Frage von Bertthomas, 6

Atmosphärische "Tidewelle" und Gleitboote muschelfrei?

Zwei "superintelligente" Fragen: Der Mond sorgt in den Ozeanen für Tide, auch in der Atmosphbäre? Das müsste man doch an 2x täglich wechselnder Windrichtung bemerken. (Luft hat allerdings nur ein 850gstel der Masse von Wasser). Am Liegeplatz auf Salzwasser haben alle Boote ein "kleines" Problem: Entenmuschelbewuchs, ggf. auch Korallen. Kann man den bei Gleitfahrt los werden, weil der Schiffsboden oberhalb der Rumpfgeschwindigkeit vibriert bzw. die Bugwelle wie ein Hochdruckreiniger wirkt? Welche Erfahrung haben da Moitorbootseigner mit ihren Freizeitschnellbooten? Und warum verlieren Flüchtlingsschlauchboote und Rettungsflöße (wie das der S.Y. "Lucette") nach 2 Wochen Luft? Flexibele Luftkammern dürften für scharfkantige starre Muschelschalen eigentlich keine Haftungsgrundlage liefern.

Antwort
von ponyfliege, 4

es sind drei fragen.

erstens - es müsste VIERMAL täglich die windrichtung wechseln. tut sie auch. allerdings ist diese luftbewegung auch von der grosswetterlage abhängig.

zweitens - nein. der "hochdruckreiniger" mit seinem bisschen druck beeindruckt muscheln und korallen nicht sonderlich. ebenso wenig das bisschen vibration.

drittens - salzwasser, das kunststoffe angreift. salzkorrosion. der kunststoff wird porös, bzw. spröd.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community