Frage von ciannafan766, 42

atommodell wie viel elektronen dürfen auf die schalen sein?

Antwort
von ThomasJNewton, 14

Die Maximalanzahl pro Schale ist einfach zu errechnen:

Schalennummer zum Quadrat mal Zwei.
Also, wenn "n" die Schalenmummer ist, 2*n².

Die Elektronen kümmern sich aber nicht so sehr darum, was sie dürfen, eher darum, was sie können.

Denn es braucht unterschiedlich viel Energie, die Elektronen in die Schalen zu befördern.
Und wenn du nicht grad Energie zuführst, in Form von Licht oder Wärme, werden sie sich die Schale mit der niedrigst möglichen Energie aussuchen.
Sofern dort noch Platz ist.

Und dabei gibt es eine Komplikation, dass nicht alle Plätze (Orbitale) einer Schale engergetisch gleich hoch sind.
Man spricht auch von Unterschalen, oder s, p, d, f ...

Und die "billigen Plätze" einer höheren Schale sind dann auch mal billiger als die teuren Plätze einer niedrigeren Schale.

Das führt dazu, dass die Schalen nicht ordentlich nacheinander (und vollständig) gefüllt werden.
Es geht im Grunde zu "wie bei Hempels unterm Sofa".
Man kann es auch "Chemie" nennen.

Antwort
von TheHarshHeretic, 22

Es müssen bei einem Atom so viele Elektronen, wie auch Protonen im Kern vorhanden sein. Bei den Schalen geht man mit simpler Rechnung vor. 1. Schale -> 1^2 x 2 = 2 also 2 Elektronen max. auf der 1. Schale. Für Schale 2 gilt 2^2 x2 = 8 also max 8 Elektronen auf der 2. Schale usw. Schau immer in die Hauptgruppe, die gibt an wie viele Außen/Valenzelektronen vorliegen. Dann schaust du rechts bei den Perioden, welche Periode vorliegt schauen. 3. Periode = 3 Schalen. Dann zeichnest du dein Schalenmodell und beginnst die Elektronen von außen nach innen zu zeichnen. Ist am sichersten^^

Kommentar von ThomasJNewton ,

Ist am sichersten

Aber falsch. Oder nur bis zur 3. Periode richtig. Oder halbrichtig.

P.S. Schale und Periode sind nicht annähernd dasselbe.

Kommentar von TheHarshHeretic ,

4. Periode = Elemente besitzen 4 Schalen, was ist daran falsch? Ist auch nicht falsch. Ich picke mir ein Element aus der 4. Periode z.B. Kalium. Beginne 4 Schalen zu zeichnen. Auf der 4. Schale liegt ein Valenzelektron vor, da 1. Hauptgruppe. Nun fange ich wieder vom Ursprung an, also von der 1. bis zur 3. Kann sein, dass du dachtest ich würde jetzt mit der 3. weitermachen, meine ich aber nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten