal beantworten, aber gehen wir mal von gängigen Sturmgewehren aus ... Darauf lautet die Antwort ganz einfach: JA!
Du hast den Sicherungshebel, welchen du (Bsp.: G36) zwischen 3 Positionen kinderleicht hin und her schieben. Diese 3 Positionen umspannen: 1. S = Sicher -> Abzug gesperrt oder Verbindung zum Schlagbolzen getrennt - je nach Modell
2. E = Einzelfeuer -> Beim Betätigen des Abzugs bricht genau ein Schuss, AUCH wenn du nachhältst, also den Finger gedrückt am Abzug hinten hältst. Erst nachdem du den Finger wieder bis zu Druckpunkt (un ein ganz kleines Stück darüber hinaus) geführt hast, kannst du erneut schießen.
3. F = (Frieden :P) Feuerstoß -> Beim Nachhalten des Abzugs wird eine Schussfolge abgegeben mit einer bestimmten Kadenz (also Schuss/min), solange du den Abzug gedrückt hältst - oder eben die Magazinfüllung das mitmacht ;)

Betrachten wir aber mal alle anderen Waffen, die keine "Selbstlader" sind. So zum Beispiel ein Repetiergewehr. Hier kannst du den Abzug so lange hinten halten, wie du willst! Es wird kein Schuss mehr brechen. Du musst manuell eine neue Patrone ins Patronenlager führen (Bsp.: Zurückführen des Repetierverschlusses -> Viele Scharfschützengewehre aber auch die Selbstladebüchsen aus den guten alten Western.
Außerdem sind - auch wenn sie Selbstlader/Halbautomaten sind - die meisten Pistolen nicht in der Lage, einen Feuerstoß abzugeben. Aber ich denke das ist auch weniger Absicht deiner Frage gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht sehr schnell. Der Hebel dafür liegt direkt über dem Abzug, sodass man ihn mit dem Daumen umlegen kann, ohne die Hand groß vom Abzug nehmen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, das geht schon ziemlich schnell. Beim G3 sowie G36 und MP7 ist das wirklich nur eine Sekunde, wenn man geübt ist sogar noch schneller. (Das ist meine Erfahrung mit diesen Waffen, andere habe ich nicht so häufig in der Hand gehabt)

Du musst bedenken, dass der Hebel für die Umstellung auch die Entsicherung ist, somit ist er leicht erreichbar (wäre ja doof wenn man zum entsichern nachladen müsste ;)). Von Einzelschuss auf Dauerfeuer ist es nur "ein klick weiter".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung