Frage von annalowax, 99

Attest für die schule 2 monate?

Hallo,ich bin 13 jahre alt und gehe in die achte klasse..und werde gemobbt. Ich und meine mutter versuchen die schule zu wechseln,also so das ich nach denn sommerferien die neue schule besuchen kann. Die meisten schulen haben gesagt nein weil achte bis neune klasse alles voll ist und so halt und eine gesamtschule hat gesagt wir sollen mittwoch anrufen weil das die abteilungsleiter entscheiden :/ ich hoffe die sagen ja weil es gibt nur noch die schule :( ich habe meinem arzt das alles erzählt er hat gesagt das es ja sehr schlimm ist und hat mir ein attest gegeben wo drauf steht:,,schulwechsel dringend nötig!" Jeden tag sagen leute ich bin magersüchtig, klettergerüst und das die gerne mal sehen wollen wie ich vom dach springe und wir ein skelett zerspringe😢 werde auch von allen richtig ausgeschlossen und werde nurnoch fertig gemacht! Meine lehrer sagen auch zu mir das liegt alles nur an mir,das ich dumm bin und die stellen mich sogar fast alle paar tage bloß!😠😳😢 Und das passiert nicht erst alles seit paar monaten sondern das ist seit drei jahren so.. am anfang habe ich versucht nicht darauf zu hören aber es wird immer schlimmer!😣 ich komme im deutsch unterricht rein und welche aus parralel klasse und meine klasse lachen und sagen blöde sprüche :( irgentwann nach nh zeit kam alles hoch ich konnte einfach nicht mehr so tuhen als wäre es mir egal nein im gegenteil, ich ritze mich sogar weil mich das einfach nur fertig macht. Wegen alles denke ich schon selber daw ich das bin. Die haben mein selbstwertgefühl völlig zerstört 😔 ich gehe jeden tag mit bauchschmerzen und übelkeit zur schule und wenn ich abends ins bett gehe heule ich bis ich einschlafe:( das ist wirklich richtig schlimm für mich😳 ich will einfach nur schule wechseln und ich halte es wirklich nicht aus bis zu denn sommerferien erhlich!!!😣 am 15.juni oder so habe ich auch einen termin beim pschyologen :/ und mein arzt hat mir auch ein attest für die schule gegeben also von dienstag bis diesen freitag.. und meine frage wäre ob mein arzt mir ein attest geben würde bis zu den sommerferien,vllt damit ich eine auszeit habe und so:( also das sind ja fast 2 monate.. was denkt ihr😟?

Antwort
von huldave, 34

Das ist echt schlimm was du erzählst und es tut mir leid für dich.

Sag deiner Mutter, sie soll sich beim staatlichen Schulamt melden, das ist die übergeordnete Stelle deiner Schule. In der Regel gibt es dort Schulpsychologen, macht dort einen Termin aus und schildert euer Problem, auch mit dem Schulwechsel.
Die haben sicher Möglichkeiten dir weiter zu helfen.

Alles Gute für dich

Kommentar von paulklaus ,

Nirgendwo gibt es ein "staatliches Schulamt"...

pk

Kommentar von huldave ,

da ich in meinem iPhone Leben schon öfters bei staatlichen schulämtern war, kann ich dir versichern, dass es die gibt. es ist übergeordnete Stelle deiner Schule

Antwort
von Chouzaishi, 31

Hallo,

erstmal ist das leider eine recht schlimme Situation, in der du da steckst und als erstes lass mich sagen: durchhalten! und nicht auf dumme Gedanken kommen. Ich hoffe, du hast wenigstens deine Eltern als Ansprechpartner.

Der Schritt zum Psychologen ist ein guter und wird dir sicherlich weiterhelfen können.

Prinzipiell ist es einem Arzt möglich, dich für diese Zeit krankzuschreiben, wenn es ein Allgemeinmediziner ist, wird er aber möglicherweise in Erklärungsnot kommen, da dies nicht sein Fachgebiet ist. Du kannst ihn zu einer Überweisung zum Psychiater bitten, das ist ein Facharzt mit Spezialisierung auf Psychiatrie (und meistens auch Neurologie). Dieser kann dir auf jeden Fall ein Attest für diese Zeit schreiben. Außerdem haben viele Psychiater eine Fortbildung in Psychologie und können betreuend/begleitend Kurzgespräche bis zum Beginn einer psycholgischen Behandlung führen. Ob dies möglich ist, kann mit einem schnellen Anruf in der Praxis abgeklärt werden.

Des weiteren bietet sich die kostenlose Telefon (und mittlerweile auch Mail/Chat) Seelsorge bis zu deinem Psychologentermin an:

http://telefonseelsorge.de/


Viel Erfolg!


Antwort
von fcbayern10, 39

Hallo, also dein Problem ist schon recht schlimm :/ Aber ich denke, dass das vorläufige Fehlen vom Unterricht für 2 Monate wegen Mobbing sicherlich nicht gestattet werden kann. Da musst du andere Wege einleiten. Mobbin ist strafbar! Wenn deine Lehrer dir nicht helfen und sogar mitmachen würde ich mich entweder beim Schulministerium oder bei der Schulleitung beschweren. Mobbing gehört zu der Verletzung der Würde eines Menschens. "Die Würde des Menschen ist unantastbar" 1.grundsatz im GG. Ich möchte hier auch nochmal an alle sprechen. Leute, ein Mensch, der genauso so das Recht zu leben hat und genau die selben Freiheiten genießt wie alle anderen, DARF einfach nicht nach seinen Aüßerlichkeiten beurteilt werden. Es kann einfach nicht sein, dass es soweit kommt, dass Menschen, die von anderen Personen unterdrückt werden, psychische Schäden davontragen und die Leute die Mobben machen es auch noch ganz bewusst, sie nehmen das Opfer systematisch auseinander vielem ist das Ausmaß der Dinge überhaupt nicht bekannt und das ist wirklich das was mich wütend macht!!! Hoffe ich konnte dir helfen ;) LGfcbayern10

Antwort
von paulklaus, 13

ERSTENS: Deine Situation ist furchtbar und in ihrer lang anhaltenden Unerträglichkeit für dich GEFÄHRLICH !

ZWEITENS: Für Ursachen-Forschung (Wer tut dir was warum an ?) scheint es mir fast zu spät zu sein. MOBBING ist es NICHT, denn das geschieht heimtückisch, hinterhältig, anonym. Du aber kennst die dich zutiefst kränkenden Personen, Schüler wie Lehrer !

DRITTENS: Der Vorschlag / die Antwort, das Schulministerium einzuschalten, ist ebenso illusorisch wie unsinnig. Der erste Weg würde über den Klassenlehrer zum Schulleiter führen, dann - nächste Instanz - zu der für dich zuständigen Bezirksregierung !

VIERTENS: Über ein Jahrzehnt war ich an "meinem" Gymnasium SV-Verbindungslehrer = Vertrauenslehrer und hatte, Gott sei's geklagt, immer wieder mit vergleichbaren Fällen zu tun.

Da offenbar Lehrer weder willens noch in der Lage sind, dir zu helfen - ganz im Gegenteil !! - , würde ich mich um einen Mut verlangenden, aber äußerst effektiven Schritt bemühen: eine DIENSTAUFSICHTSBESCHWERDE entweder gegen den Klassenlehrer oder direkt gegen den für sein Kollegium verantwortlichen Schulleiter !

Check diese Möglichkeit mit einer Person, die sich im Schulrecht auskennt, um die richtigen Formulierungen zu finden !!

Viel Erfolg ! Alles Gute !

pk

Antwort
von TheFro, 44

Ich weiß nicht ob sowas möglich ist, 2 Monate ist eine lange Zeit aber noch nicht annähernd so lange wie 3 Jahre! Es ist bescheuert wenn man von Leuten, die immer einen auf perfekt machen "gemobbt" zu werden anstatt die dich einfach in Ruhe lassen und nicht noch versuchen dich noch mehr zu verletzen :\

Kommentar von annalowax ,

ja..:(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten