Frage von hanslernt2, 27

ATX Netzteil 12v und 3,3v Parallelschalten ATX als Ladegerät?

Hallo, würde gerne ein ATX PC Netzteil als Batterieladegerät nutzen. Dafür würde ich gerne die 12v Schiene mit der 3,3v Parallelschalten dan habe ich 15,3 + Diode -0.7v da bin ich dann bei 14,6v das würde gehen. Das Problem ist wie kann ich die den Parallelschalten dan müsste ich ja auf Masse gehen aber da ja 3,3v und 12v gemeinsames Minus haben würde es nen herben 25A Kurzschluss geben. Vielleicht habt ihr ja auch bessere Ideen würde gerne 20A ziehen.

Antwort
von Nenkrich, 13

Das würde nur funktionieren wenn du einmal +12 V und einmal -3,3 V hast. Dann wäre die Differenz zwischen beiden Polen 15,3V. Bei 12 und 3v3 ist die Differenz 8,7 oder so. 12 und 5 sind 7. du kannst auch einfach mal mit einem Multimeter die spannungen messen.

Welche Spannung benötigst du denn?

Kommentar von hanslernt2 ,

vielen dan schonmal, ich bräuchte 14,4v bei 20A

Kommentar von surfenohneende ,

Finde mal ein normales PC-Netzteil mit -3,3 V ^^

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für PC, 5

12v Schiene mit der 3,3v Parallelschalten

8,7 Volt

Du kannst nur -12V & +12V schleten = 24 Volt ... aber nur wenige Ampere !!

Kommentar von MitchS ,

war auch meine Idee, da die Spannung ja nur der Potentialunterschied zwischen den beiden Schienen ist

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 11

hanslernt das nicht ;-)

Erstens wäre dann nichts parallel zu schalten sondern in Reihe nach einander. Zweitens kannst du das garantiert vergessen, weil es da nichts in Reihe zu schalten gibt. Alle Spannungen haben einen gemeinsamen fest verdrahteten Bezugspunkt!

Folglich gibt es nur 12 Volt, 5 Volt und 3,3 Volt mit einer gemeinsamen Masse für alle Spannungen. Welche Stromstärken können denn die einzelnen Spannungen liefern und wozu brauchst du 14,6 Volt und 20 A?

Das erkläre mal genauer.
Kannst du ein PC Netzteil für Versuche opfern, und hast du ein Messgerät verfügbar sowie starke Leuchtkörper vom Auto mit 50 bzw 100 Watt?

Könntest ausprobieren ob das Netzteil mit folgendem umgehen kann.
Der gemeinsame interessiert uns nicht mehr. Messe mal welche Spannung zu messen ist, wenn du von plus 3,3 Volt nach plus 12 Volt misst.
Theoretisch solltest du 15,3 Volt messen können, aber ob sich diese Trickreiche Spannung sehr stark belasten lässt, müsste ausprobiert werden.


Kommentar von hanslernt2 ,

du meinst 12+ mit 3,3v+ zusammenschalten? Glaube das geht nicht auf xD. Messgerät alles da und paar Jährchen Erfahrung. Will das als günstiges Autobattetieladegerät umbauen weil Geräte mit soviel Leistung verdammt teuer sind.

Kommentar von MitchS ,

mMn solltest du eben nicht 15,3V messen, sondern 8,7V. Du misst ja dann nur den Potentialunterschied zwischen den beiden Schienen und da die ja den selben Bezugspunkt haben dürften keine 15,3V zu messen sein.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik, Elektronik, Strom, 7

geht leider nicht, da die beiden schienen ein gemeinsames massepotenzial haben, theoretisch möglich sind 8,7 volt zwischen der 12volt und der 3,3 volt schiene.

lg, Anna

Antwort
von unlocker, 14

du meinst in Serie, und den Grund warum das nicht geht hast du auch schon beschrieben.

Kommentar von hanslernt2 ,

jau Serie stimmt, andere Vorschläge zur Problemlösung?

Kommentar von unlocker ,

Etwas aufwändig, wenn man sich mit Elektronik auskennt (Änderung der Spannungsregelung) http://elektronikbasteln.pl7.de/atx-pc-netzteile-fuer-stabile-138-volt-umbauen.h...

Kommentar von hanslernt2 ,

ja das habe ich auch gesehen aber das NT das ich hier habe ist extrem Modern mit Kabel managmant usw. und ist anders aufgebaut.

Kommentar von unlocker ,

die Spannungsregelung dürfte aber ähnlich sein, d.h. die 5V sind geregelt, und wenn man die durch Änderung des Spannungsteilers wo die gemessen wird etwas erhöht erhöht steigt auch die Spannung auf der 12V-Leitung. Bzw. hat der bei obigem Link den Spannungsteiler entsprechend angepasst und auf die 12V gelegt

Kommentar von MitchS ,

Du willst das doch nicht im Ernst mit einem teuren, funktionstüchtigen Netzteil ausprobieren?

Ganz davon abgesehen, dass die Kondensatoren garnicht dafür ausgelegt sind dauerhaft solche hohen Strömen zu verarbeiten, solltest du das ganze doch lieber mit einem 15€ Netzteil ausprobieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community