Frage von LosRattos, 204

ATU Ölwechsel Angebot?

Moin an alle 🔧

Meine Frage an euch lohnt es sich für 40€ zu A.T.U zu fahren und dort einen Ölwechsel machen zu lassen (10W40) + Filter ❔ Oder soll ich das lieber selbst machen weil A.T.U schlecht ist wie sehr viele behaupten. Böse Zungen behaupten sogar das A.T.U manchmal das Altöl erneut rein gekippt hat...

Außerdem wolte ich eure Meinung zu der Liquid Moly ENTSCHLAMMER den man ja ins Öl kippt um die Ablagerungen zu entfernen beim Ölwechsel (nach 18 jahren vlt mal ne Überlegung wert?)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dunkel, 144

40 € inklusive Filter und Öl? Das kommt mir selbst bei 3.3 Litern sehr wenig vor. 


Bei meinem letzten (und auch für die Zukunft letzten) Besuch bei ATU hatte ich trotz Termins "Gelegenheit" 1,5h zu warten und konnte mich somit ein wenig mit deren Produkten beschäftigen. Wenn ich das richtig im Kopf habe lag der Liter Öl der Hausmarke bei rund 8 Euro +/-. Bei 3,3 Litern Öl und Filter dürften sich also allein die Materialkosten auf rund 40 Euro belaufen. Kommt mir also komisch vor.


Ansonsten kann ich leider nicht viel beitragen, ausser dass die mich nicht mehr als Kunden sehen werden. Da mein Licht bei Dunkelheit nicht wirklich viel hergab und mein befreundeter Kfz-Meister längere Zeit nicht greifbar war bin ich auch zu ATU. Bei deren (kostenlosem) Lichtcheck durfte ich trotz Termins 1,5h warten und hatte danach (kostenpflichtig) neue Lampen der Kennzeichenbeleuchtung, obwohl ich schwören könnte, dass diese bis dato funktioniert hatten. Die restlichen Lichter seien aber, trotz meines Hinweises auf die schlechte Ausleuchtung bei Nacht, alle tip top. 


Ein paar Wochen später hatte dann mein Kumpel Zeit und meinte dass die Scheinwerfer falsch eingestellt seien, was zur schlechten Ausleuchtung führte. 10 min. später war dann alles eingestellt und seither sehe ich auch nachts wieder gut :-) Soviel also zu meinem Vertrauen in die Kompetenz von ATU.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 141

Hallo!

Ich würde mir einen Preisvergleich von einer Vertragswerkstatt holen, die haben nämlich oft Angebote, die garnicht mal viel teurer als ATU sind... aber ein besseres Gefühl erzeugen... von ATU habe ich schon zuviel negatives gehört, als dass ich die Firma empfehlen würde --------> auch wenn nicht alle ATU Läden schlecht sein müssen, ich habe da Bauchschmerzen!

Ich habe bei Ford für den Öl- und Filterwechsel an meinem Mondeo 59 Euro bezahlt.. mit ALLEM ----------> und hatte dann sogar noch den Fordstempel im Scheckheft, nur ein Beispiel. Andere Hersteller (Opel etwa) bieten ähnliche Aktionen an. 

An 15-20 Euro sollte es mMn nicht hängen.

Antwort
von Havenari, 100

Ich lasse seit etwa 20 Jahren meine Ölwechsel bei ATU machen - bei meinem jetzigen Auto kosten die allerdings selbst dort um die 100 Euro...

Das Angebot ist konkurrenzlos. Die Frage lautet eher, ob man sich für 40 Euro die Mühe machen will, selbst einen Kanister Öl plus Filter zu kaufen, unter dem Auto rumzukriechen, dreckige Finger zu bekommen und nachher das Altöl zur Entsorgung zu bringen. Kann man machen - muss man aber nicht. Und seit ich gesehen habe, wie die Jungs in der Werkstatt an meinem damaligen BMW über eine Stunde rumgefummelt und geflucht haben (weil der so elend verbaut war), tue ich mir das gewiss nicht mehr an.

Der zweifellos äußerst günstige Preis ist einfach ein Lockangebot, um die Leute überhaupt erst mal in eine ATU-Werkstatt zu bringen. Nicht selten wird dann dort auf den einen oder anderen Mangel hingewiesen, der angeblich auch behoben werden müsse. Solche Hinweise sollte man aber besser noch von anderer Seite überprüfen lassen...

Antwort
von Rizi93, 122

Das mit dem Reinigungsadditiv kannst du machen. Genau so viel bringt aber auch das Warmlaufen lassen des motors vor dem Ölwechsel. Der nächste Ölwechsel ist mit 15.000Km desweiteram auch nicht so fern.

Ein Ölwechsel für 40€ höhrt sich aber schon verdächtig an. In regulären Werkstätten wird dies nur für das Öl verlangt und der ATU will sicher keine miese machen.

Wenn du das selbst machen möchtest, als Laie bitte nicht ohne die passenden Drehmomente für die Ölablassschraube und den Ölfilter. Desweiterem solltest du wenn du dies nicht in einer Werkstatt machst eine große wanne unters auto legen, da öle nicht auf den erdboden und so ins grundwasser gelangen darf. Am besten mietest du dir eine Hebebühne in ner werksatt an.


Antwort
von Kreidler51, 93

Mache es selber und lasse den Entschlammer weg (Braucht man nicht) den Motor schön warm fahren dann läuft es besser raus und reißt den Dreck mit.

Antwort
von Blindi56, 95

Man kann nicht behaupten, dass ATU schlecht ist. Nur werden die Mitarbeiter am Umsatz beteiligt, und finden somit garantiert noch jede Menge anderes, was man unbedingt vorher oder zusätzlich machen müsste. Typisches Lockangebot.

Kommentar von Rizi93 ,

So ein Preis ist nicht seriös. Bei einem herkömmlichen Ölwechsel kostet schon das Öl so viel. Arbeitszeit und Ölfilter nicht einberechnet. Der ATU wird dementsprechend sicher kein hochwertiges öl einfüllen.

Antwort
von wikinger66, 91

zu 1. ATU ist nicht grundsätzlich schlecht. Ein günstigeres Angebot wirst du kaum bekommen.

zu 2. "Entschlammen" kann nötig sein, aber birgt auch gefahren, dass der Motor anschlieschend Öl verbraucht, es kommt aber auf die Bauart des Motors an! Wenn regelmäßig mit Qualitätsöl ein Ölwechsel stattgefunden hat, ist es überflüssig.

Antwort
von Papassohnnemann, 63

Richtig lesen!!!!!
Da steht ab 40€.
Ich war auch mal da, aber für mein Auto kam das Angebot nicht in frage. laut Verkäufer

Antwort
von kenibora, 85

Bitte sage allen was für ein Auto Du hast???? Ist das Auto 18 Jahre alt oder Du...?? Wieviel Öl geht denn da rein? Und alles für 40,--€.....????

Kommentar von LosRattos ,

Honda Civic EJ9 1,4i 1998 (also 18 jahre)

3,3l Öl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten