Frage von glamourgirl96, 56

Au-Pair, Work and Travel etc Alternative?

Hallo, ich bin jetzt im 2. LJ meiner Ausbildung und bin schon fleißig am überlegen was ich nach der Ausbildung machen soll. Im Grunde gefällt mir die Arbeit irgendwie, aber ich glaube nicht, dass ich das mein ganze Leben lang machen möchte. Seit dem ich denken kann ist es mein Traum einmal in die USA zu reisen :) Natürlich würde ich da auch arbeiten oder ähnliches, weil eine normale Urlaubsreise viel zu teuer ist. Am liebsten will ich nicht so lange weg, weil ich auch einen Hund zu Hause habe, der mich vermisst und den ich vermisse. Gibt es Au-Pair auch in kürzer, also nur für 3 Monate oder so? Dann habe ich noch Camp USA gefunden. Ich hätte kein Problem mich um die Kinder zu kümmern, aber ich bin etwas unsportlich und finde nichts dazu, dass man da auch mitmachen kann, wenn man keinen Sport kann. Ich möchte auf jeden Fall nach jedem Programm (Au-Pair, Work and Travel oder was es auch wird) eine Option zum verreisen haben. Danke im Voraus :)

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 23

Legal arbeiten ist in den USA ohne Studium quasi unmöglich.

Wenn dir Aupair zu lange dauert. (Geht für 1 Jahr und mehr)

und du zu unsportlich bist fürs Sommercamp, hast du nur noch Chancen Kids mit Special Needs zu betreuen. Da werden immer Betreuer gesucht.

http://www.auslandsjob.de/summercamps-usa.php

Antwort
von macqueline, 32

Im realen Leben bleibt dir wohl nichts übrig, als zu arbeiten und dir das Geld für einen Urlaub in den USA zu verdienen. Work and Travel gibt es für dich in den USA nicht, Au Pair wird auch nicht für 3 Monate angeboten, Camp USA hast du für dich schon unpassend gefunden.

Eine Urlaubsreise in die USA muss nicht zu teuer sein. Informier dich mal, wieviel ein Flug z.B. nach Phoenix in Arizona oder Las Vegas in Nevada kostet, dazu ein  Mietwagen mit allen Versicherungen von www.usa-reisen.de (gern Kleinwagen, ist meist nicht da, dann gibt es eine Nummer grösser ohne Aufpreis.) Du solltest nur schon 25 sein, wenn du die Reise machst, sonst ist die Automiete zu hoch. Zimmer findest du für ca. 50 Euro,  ausser in Grossstädten und in der Hochsaison. 

Auf jeden Fall kannst du eine tolle Rundreise durch den Südwesten der USA machen.

Kommentar von glamourgirl96 ,

Also arbeiten gehe ich ja :D aber mein Arbeitgeber sieht es nicht so gerne, dass ich noch einen Nebenjob neben der Ausbildung, sprich am Wochenende mache. Freitags muss ich zwar nur bis mittags arbeiten, aber da helfe ich schon nachmittags bei meinem Papa im Laden aus. Leider kann ich nicht mal 50€ im Monat zurücklegen, wenn ich alle Fixkosten abziehe (Handyvertrag, Auto, Versicherungen, Apple Music Abo etc) 

Gibt es überhaupt kein Work and Travel in den USA und hast du schon mal von Summer Camps gehört die auch nicht so sportliche Leiter annehmen?

Kommentar von macqueline ,

Work and travel in den USA gibt es nur für Uni Studenten, und zwar in den Sommermonaten einige Monaten bei einem Arbeitgeber arbeiten und anschliessend bis zu 1 Monat im Land reisen. Das ist also nichts für dich.

Über Summer Camps weiss ich so gut wie nichts, da müsstest du selbst aktiv werden und dich informieren. Was kannst du denn, womit du eine Horde Kinder unterhalten kannst?

Da bleibt wohl nur, deine Fixkosten zu verringern. Brauchst du wirklich einen Handyvertrag? Stell dir vor, es ist noch nicht so lange her, dass niemand ein Handy hatte und es auch nicht vermisste. Und wie ist es mit dem Auto? Deine Versicherungen wären nicht so hoch, wenn das Auto wegfällt. Eines brauchst du aber bestimmt nicht, das Apple Music Abo. Du siehst, wenn man will, kann man gut mal eine Zeit sparsam leben!

Kommentar von glamourgirl96 ,

Das mit den Fixkosten stimmt :D Apple Music ist aber nur 2,50€ im Monat wegen dem Familiebabo. Aufs Jahr gerechnet ist das nicht genug. Mein Auto musste ich mir extra für die Arbeit kaufen bzw. finanziere ich jeden Monat. Das Handy benutze ich auch viel für die Arbeit :/ und der Vertrag ist mit 15€ für alles relativ günstig.

Kommentar von macqueline ,

Wenn du dein Handy viel für die Arbeit benutzt, dann sollte dein Arbeitgeber dafür zahlen.  Für den Rest immer daran denken: Kleinvieh macht auch Mist! Zur Arbeit musst du ja irgendwie kommen, das geht wohl nicht ohne Auto.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten