Au Pair Problem?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In Deinem Au-Pair-Vertrag stehen 30 Stunden/Woche, oder? Diese 30 Stunden dürfen mit Arbeit gefüllt werden. Du schreibst einerseits, dass Du nicht weißt, was Du den lieben langen Tag anstellen sollst - mit einem Säugling, dessen Schlaf Du wie viele Stunden pro Tag einfach nur "beaufsichtigen" musst? Andererseits fühlst Du Dich überlastet. - Was ich damit sagen will: Wenn Du kein dauerwaches Schreikind zu beschäftigen hast, dann musst Du Dich nicht 24/7 um das Kind kümmern, sondern kannst auch andere Dinge tun - Hausarbeit. Das ist also vielleicht nur eine Frage der richtigen Zeiteinteilung. 

Wenn Du die Arbeitszeit aber effektiv füllst und die Aufgaben darüber hinausgehen, dann ist es an Dir, Grenzen zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die nutzen dich garantiert aus. Hast du keinen Au Pair Vertrag? Kommt eben auch auf dein Alter an. Du solltest das Gespräch suchen und die Fronten klären oder dich an einen anderen Platz vermitteln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde du wirst dort ziemlich überbelastet! Vielleicht kannst du ja mal mit denen sprechen und klar zu verstehen geben das gewisse Dinge nicht in deinen Arbeitsbereich fallen. Vor allem solltest du nicht mitten in der Nacht arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem Aufenthalt als Aupair lernt man ja auch immer etwas! In diesem Fall hast du gelernt, dass es nicht so gut ist, am Anfang sämtliche Arbeiten freiwillig zu übernehmen. Das führt dazu, dass unter Umständen, wie du gesehen hast, erwartet wird dass man sie auch in Zukunft ausführt, obwohl man daran eigentlich gar kein Interesse mehr hat, beziehungsweise dies auch nicht mehr machen möchte. Jetzt kannst du eigentlich nur noch sagen dass du kein Mädchen für Alles bist und dich darum kümmern, dass du eventuell in eine andere Familie kommst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben Dich als billige Arbeitskraft eingesetzt. Schau dass Du dort Land gewinnst, die sollen sich gefälligst eine Haushälterin anschaffen und mal richtig Geld für die Tätigkeiten bezahlen! Nichts für ungut, aber wenn ich sowas lese da schwillt mir der Kamm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

S'occuper d'un nourrisson est / serait plutôt la tâche d'une nourrice professionnelle qui coûte relativement cher. La famille en question a eu la chance de tomber sur une fille au pair qui a accepté ce "job".

On apprend vraiment une langue étrangère avec des enfants de cinq à 12 ans.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plasmaspender
05.02.2016, 04:08

@ ymarc:

Nur mal aus Interesse/Neugier - könntest du das bitte noch einmal auf Deutsch hinschreiben?

Oder jemand anderes?

0

Warum beklagst du dich, wenn du dies alles freiwillig machst? Wenn dir das nicht paßt, dann schaffe eben klare Verhältnisse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung