Frage von Maexmex, 194

AU wegen Beerdigung?

war vor einem Monat auf der Beerdigung meiner besten Freundin, wir haben miteinander telefoniert und ich habe daher leider mitbekommen wie sie vom auto auf dem Fahrrad angefahren wurde. Hab es auch meiner Berufaschule so erklärt, doch Freitag haben Sie gesagt das sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wollen. Wo soll ich nun eine herrbekommen?oder was soll ich denen jetzt sagen wenn ich keine bekomme? Ich bin noch in der Probezeit von der Ausbildung & ich war 1 Woche nicht da weil ich psychisch nichtmehr konnte. Bitte helft mir mit Vorschlägen, DANKE

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von MiaMaraLara, 137

Erstmal mein herzliches Beileid.

Du kannst zum Arzt gehen und sagen, dass du an dem Tag nicht in der Lage bist zu arbeiten und bitten, dass er dich krank schreibt.

Ich kann mir vorstellen, dass du an dem Tag tatsächlich arbeitsunfähig bist, weil du einfach andre Sachen im Kopf hast.

Oder du kannst in deinen Ausbildungsbetrieb gehen und die Sache schildern und bitten, ob Sie dich für den Tag frei stellen bzw. du schon einen Tag Urlaub nehmen kannst. 

Kommentar von MiaMaraLara ,

Oh sorry, hab überlesen, dass es schon in der Vergangenheit war. Hast du dich direkt an dem Tag bei deinem Ausbildungsbetrieb krank gemeldet? Wenn du nichts andres gesagt bekommst brauchst du am ersten Tag der AU noch keine Krankmeldung )sondern erst ab dem dritten meine ich) les am besten nochmal was in deinem Vertrag steht. Und setzt dich mit deinem Ausbildungsbetrieb in Verbindung. der würde auch die Arbeitsunfäigkeitsbescheinigung bekommen, wenn du diese hättest und teilt der Schule dann mit, dass du entschuldigt bist.

Antwort
von MrZurkon, 127

Für sowas brauchst du eine Krankmeldung. Geh zu deinem Hausarzt ,erkläre es ihm und bitte ihn ,dass er dich rückwirkend krankschreibt.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

dummerweise DARF der Arzt nicht rückwirkend krankschreiben ...

kann ihn die Zulassung kosten ...

Kommentar von MrZurkon ,

Ich sehe tagtäglich Krankmeldungen auf der Arbeit die teilweise 2-3 Tage rückwirkend sind.Aber gut zu wissen.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Logisch, die kommen ja auch meist erst ein paar Tage nach der Krankschreibung beim AG an. ;)

Kommentar von Familiengerd ,

@ wurzlsepp668:

dummerweise DARF der Arzt nicht rückwirkend krankschreiben ...

Dass er nicht DARF, ist falsch.

Nach der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie § 5 "Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung" Abs. 3 des Gemeinsamen Bundesausschusses SOLL der Arzt nicht rückwirkend krankschreiben, KANN es aber in Ausnahmefällen unter besonderer Sorgfaltspflicht für in der Regel nicht mehr als 2 Tage.

Kommentar von Carlystern ,

Ein bis 2Tage ja wenn er die Person gut kennt aber nicht ein Monat rückwirkend und darum geht es hier.

Kommentar von Carlystern ,

Klasse Idee ein Arzt kann und darf nicht einen Monat rückwirkend krank schreiben

Antwort
von annaaugustus, 111

Du kannst nicht einfach der Arbeit fernbleiben, nur weil du Kummer hast. Dann wären 50 % aller Arbeitnehmer ständig krank. Im Nachhinein wirst du keine AU mehr bekommen, also lass dir für dein Fehlen Urlaubstage abziehen.

By the way: Die Freundin telefonierte beim Radfahren? Kein Wunder, dass da ein Unfall passiert ist. Du hättest ihr besser mal sagen sollen, dass sie beim Telefonieren anhalten soll !!!! Mit der Schuld wollte ich nicht leben.

Kommentar von Haschkeks0209 ,

So ein Kommentar kommt natürlich super für jemanden, der seine beste Freundin verloren hat... 😒

Kommentar von annaaugustus ,

Und sie ist es auch noch mit schuld, denn sie hat ja mit ihrer Freundin telefoniert. Da kann ich kein Mitleid heucheln. 

Kommentar von Familiengerd ,

Eiskalt, Deine Äußerungen,  auch wenn keiner verlangt, dass Du "Mitleid heucheln" sollst!

Kommentar von Thraalu ,

Du musst hier kein Mitleid heucheln, doch ein Todesfall im Bekannten oder Verwandtenkreis, berechtigt zu einer Freistellung aufgrund schweren Depression, Störungen oder besonders schweren Phasen.
Das kann sogar ein Anästhesist attestieren.
Ebenfalls ein Psychologe.
Deshalb ist dies ein Fall, der auch mit einem Attest belegt werden kann.
Auch rückwirkend!

Das hier jemand tatsächlich schreibt, dass dies kein Grund wäre weil sonst 50% der Arbeitnehmer fehlen würden, ist völlig befremdet und ohne jegliches Hintergrundwissen dahingestellt.

Antwort
von ischdem, 76

Rückwirkend gibt es keine Krankmeldung......Eigentor......

dir bleibt nichts anderes übrig als die Wahrheit zu sagen......daher immer vorher klären...oder aktuell zum Arzt....

Kommentar von JohnDerringer ,

selbstverständlich kann man sich rückwirkend krankschreiben lassen.

Kommentar von Carlystern ,

Nicht in diesem Zeitraum!!!!!!

Antwort
von Negativ25Jahre, 109

Zum Arzt gehen und die Situation erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community