Frage von 21Bienchen1998, 28

Au-Pair Erfahrungen in der USA?

Hallo, ich würde gerne ein Auslandsjahr in der USA machen als Au-Pair. Ich richte mich an die die schon ein Auslandsjahr hinter sich haben oder gerade dabei sind ihres zu Planen. Es würde mich sehr interessieren was eure Ängste und Erfahrungen waren/sind. Oder wann und wie ihr angefangen habt zu Planen, welche Organisationen ihr gewählt habt. Es würde mich einfach alles sehr Interessieren und es wäre echt nett wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet :D

Antwort
von Janaaa2903, 6

Hallo, ich bin nächstes Jahr mit der Ausbildung fertig und möchte dann als Au Pair nach Australien. Ich habe lange überlegt, ob ich das lieber in Australien oder in der USA machen möchte, da Au Pair in den USA um einiges günstiger ist. Am Ende habe ich mich dann doch für Australien entschieden. 

Ich habe mich viel im Internet über verschiedene Agenturen informiert, habe mir Bewertungen und Erfahrungsberichte durchgelesen. Zusätzlich habe ich dann auch ganz viele Broschüren, etc. bestellt. Letztendlich habe ich mich dann für AIFS entschieden, da sie mir am seriösesten vorkamen und ich bei denen einfach ein gutes Gefühl hatte. 

Ich habe mich dann online beworben, wo man eine Kurzbewerbung ausfüllen musste (z. B. wie viele Kindererfahrungsstunden man hat, allgemeine Info's über die eigene Person, etc.). An einem Samstag hatte ich mich beworben und gleich Montag morgen hatte ich die Bestätigung, dass sie mich ins Bewerbungsverfahren mit aufnehmen würden. Dazu standen in der E-Mail schon meine Zugangsdaten für meine Seite. Höchstens eine Stunde später kam dann auch schon eine E-Mail von meiner Interviewerin. Da stand unter anderem, dass ich sie in den nächsten Tagen anrufen sollte, damit man den weiteren Verlauf besprechen könnte. Zwei Tage später habe ich angerufen und die Frau war auch total nett. Sie hat mir dann gesagt, dass ich erstmal meine Unterlagen zusammen suchen soll (Bilder hochladen, Bescheinigungen über Kinderbetreuungsstunden, Führerschein, Führungszeugnis und vieles mehr..) die ich dann auf meiner Seite hochlade. 

Wenn ich alles zusammen habe, kommt dann wohl das Interview. Das Interview ist dazu da, um mich erstmal besser kennen zu lernen und zu schauen, ob ich überhaupt für das Programm geeignet bin. Sie gibt mir Verbesserungsvorschläge für die Bewerbung und anschließend stellt sie mir noch Fragen auf Englisch. Danach bekomme ich wohl irgendwann Bescheid, ob ich fest angenommen bin. Wenn ja, werde ich danach für die Gastfamilien freigeschaltet.

Momentan bin ich noch dabei meine Unterlagen zusammen zu suchen, und meine Bewerbung komplett zu machen. Ich habe totale Angst vor dem Interview, da ich Angst habe das mein Englisch vielleicht zu schlecht ist und ich deshalb nicht genommen werde. Zusätzlich habe ich auch schon großen Respekt vor den Skype Gesprächen, die man mit Gastfamilien führen wird. Dann habe ich wahrscheinlich auch noch Ängste, wie viele andere auch. Werde ich überhaupt eine Gastfamilie finden? Wenn ja, werde ich mich gut mit Ihnen verstehen? Werde ich neue Leute kennen lernen und mich gut zurechtfinden? 

Ich hoffe, das war alles einigermaßen verständlich. Bei weiteren Fragen, kannst du mir gerne schreiben :-)!

Kommentar von 21Bienchen1998 ,

Danke für die Antwort, ich melde mich wenn ich noch mehr fragen habe:)

Antwort
von flunky, 17

Ich bin momentan seit einigen Wochen Au Pair in Schottland. Bin jedoch ohne Organisation hier, daher ist das ganze etwas anders, als es bei dir sein wird.
Ich hab trotz der kurzen Zeit einiges über mich gelernt.
Am Anfang ist es vollkommen normal starkes Heimweh zu haben. Geh raus und triff dich mit anderen Menschen. Ruf nicht Sofort deine Familie, etc. an, weil das das Heimweh schlimmer macht.
Aber das findest du auch durch ausprobieren an dir selbst heraus.
Sei dir klar, warum du das machst. Wenn du das ganze nicht willst, weil du Au Pair sein möchtest und das Land erkunden willst, dann geh erst gar nicht los.
Du bist als Au Pair sehr selten ein richtiger Teil der Familie. Sei dir darüber im Klaren!
Lies am besten einige Erfahrungsblogs, positiv wie negativ.

Ich hab meine Familie über die Website aupairworld kennengelernt. Würde ich wieder machen, aber etwas anders.
Gastfamilien schreiben oft erst sehr spät. Mach dir also keine Sorgen, wenn du erst wenige Wochen/Tage vor deinem Abflugtermin Kontakt zu einer Familie erhältst.

Kommentar von 21Bienchen1998 ,

Danke für die Antwort und wie findest du dich bis jetzt zurecht?

Kommentar von flunky ,

Zurecht finde ich mich ganz gut. Mein Heimweh ist unglaublich stark.
Ich bin durch Zufall in einer WhatsApp-Gruppe mit anderen Au Pairs, hab mich jedoch noch mit keinem davon getroffen, weil ich zu den angegebenen Zeiten arbeiten musste oder wegen mangelnder Zeit meiner Gasteltern nicht zum Bahnhof gekommen bin.
Dafür hab ich über die Kirch im Dorf einige jüngere Frauen kennen gelernt, da war ich auch bei Schwestern schon zum Mittagessen eingeladen. Das war toll.

Die Kinder sind eine richtige Herausforderung, da beide sehr Mama geprägt sind und der zweijährige Junge hat Down-Syndrom.
Aber es gibt auch wirklich tolle Momente mit ihnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten